1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

spiele absturz/neustart bei spielen/videos

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von cbudjan, 27. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cbudjan

    cbudjan ROM

    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    3
    Hallo,
    ich habe leider ein ziemlich schwerwiegendes Problem mit meinem neuen (aufgerüsteten) PC.

    Zunächst meine Hardwareangaben:
    Mainboard: Gigabyte GA-7N400-L1 mit neusten Nforce Treibern von Nvidia
    CPU: Athlon XP 2500+ Barton
    RAM: 2x 333Mhz Infineon DDR-Ram im Dual-Channel-Mode
    Grafikkarte: Sapphire Radeon 9500 Atlantis mit neusten Ati Catalyst Referenztreibern
    Festplatte: IBM 80GB 7200 rpm
    OS: Windows XP Professional mit SP1a und Directx 9.0b

    Mein Problem:
    Wenn ich ein Spiel starte (egal ob opengl oder direct3d (z.B.: Quake3, Unreal2, MaxPayne2, RTCW: ET, AOE2, Halo oder Dungeon Siege))
    stürzt das Spiel ohne jeden ersichtlichen Grund ab (d.h. _ohne_ Fehlermeldung), der PC stürzt aber nicht komplett ab. Vielmehr wird das Spiel einfach ohne mein
    zutun beendet, es bringt weder eine Fehlermeldung noch hat es weitere ersichtliche Folgen für den Rest des Systems (Explorer etc.).
    Manchmal (seltener als obiges Problem) startet der PC auch mitten im Spiel neu. Dies geschieht auch manchmal, wenn ich Filme schaue.

    Ich habe schon in mehreren Foren nachgefragt und auch Bekannte usw ausgefragt und die einzigen (auch durchaus plausiblen Antworten sind):
    1. Netzteil zu schwach: Dies kann aber meines Erachtens bei mir nicht der Fall sein, da ich mir extra für den neuen PC ein 350W Netzteil von "BeSilent!" gekauft
    habe, und ich auch Freunde haben mit gleichstarken Netzteil und ähnlich gearteter PC Konfiguration bei denen es ohne Probleme läuft.
    2. PC (CPU/GPU/System) wird zu heiß: dagegen spricht 1. die Tatsache, dass die Abstürze auch teilweise kurz nach dem starten des PC's/des Spiels stattfinden,
    d.h. der PC eigentlich noch ziemlich kühl sein müsste und 2. die Tatsache, dass ich 2 Gehäusekühler und 1 Slotblechlüfter für die Grafikkarte eingebaut habe
    und die Temperatur konstant auch nach starker Belastung (Benchmarks, Spiele, Filme) auf ca. 40-41 °C (CPU) respektive ca. 33 - 38 °C (System) bleibt.
    3. (Eher unwahrscheinlich) Ram ist kaputt: allerdings machen dann die Abstürze keinen Sinn, da bei kaputten Ramriegeln wahrscheinlich der komplette PC abstürzen würde und ich zudem die Riegel mit "memtest" durchgecheckt habe.

    Ich habe wirklich keine Idee mehr außer das die Hardware nicht miteinander kompatibel ist (unwahrscheinlich) oder die Hardware beschädigt ist - was heißen würde dass ich die gesamte Hardware (weil ich nicht weiß worans liegt) umtauschen müsste...
    Ich danke schonmal für konstruktive Vorschläge/Antworten
     
  2. pignix

    pignix Kbyte

    Registriert seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    244
    Hi,

    habe mich mit selbigem Problem auch so 6 Monate rumgeschlagen. Bei mir lag´s irgendwie daran, dass die Graka nicht genug Saft bekommen haben muss. Ein probehalber eingesetztes seid Monaten einwandfrei im Parallelrechner laufendes Netzteil führte sogar zu schlimmerem. Ich habe probehalber einfach mal den Kabelbaum des Netzteils zum Stecker auf dem MB hin und herbewegt; da ging das Bild komplett weg. Jetzt habe ich MB + 1 Riegel RAM + Netzteil erneuert. Läuft. Tu Dir einen Gefallen und investier die rund 180 Euro. Alles andere macht keinen Spass.

    Gruß
    pignix
     
  3. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Klingt dann eher nach zu aggressiven Speichertimings - diese mal auf Autoerkennung und/oder aggressive Einstellungen zurückfahren .

    Alternativ nur ein Speichermodul zum Testen benutzen
     
  4. cbudjan

    cbudjan ROM

    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    3
    du hast also die selben probleme gehabt ? ich hab nur noch eine frage wegen dem umtauschen: musstest bzw hast du den prozessor auch umgetauscht oder nur mainboard und ram? und wie hast du das gemeint mit "mit einem ram modul gings" dann hieße das doch, dass es am ram liegt oder? :) oder ist das mainboard auch an den abstürzen schuld und das ram war eigentlich in ordnung. wäre gut wenn du mir so schnell wie möglich antwortest weil ich bald kein internet mehr habe und es gerne vorher wissen möchte...
    schreib am besten eine mail an: crowley@kapitalisten.de
    vielen dank schonmal für deine hilfe!
     
  5. sapo

    sapo ROM

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    2
    ENDLICH JEMAND MIT DEM GLEICHEN PROBLEM!!!

    bei mir is haar genau das slebe los. aber nachdem ich jetzt schon ein halbes jahr lang verzweifelt versucht hab, mir von alen möglichen leuten hilfe zu holen, hab ichs aufgegeben und mein mainboard und mein ram verkauft. der arbeitsspeicher war bei mir eindeutig mitschuld, da einer der beiden riegel alleine immer fehlerfrei lief, aber beide zusammen nie.

    mein tipp: wenn du die möglichkeit hast, dir ram, grafikkarte und mainboard auszuleihen, versuchs. wenn nciht, quäl dich nicht lange damit herum und kauf dir die besagten teil (graka nicht un bedingt) neu. es is die mühe nicht wert.

    (es sei denn, die ram-riegel sind falsch angeordnet...)

    hoffe ich konnte helfen
     
  6. cbudjan

    cbudjan ROM

    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    3
    Netzteildaten: ( Netzteil, CE/ATX, 350 Watt be quiet!, ATX1.3)

    DC-Ausgang: +3.3V +5V +12V
    max. Spannung: 28A 32A 18A

    das wäre allerdings ärgerlich, da ichs wahrscheinlich nicht mehr umtauschen kann... aber immer noch besser als alles andere :)
     
  7. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    Hi,

    klingt aber schwer nach Netzteil.

    Wieviel Leistung hat denn das NT ?

    Ampere ? -> 3,3 V
    Ampere ? -> 5 V
    Ampere ? -> 12 V

    mfg
    Y
     
  8. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Hallo,

    dein netzteil hat ausreichend power, da liegt der fehler also nicht.
    klär mal noch die treiber sachen ab.

    mfg ossilaotta
     
  9. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen