Spam: Echten Absender ermitteln?

Dieses Thema im Forum "Mail-Programme" wurde erstellt von papi, 14. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. papi

    papi Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2001
    Beiträge:
    34
    Hallo,

    aleine heute erhielt ich fast 800 (!) Spam-Mails... ;-((((
    Allerdings waren es keine an mich verschickten Mails, sondern Mails, die an mich als angeblichen Absender zurück gingen! HIer hat jemand mit gefälschtem Absender gespammt und dazu meinen Domainnamen verwendet, weshalb ich nun alle die Mails bekomme, die nicht zustellbar waren.
    Ich darf mal annehmen, daß auf jede nicht zustellbare Mail dutzende kommen, die zugestellt werden konnten.
    Auch wenn vermutlich nur wenige der Empfänger den Dreck lesen und mich verantwortlich machen werden, würde mich mal interessieren, ob man aus dem Header einer Mail den tatsächlichen Absender ermitteln kann und ob man als Geschädgter - ich fühle mich massiv geschädigt! - nicht wenigestens als symbolischen Akt Anzeige erstatten sollte. Das wird vermutlich nicht wirklich etwas bringen, weil der Spammer sicher nicht unbedingt von einem Rechtsstaat aus spammt, aber wie heißt es doch so schön? Kleinvieh macht auch Mist! Nur, wenn sich möglichst viele Internet-User wehren, wird die Spammerei evtl. ein wenig eingedämmt.
    Kennt sich jemand mit den Mails aus? Hat man eine Chance, den echten Versender zu ermitteln? Wenn ja: Wie?
    Danke für Eure Tips.

    Gruß Papi
     
  2. papi

    papi Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2001
    Beiträge:
    34
    Hallo,

    kein Account: Ich bin Inhaber mehrerer Domains. Z. B. die meines Namens und auch von gewerblich genutzten Domains. Die kann ich nicht mal eben löschen. Die als Absender angegebenen Mailadresen gibt es nicht (oft so ein kryptisches zyxsgkelr@... und ähnliches), aber das nützt nichts, weil ich den Dreck eben als Inhaber bzw. Administrator der Domain ganz automatisch bekomme.
    Und eben deshalb muß ich wohl auch zukünftig mit solchen Geschichten leben.

    Gruß Papi
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    wenn der ganze Mist aus irgendwelchen Ländern anderer Kontinente o. ä. kommt, wirst du wohl sehr wenig Chancen haben. Über/ Aus dem Header wird zwar letztendlich wohl auch der Mailadressen-Anbieter hervorgehen. Aber wer da letztendlich hinter steckt, dazu musst du den Anbieter anschreiben und um Herausgabe der Daten bitten (langwieriger Weg).

    Installier dir doch ein Anti-Spam Tool oder nutz Mozilla/ Thunderbird und besorg dir die training.dat (damit wird ca. 90% des Spams ausgefiltert und gleich ungelesen "vernichtet"). Mehr zu Mozilla bzw. Thunderbird (das ist das in Mozialla integrierte Mailprogramm, jedoch nur Solo - also ohne den dazugehörigen Browser) und dem Spamfilter hier http://www.hardtecs4u.com/reviews/2003/mozilla1.3/

    Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen