1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Speicher defekt??

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Rob204, 11. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rob204

    Rob204 Byte

    Registriert seit:
    28. Juli 2002
    Beiträge:
    50
    Hallo, habe folgendes problem.
    ich habe ein epox 8k3a board, ati radeon, 60gig ibm platte,
    und einen 512DDR333 samsung riegel.
    alles lief problemlos, bis gestern plötzlich der rechner nach dem starten sofort neu bootet. dann lief er einige zeit.
    im betrieb fuhr er dann plötzlich runter.
    wenn ich dann neu starte bekomme ich eine fehlermeldung über die ntfs.sys.
    eine neuinstallation ist nicht möglich , weil bei der installation bekam ich den fehler setupdd.sys konnte nicht gelade werden.die cd ist aber in ordnung.
    dann habe ich mal den speicher in einen anderen slot gesteckt, und siehe da es lief.
    ich fing an win xp zu installieren. Doch dann erneut ein fehler.
    erst blue screan, dann wieder fehlermeldung mit ntfs.sys.

    Bin am ende, weis jemand rat??

    Danke

    Rob204
     
  2. Rob204

    Rob204 Byte

    Registriert seit:
    28. Juli 2002
    Beiträge:
    50
    hab die lösung gefunden.
    wie vermutet war der arbeitsspeicher defekt.
    habe jetzt einen neuen, und alles ist problemlos.

    weiß jemand wie lange samsung garantie auf ihre riegel gibt??
    der defekte ist nämlich erst knapp über 2 jahre alt.

    gruß

    rob204
     
  3. Rob204

    Rob204 Byte

    Registriert seit:
    28. Juli 2002
    Beiträge:
    50
    Ich weis nicht. ich habe keine erfahrung mit linux.
    und ausserdemlief die platte ja fast 2 jahre mi dem ntfs dateisystem. und ich habe die platte mit partition magic gescannt, und es wurden keine fehler gefunden.

    Ach ja und danke für die schnelle antwort.

    gruß

    rob204
     
  4. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Ohne Gewähr:

    Diesen Text habe ich dir aus einem Lösungsvorschlag herauskopiert:
    Das Problem: Windows XP / 2000 stürzt ab beim Boot mit einem Fehler in der Datei ntfs.sys Wenn man im Internet stöbert, findet man viele mögliche Erklärungen für diesen Fehler. Wer Hardware-Fehler eindeutig ausgeschlossen hat, erlebt z.B. folgendes: Eine Festplatte mit ntfs wird in einen funktionierenden XP-Rechner gesteckt und sobald der erste Zugriff auf diese Platte erfolgt, stürzt der Rechner ab. Es liegt also eindeutig an bestimmten Datenstrukturen auf der Festplatte. Unter Knoppix konnte ich auf die Platte noch lesend zugreifen, aber z.B. nicht den Treiber ntfs.sys entfernen, damit ich dann ein chkdsk laufen lassen kann. Die Recovery Console von XP funktionierte auch nicht - stürzte ab, bevor man etwas eintippen kann. Lösung: Unter Linux/Knoppix gibt es ein Programm ntfsfix, das normalerweise verwendet wird, um ntfs-Partitionen zu korrigieren, wenn man unter Linux darauf schreibend zugegriffen hat. Mit diesem Programm konnte die Festplatte wieder soweit hergestellt werden, daß ntfs.sys nicht mehr abgestürzt ist und ein scandisk alles wieder in Ordnung gebracht hat.


    salve
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen