Speichern & Archivieren

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Richenza, 31. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Richenza

    Richenza Byte

    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Beiträge:
    9
    Ich arbeite seit einiger Zeit beruflich mit Digitalfotografie und muss sehr viele Bilder erstellen.
    Diese werden natürlich zunächst auf dem Laptop, später auf CD oder DVD gespeichert. Nun ist ein Projekt zuende und das Ganze wird auf einer externen Festplatte gespeichert.
    Die Frage, die sich dazu stellt ist, nach der Haltbarkeit dieser Medien: wie lange halten die Daten?
    Anders als das Schwarzweißfoto, welches auch zT. nach vielen Jahrzehnten noch gut aussieht (sofern man es nicht auf der Fensterbank im Sonnenlicht lagert), muss man ja doch mit Datenverlusten rechnen.

    Wie seht ihr das Problem oder habt ihr Ideen dafür, wie man Datenverlust minimieren kann?

    Über eine Diskussion würde ich mich freuen......
    Danke schonmal

    Richenza

    Beitrag verschoben von fidel_castro
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    das Problem sehe ich weniger in der Haltbarkeit der Medien (CD, DVD, magnetische Speicherung), sondern eher darin ob du in 10 oder 20 Jahren noch eine Hardware bekommst mit der du diese Medien überhaupt auslesen / ansprechen kannst. Ich vermute einmal dass du diese Hardware nicht mehr bekommst.

    Bedeutet du musst eh alle paar Jahre umkopieren auf neue Hardware-Medien.
     
  3. Richenza

    Richenza Byte

    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Beiträge:
    9
    Ich sehe das ja an meinen Disketten, die habe ich auch alle umkopiert auf CD. Nach ca. 3 Jahren bekomme ich nicht mehr alle Dateien geöffnet... egal, welcher Dateityp es ist.
    Noch habe ich die Disketten nicht entsorgt, bei Stichproben haben sie auch noch funktioniert. Noch habe ich auch einen Rechner, der ein Diskettenlaufwerk hat, mein Laptop hat schon keines mehr.
    Nun bin ich ja eine Privatperson, deren Datenbestände irgendwie noch übersichtlich sind (bei Disketten sowieso!). Ich sehe das eher Probleme bei Behörden, die evt. große Mengen an Digi-Fotos oder AutoCAD - Dateien haben, die Entwicklung geht da doch recht schnell, was Formate uä angeht. In den meisten Ämtern, die ich so kenne, ist niemand da, der wirklich Datenpflege betreibt.
    Kann man im Prinzip alles nur ausdrucken?? Das war/ist aber doch auch nicht Sinn der Sache, oder?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen