1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Spam: Mit Filtern und Verstand gegen Werbemails vorgehen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von indic, 3. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. indic

    indic Byte

    In der Meldung steht das 30% des weltweiten Datentrasfers durch Spam verursacht werden - und kürzlich stand in einer Medldung, daß Tauschbörsen 2/3 des Datentrasfers ausmachen würden. Während ich letzteres durchaus glauben könnte, erscheinen mir die 30% Spam doch etwas zu hoch. Das hieße nämlich, für sämtliche restliche Anwendungen (z.B. Videostreaming, legale Downloads, erwünschte E-Mail, einfaches Surfen...) bleiben nur 4% des Datentraffics übrig. Das glaubt doch wohl kein Mensch, oder?

    Gruß
    indic
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen