Speedwechsel bei Telekom -- Fastpath?

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von der--henner, 22. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. der--henner

    der--henner Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    12
    Hallo,

    ich habe DSL 1000 von der Telekom (t-online) und fastpath ... ich wollte mal fragen wie das ist wenn ich die Geschwindigkeit von 1k auf 2k wechsele, wie das dann mit fastpath ist? bleibt das bestehen oder muss ich die 25 einrichtungsgebühre erneut zahlen. und was lohnt sich mehr? 2000 oder 6000?

    MfG

    PS: Rechtschreibung schlecht, musste schnell gehn :jump:
     
  2. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    Fastpath mußt Du dann neu beantragen.

    Was sich mehr lohnt = Ansichtssache; wenn Du nicht ständig "Video on Demand" nutzt oder große Datenmengen lädst reicht DSl 2000 locker.
     
  3. KRennz

    KRennz Kbyte

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    157
    Hi,

    Kommt immer drauf an was Du machen willst und was Dein Gegenüber hat. Mit e-mule reicht auch noch das uralte 756? DSL
    Ich habe 1500. Reicht mir. Mein Sohn hat 2000, er spielt viel, wird manchmal eng, besonders wenn er auch noch downloadet.

    Für normale User reicht 2000. Ist auch nicht so teuer. Wir bezahlen bei AOL für eine echte Fulltimeflat ohne Mengenbegrenzung € 29,90. Lade manchmal am Tag mehrere Gigas runter.
     
  4. der--henner

    der--henner Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    12
    Also... danke erstmal ... aber ich will noch wissen ob man dann nochmal die 25€ bezahlen muss. das wär nich so doll ... naja kann man nix machen wenns so wäre...

    MfG,
     
  5. dnalor1968

    dnalor1968 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    20.365
    Frag doch direkt bei der Telekom. Da du Fast Path schon hast, kann es durchaus sein, dass Du es nur mit angeben musst, ohne extra eine Einrichtungsgebühr dafür zu bezahlen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen