1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Speicherfehler, Festplatte, RAM oder was? Mysteriöse Fehler

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Henker, 7. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Henker

    Henker Kbyte

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    155
    Hallo!

    Folgendes Problem:

    Der PC von mir lief schon seit über 1 Jahr ohne irgendwelche Probleme. Es wurde keine Hardware ausgetauscht oder Treiber neu installiert.

    Vor ein paar Tagen lies sich WinXP nicht mehr starten, nach dem Ladebildschirm kam ein Bluescreen:
    STOP 0x00000024 (0x001902FE, 0xF9E6980C, 0xF9E6980C, 0xF981F1FC)
    Ntfs.sys - Address F981F1FC base at F98120000, DateStamp 41107EEQ

    -> Ich dachte mir RAM-Speicher... Ich hab 2 Riegel à 256MB drin. Baute sie abwechselnd aus, aber das Problem bestand weiterhin.

    Dachte mir es wäre wirklich ein Treiberproblem und wollte statt WinXP erstmal Win98 installieren, doch zum installieren kam ich nicht, dank irgendwelcher SUWIN.exe Fehler.
    Dann hab ich WinXP wieder draufgeschmissen, bekam ein paar Fehler, aber die konnten auch an der CD liegen, weil sie ein paar wenige Kratzer aufweist.

    Ich führte dann CHKDSK aus und er fand Fehler im Dateisystem und in der Volumenbitmap.

    Es lief auch alles prima. Hab Treiber installiert [über Windows-Update!] und Sygate Firewall + Antivir 7 [neuste Version].

    Dann war ich weg und hab den PC ausgemacht. Kam wieder, bootete ihn und direkt nachdem ich mein Konto geladen hatte, wieder Bluescreen.
    Der tritt nun öfter und unregelmäßig auf, beim öffnen und laden irgendwelcher x-beliebigen Anwendungen.
    Oder die Anwendungen stürzen einfach so ab....

    Was soll das sein? Vielleicht doch die Festplatte irgendwelche Fehler bekommen?
    Verstehe nur nicht wieso, da sie einen extra Kühlerfan besitzt und keinen Erschütterungen durch aussen ausgesetzt ist.

    Dank an alle Helfer. ;)

    edit:
    Der Rechner:
    AMD Sempron 2300+
    512MB DDR-Ram
    WinXP Pro SP2 [alle Updates]
    GeForce FX5200
    ASRock K7Upgrade-600
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    54.002
    Hi!
    Es gibt von den Festplattenherstellern Diagnose-Tools - diese(s) mal runterladen und die Platte damit testen (läuft meist von Bootdisk)
    Es kann aber auch an zu hohen Temperaturen und/oder einem schwachen Netzteil liegen (mal mit Everest oder Speedfan die Temps. / Spannungen überprüfen)

    Gruß, andreas
     
  3. Henker

    Henker Kbyte

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    155
    Also erstmal die ersten Daten:

    Temperaturen
    Motherboard 38 °C (100 °F)
    CPU 48 °C (118 °F)
    Maxtor 6Y120P0 25 °C (77 °F)

    Kühllüfter
    CPU 2482 RPM
    Gehäuse 1974 RPM

    Spannungswerte
    CPU Core 1.63 V
    +3.3 V 3.28 V
    +5 V 4.92 V
    +12 V 12.47 V
    +5 V Bereitschaftsmodus 5.04 V


    Aber das mit dem Netzteil glaub ich ernsthaft nicht, weil er ja wie gesagt schon seit über nem Jahr läuft ohne Probs.
     
  4. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    54.002
    Die Daten sehen erstmal OK aus.
     
  5. Henker

    Henker Kbyte

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    155
    Also MemTest-86 3.2 findet keine Fehler und PowerMax hat an der HDD auch nix zu beanstanden....:confused:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen