SPD plant Haftstrafe für Spammer

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Fleckenteufel, 22. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Denise v. Hoorn

    Denise v. Hoorn Byte

    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    68
    Denn Spam kommt zum einen nur zu einem geringstem Teil aus Deutschland, zum anderen schützt bereits das Wettbewerbsrecht vor unerwünschter Werbung.
    Und dann möchte ich mal sehen, wie ein solches Gesetz tatsächlich durchgesetzt werden soll.
    Fazit: Purer Alibismus und Volksverdummung. Das ist wie der immer wiederkehrende Schrei nach härteren Gesetzen nach der Sprengung eines Kinder****orings.

    Denise
     
  2. Irmer

    Irmer Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2000
    Beiträge:
    236
    Die meisten Spammails kommen doch sowieso nicht aus Deutschland.
    Da juckt das die leute die in Timbuktu sitzen recht wenig....
     
  3. Und zwar Lebenslänglich.
     
  4. Floti

    Floti Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    13
    Richtig.
    Ein Blick auf: http://www.spamhaus.org/rokso/index.lasso
    gibt einen Eindruck dessen, wo die grössten Auffälligkeiten anzutreffen sind.
     
  5. bond7

    bond7 Megabyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    1.074
    @MHJ

    ja , auf deiner HP , im DL-bereich...die links über anti-leech sind quatsch ! du hättest doch die freeware gleich dort verlinken können wo die installer-sachen liegen im netz (bei hersteller oder softwareverteiler). ein bisschen werbung zu machen für die eigene HP ist ja nicht verkehrt, nur sollte da auch was gehen !:D
     
  6. MHJ

    MHJ Byte

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    108
    Im Grunde genommen ist alles richtig was gesagt wurde.
    In erster Linie sei aber mal wieder den Kritikern gesagt, das es immernoch am besten ist, sich selber zu schützen.
    Dies kann man zum Einen mit Software, zum Anderen mit dem Überdenken seines eigenen Surfverhaltens tun.

    Die meisten SPAM-Opfer machen z. B. den Fehler, sich überall kostenlose Angebote von Webspace, Gästebüchern etc. zu besorgen, nur um im Netz präsent zu sein. Ebenfalls schreiben sie sich in Gästebücher ein oder melden sich in unzähligen Foren an. Da muß man sich, trotz immer wiederkehrenden Hinweisen das man seine persönlichen Daten keinem weitergibt, nicht wundern, das man ständig SPAM erhält. Ich bin seit 8 Jahren im Netz und habe damals 3 eMail-Adressen angemeldet, auf die ich heute gerade einmal 3 Mails im Monat SPAM erhalten. Das bezeichne ich mal als wenig. Mir für sowas eine Anti-SPAM-Software zu installieren, ist Blödsinn.

    Opfer von MyDoom und Co. SPAM sind natürlich mal nicht erwähnt. Wer sich zu bequem ist, Anti-Virus-Software zu benutzen oder es deswegen nicht tut, weil er meint, er möchte für sowas kein Geld ausgeben, der muß sich nicht wundern, wenn es kracht. Es ist mir klar, das viele auch erst zum Opfer werden, weil Freunde etc. eben diese Einstellung haben, und auf einmal landen in allen Adressen im Outlook Express Adressbuch eben solche Virenmails. Nun ja dann sollte man eben diesen Leuten, auch wenn sie Freunde sind, mal auf die Füße treten, mit der Bitte ebenfalls etwas für die eigene Sicherheit zu tun. Ist nur meine Meinung.

    Wer sicherer durchs Netz surfen will, und das in erster Linie mit dem Internet Explorer tut, kann ja mal auf meine Homepage gehen, und sich die Download-Area anschauen. Sie wird immer auf aktuellem Stand gehalten und es befinden sich dort sehr gute KOSTENLOSE Schutzmaßnahmen. Leider darf ich die URL nicht posten aber sie steht ja in meinem Profil.
     
  7. Marodeur

    Marodeur Byte

    Registriert seit:
    3. Mai 2000
    Beiträge:
    32
    Sollen sie lieber nix machen und damit ebenfalls eine Heimat für die Spamer zur verfügung stellen? Man o man...

    Mehr als das dies jedes Land national durchsetzt geht halt nicht, aber besser so als gar nix tun und ihnen weiterhin Tür und Tor öffnen...
     
  8. rinderbruehe

    rinderbruehe Byte

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    15
    Mag ja alles schön und gut sein, nur wieviel % Spam kommen aus DE?? Richtig, kaum etwas. Der Spammer sucht sich dann eine Residenz (Seychellen, Tuvalu, kanarische Inseln, wo auch immer), wo er ohne Strafverfolgung munter weiterspammen kann. Und dann bringt das neue Gesetz genau was...? Genau! LEute wie Hern Kelber sollte mal ein Internet-Grundkurs nahegelegt werden, um nicht immer an der Realität vorbei irgendwelche achsotollen Gesetze sich auszudenken. Und der "dumme, computergeBILDete" Bürger glaubt natürlich wieder, alles wird für Ihn gut und macht bei der nächsten Wahl sein Kreuz links oben. Den Gedanken an sich finde ich ja begrüßenswert, das sich jemand wieder mal mit diesem Thema auseinandersetzt, aber was da jetzt wieder rauskommt....

    rinderbruehe.
     
  9. pixel

    pixel Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2000
    Beiträge:
    403
    Wenn die SPD bei den grossen Problemen des Landes doch auch so entschlussfreudig wäre... aber Spammer haben halt keine Lobby, gell :-/ Aber trotzdem begrüssenswert angesichts der Unmengen von Werbemails, die man mittlerweile bekommt.
     
  10. la2001

    la2001 Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2004
    Beiträge:
    13
    Finde auch das das richtig ist !

    :volldoll:

    Nur muss man das Gesetz auch entsprechend anwenden und die Spammer ausfindig machen.
     
  11. grizzly

    grizzly Megabyte

    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    1.411
    richtig so.man muß die spammer da treffen,wo es weh tut, am Geldbeutel bzw. der Freiheit.......
     
  12. bond7

    bond7 Megabyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    1.074
    die USA zieht doch schon mit und die branchenriesen (M$, AOL und andere) haben doch schon sammelklagen gestellt gegen spammer .
    diese entwicklung wie man mit spammern umzugehen hat, kann ich nur ausdrücklich begrüssen.:wink:
     
  13. hwagner

    hwagner ROM

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    7
    Aber Deutschland und Europa alleine reichen da nicht!

    Da müssten schon mal alle großen an einem Strang ziehen...
    und wie soll das im "WorldWideWeb" funktionieren?? :heul:

    hw
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen