1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Speichermanagment unter Win98

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Felixx, 4. Oktober 2000.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Felixx

    Felixx Byte

    Registriert seit:
    4. Oktober 2000
    Beiträge:
    24
    Ich kann soviel RAM installieren, wie ich will,
    nach dem Start waren bei Win98 und 128 MB ca 40% des Arbeitsspeichers verbraucht ,nach Installation
    von weiteren 64 MB sind es ebensoviel, also noch
    knapp 100 MB frei.
    Man sollte annehmen, dass bei einer gleichen Anzahl beim Start geladener Programme der Verbrauch im Verhältnis nach dem Aufrüsten abnimmt, dem ist aber nicht so.
    Dazu kommt, dass, besonders bei Surfen im Internet
    sich der Speicher immer wieder "vollsäuft" und
    wenn ich nicht aufpasse, läuft irgendwann gar nichts mehr.
    Selbst im Ruhezustand (!) nimmt der Arbeitsspeicherverbrauch schrittweise etwas zu (gemessen mit FreeMem Pro).
    Hat jemand eine Idee?
    Jemand meinte, das wäre eine Ressourcen-Problem
    von Windows. Aber kann ich was dagegen tun (außer
    "Programme schließen"?)


     
  2. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Mit Freemem Pro oder WinRamBooster (Download: http://www2.datatip.de/file.php3?areaid=2&fileid=467) kannst Du ja einstellen, dass beim Unterschreiten einer Mindestmenge von verfügbarem Speicher ein Teil des aktuellen RAM-Inhalts auf Festplatte ausgelagert wird (gemäss Einstellung: soviel RAM freimachen).
    Mit dieser Methode wird Deine Kiste wesentlich stabiler; denn beim Auslaufen des freien RAMs gibt es etliche Programme, die hängen bleiben oder abstürzen.

    Noch soviel: am besten immer mindestens 20 MB frei haben, und jeweils einen Drittel des vorhanden RAMs freigeben (so meine Erfahrungwerte aus dem Gefühl heraus).

    Gruss,

    megatrend
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen