Spiele-Test: Singles - Flirten was das Zeug halt

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von unimatrix_512, 13. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Na endlich mal eine Software für beziehungsunfähige Wichskrüppel. Fein, dann geht dieser Personenkreis dem Rest der Menschheit endlich nicht mehr auf die Eier sondern legt sich mit seiner binären Barbie in das heimische Kuschelbettchen.
     
  2. hey du da ganz oben. bleib mal locker. ich hatte seit über 6 monaten keine (länger als die nacht) dauernde beziehung :D ein wichskrüppel bin ich trotzdem nicht.
    Ich find die idee ganz lustig.:)
     
  3. Ja klar, das Flirt-Übungsprogramm hat nichts mit Balztanz oder Beischlafanbahnungsübungen zu tun. Mir doch schnuppe, wann der User mit seiner binären Tusse da rummacht; fest steht doch aber, wen das Programm definitiv ansprechen soll. Und dazu hab ich mich ja im 1. Statement nun schon geäußert.
     
  4. Don Jonz

    Don Jonz Kbyte

    Ich kenne das Spiel selbst nicht, aus den Beschreibungen geht für mich aber hervor, dass man eine ganze Zeit lang braucht, bis die zwei Bewohner Sex haben werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, den Du als "Wichskrüppel" bezeichnest (was soll die Kombination der beiden Begriffe eigentlich aussagen?), die Motivation mitbringt, sich so lange durch das Spiel zu kämpfen, bis er seine zwei Figuren endlich im Bett (oder sonstwo) hat, um sich dann an den wahrscheinlich kargen und ab sechzehn Jahren freigegebenen Animationen sexuell zu ergötzen. So jemand geht eher ins Bordell oder leiht sich in der Videothek einen (interaktiven) ****ofilm (sofern er alt genug ist). Ansonsten kauft er sich einen Playboy oder dergleichen, die haben keine Altersbeschränkung.

    Du solltest vielleicht einmal Deine aufs rein Sexuelle verkürzte Sichtweise überprüfen.
     
  5. Also sorry, primitiv ist so ein "Spiel".
     
  6. Chicco

    Chicco Byte

    Ruppige Masturbation aus MensHealth Health-Bulletin 02|04
    US-Wissenschaftlern zufolge ist nicht jede Technik der Selbstbefriedigung uneingeschränkt zu empfehlen. Männer, die es sich zur Gewohnheit machen, bäuchlings ihre Matratze zu penetrieren, leiden oftmals unter eingeschränkter Sexualfunktion. Demnach berichten 66 Prozent der langjährigen Matratzen-Begatter über gelegentlich oder häufiger auftretende Impotenz. Mehr als die Hälfte der Betroffenen haben Schwierigkeiten beim Sex., sobald die Frau eine andere Position als die Missionarsstellung wünscht. Variierende Masturbationspositionen schaffen Abhilfe.
    Quelle: Journal of Sex and Martial Therapy



    Also vorsicht: Dieses Spiel nicht nur im Bett genießen :-)

    Grüße,
    Markus
     
  7. Don Jonz

    Don Jonz Kbyte

    Nein, ich bin nicht im falschen Thema gelandet. Ich habe mich lediglich an Deiner primitiven Ausdrucksweise gestört und rethorisch eine Erklärung dafür gesucht.
     
  8. Im falschen Thema gelandet? Ansonsten ergibt das Statement nur ein gequirltes Etwas. Und ja, mir geht es prima :-)
     
  9. Don Jonz

    Don Jonz Kbyte

    Heute mit dem falschen Fuß aufgestanden? Nein, ich bin kein Single, ich bin glücklich verheiratet.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen