Spielen verboten? XP hängt sich auf

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von rainman, 11. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rainman

    rainman Kbyte

    Registriert seit:
    28. August 2000
    Beiträge:
    150
    Habe gerade XP-Home installiert (auf frisch formatierte Partition). Seitdem habe ich große Probleme mit, eigentlich allen, Spielen. Nach ca. 2 min friert das System ein. Nichts geht mehr. Es hilft nur noch abschalten. Anwendungen z.B. Office und Corel laufen problemlos. Habe SP1 und alle relevanten XP-Patches installiert, ebenso die aktuellsten Treiber für Grafik- und Soundkarte, sowie aktuellstes Bios. DirectX 9 ist installiert und sämtliche Tests mit dxdiag waren erfolgreich, das kanns also wohl auch nicht sein. Hat jemand noch eine Idee?
    Mein System: Athlon XP 1700+, Mainboard K7S5A von Elitegroup, Gainward GeForce 2 Ti, SB Live Value, 256 MB SD-Ram (Infineon), 40GB Festplatte von Seagate und 60 GB Western Digital. Das System lief in selber Zusammenstellung unter Win Me problemlos.
     
  2. hakaraga

    hakaraga Byte

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    21
    HEY rainman!!!!
    Ein kleinen TIP!!! Schmeiß DX9 von deinem Rechner! Ich spreche aus erfahrung! Sobald ich UT2003 oder ander games gezockt hab is mir der rechner abgekratzt! Dann dacht ich mir "runter mit dem scheiß DX" und schon hats geklappt ohne Probleme! Probiers einfach aus! Auf blöd musste deine games auch installieren! Egal ich hoffe hiermit sei dir geholfen!!! Greetz SpHiNcTeR BoY
     
  3. rainman

    rainman Kbyte

    Registriert seit:
    28. August 2000
    Beiträge:
    150
    Danke für die vielen Antworten, habe den Fehler gefunden. Es lag schlichtweg an meiner Soundkarte. Die ist halt nicht mit dem Onboardchip klargekommen. Wenn ich im Bios den Onboardsound deaktiviere, findet Windows weder den Onboardchip (soll es ja auch nicht) noch die "echte" Soundkarte (SB Live Value). Schalte ich den Onboardsound im Bios ein, findet Windows beide. Ja und ich denke mal, die beißen sich irgendwo. Also SB Live raus (seufz!) und mit dem Onboardsound zufrieden geben, dafür aber absturzfrei. Nun ja wieder was dazugelernt zum Thema K7S5A.
     
  4. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    hehe\'

    Grüße
    J3x
     
  5. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Hi,
    Hatte erst überlegt dich auf den Thread aufmerksam zu machen - dann hatte ich mich aber doch entschieden nur zu verweisen...
    Hats mit der Debian Installation hingehauen?

    Gruß
    J3x
    -
    Ich bleibe dabei, das Board ist <B>BÖSE</B> :D
     
  6. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=113088#573459

    Lies dir das Posting von Ossilotta mal durch, du hast viele Leidensgenossen :(
    Irgendwo in den Tiefen dieses Postings und insbesondere des ersten Links liegt höchstwahrscheinlich dein Problem.

    J3x
     
  7. Climbtron

    Climbtron Kbyte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    159
    Kann es sein das du bei dem Account wo du spielen willst nur USER-rechte hast? Stell mal auf Admin und dann müssts gehen...
     
  8. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo rainman,

    wernn du trotzdem wert auf besseren sound legst, ich hab auf dem board eine einfache terratec 128 pci laufen. geht ohne probleme bei deaktivioertem onboard sound.
    alle komponeneten die du nicht benötigst solltest du deaktivieren. z.b. com 1, com 2, bei eingebauter soundkarte den onboard sound, den midi port, den game port !
    beu neuinstallation das betriebssystem ohen ACPI installieren.
    bei neuerem bios (ich weiß nicht welche version du hast, werden die deaktivierten plätze auch an steckkarten verteilt.
    mit einer 128 pci soundkarte für 10 - 18 euro dürftest du also keine probleme haben.
    mfg ossilotta
     
  9. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Hallo,

    was Debian anbelangt, so hatte ich gestern noch ein Telefonat mit meinem Bekannten.
    Er tut sich wohl etwas schwer mit der ganzen Linux Geschichte.
    Die Installation hat schon geklappt, aber es werden wohl viele infos in englisch abgefragt und da hatte er Schwierigkeiten mit der Log In und den Passwörtern und kam wohl nicht ins System.
    Er ist ja auch noch Anfänger was Linux anbelangt.
    Ich muss dabei passen, da ich mit Linux keinerlei Erfahrung habe.
    Ich habe ihm aber einige Links zu Linux Foren und einige andere Quellen zukommen lassen. Er sagt, es eilt nicht, und er möchte sich jetzt erst noch einmal genau informieren.

    Bezüglich K7S5A ! ( das böse Board)
    Ich hatte in den letzten 2 Monaten 2 x den Bios Gedächtnisschwund.
    Wenn ich mich recht erinnere gab er beim Starten die Meldung aus:
    Bios Rom checksum bad !
    musste dann ins bios und meine Einstellungen wieder tätigen.
    Es war alles auf die Defaults zurückgesetzt und das Datum stimmte ebenfalls nicht.
    Könnte bei mir allerdings an der Mobo Batterie liegen, da ich das Teil ja schon 18 Monate habe, oder meinst Du, das es daran nicht liegt ?
    Das waren aber die 2 einzigsten Fehler in 18 Monaten.
    Habe ja hier schon mein neues Board liegen (MSI KT4V-L) soll der nachfolger werden.
    Mfg ossi
     
  10. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    ich habe es ihm gerade gepostet, eventuell macht er ja was daraus.
    mfg ossi
     
  11. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Pflichtlektüre zum K7S5A ist die FAQ
    http://www.k7s5a.de.cx
    -------------------------------------------------------
    die faq solltest du dir auf jeden fall ausdrucken lassen. es sind
    ca. 50 din a 4 seiten. auf konzeptdruck geht es recht schnell.
    oben links auf der seite kannst du die einzelnen kapitel anwählen.
    diese enthalten zum teil mehr als 5 seiten.

    also es ist nichts zum online lesen. es sollte dein bibel text zu
    dem board sein. d.h. sauber in einen ordner heften und bei gebrauch
    zu rate ziehen.

    dies ist ein allgemein gehaltener text. du brauchst eigentlich
    nur die fragen beantworten, die noch offen stehen bzw. die fragen,
    die nach abarbeitung der FAQ noch unklar sind.

    seit wann tauchen die fehler auf ?

    welche bios version ist auf dem board ?

    wie sieht die weitere gesamte verbaute hardware aus ?
    grafik, sound, speicher etc.

    hast du IRQ konflikte ?

    ist das betriebssystem mit ACPI installiert oder ohne ?
    (funktion im bios unter power management)

    was leistet dein netzteil auf den folgenden leitungen:
    3.3 volt = ampere ?
    5 volt = ampere ?
    12 volt = ampere ?

    folgende werte sollte es aufweisen:
    3.3 volt = 20 ampere (mehr kann nicht schaden)
    5 volt = 30 oder 35 ampere
    12 volt = 15 oder 18 ampere

    die combinierte power sollte nicht unter 165 watt liegen, besser
    wären 180 watt oder mehr.

    wie sehen die temperaturen im bios aus ?
    cpu und system

    stimmen die FSB einstellungen ?

    welches betriebssystem hast du installiert ?

    was hast du für ein gehäuse und ist dieses ordentlich belüftet ?

    wie sehen die speichertimings im bios aus ?
    (siehe FAQ bios und speicher)

    das board ist wählerisch mit arbeitsspeicher.
    ob ddr-sdram oder sdram!
    bitte die FAQ zu rate ziehen, dort steht
    alles drin was den speicher betrifft!

    seit wann tritt der fehler auf und wurden änderungen an der
    hardware konfigurationvorgenommen ?
    wenn ja, dann bitte was wurde verändert !

    ist der SIS AGP treiber installiert ? derselbe ist
    unbedingt notwendig. von dem
    IDE treiber ist abzuraten, er verursacht
    oft konflikte (kann sein, muss aber nicht)

    auch ist darauf zu achten, das wenn man
    einen neuen agp treiber nimmt
    beispielsweise den 1.3 oder 1.14 bei der
    installation für win 98 den usb treiber
    unbedingt herauszunehmen.

    ansonsten keine treiber von der mainboard cd-rom
    installieren. ausser natürlich
    onboard sound, wenn er benötigt wird.

    der onboard sound macht oft probleme, ich
    empfehle den einbau einer einfachen
    128 pci soundkarte für 10-18 euro.

    alle geräte die nicht benötigt werden, sollten
    im bios deaktiviert werden. da wären
    zum beispiel com 1, com 2, midi port,
    game port und eventuell auch noch der parralel
    port.

    diese freiwerdenden IRQs können von steckkarten
    belegt werden. eine neuere bios version
    ist dafür allerdings voraussetzung.

    die geforce 4 mx serie mag das board auch nicht besonders. es können
    konflikte auftreten.

    nach installation des betriebssystems ist zuerst der sis AGP treiber zu
    installieren und dann der grafikkartentreiber.

    so ich hoffe, das war es.
    mfg ossilotta
     
  12. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
    Hallo rainman

    Welche Spiele sind das denn?

    Gruß
    Patrick
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen