Spielerischer Ansatz gegen Spam

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von cheff, 29. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Öhm, muss man das jetzt verstehen? Mir ist nämöich nicht klar was das für einen Nutzen haben soll und vor allem wann das "Spiel" beendet sein soll. Virtuelle Kosten sind keine Echten und so kann es mir praktisch schnurz egal sein, ob 1.000.000.000 Minuspunkte habe oder nicht.
     
  2. SirAlec

    SirAlec Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    268
    @ cheff: das ist wohl ein hilfloser Versuch den Kunden zu vermitteln das etwas getan wird, vielleicht fällt denen auch nix besseres mehr ein ? Es müsste wie für Dialer eine Pflicht für Kommerziellen Mailversand geben wie: alle Mails die an deutsche Kunden gehen dürfen nur von einem Absender getätigt werden, der auch in Deutschland tatsächlich greifbar ist. Aber da schnell reagierende Eu-Abgeordnete von allen unerwünscht sind, wird es wohl noch Jahre dauern bis überhaupt mal was passiert.
     
  3. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    ähm und was ist dann mit dem internationelen emailsaustausch? so z.b. geschäftsmails anch amerika oder so? bzw die antwort in dem fall... nene, im internet kann/sollte/darf man nicht im länderschema denken.... denk dran, wir sind ein globales dorf :-)
     
  4. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Man könnte auch die virtuelle Briefmarke einführen. Hat Micrsoft vor einiger Zeit mal vorgeschlagen :D

    Im Internet wird übrigens schon lange länderbezogen gedacht / gehandelt. Sei es, wenn es um das Thema P2P, Handelsrecht oder andere Dinge wie Impressumspflicht geht. Die Reihe an Beispielen könnte man vermutlich endlos fortsetzen.
     
  5. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    ne digitale signatur, und alles was keine hat, automatisch ausfiltern, und wenn spamversender die auch nutzen, dann sollte man sie anhand der signatur zurückverfolgen können...
     
  6. Lactrik

    Lactrik Guest

    und wieviele Leute haben eine digitale Signatur? Ich kann ja schlecht alle Mails meiner Kunden aussortieren: "Och, ich hab mir gedacht, wegen Spam lasse ich nur noch digital signierte Mails durch. Sie haben keine Signatur? Tja, das ist dann wohl ihr Pech, nicht meins" :D
     
  7. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    drum sag ich ja, ne neue digitale signatur _einführen_, zum zwecke der spambekämpfung (und phishingbekämpfung lässt sich da wudnerbar gleich mit einbauen) und die muss/sollte sich dann jeder holen...
     
  8. buntspeXt

    buntspeXt Byte

    Registriert seit:
    3. Juli 2003
    Beiträge:
    40
    dann holen sich die Spammer auch eine Signatur....und dann?!?
     
  9. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    wer lesen kann ist klar im vorteil

    d.h. z.b. ip beim versenden steht in der signatur und anhand der könnte man recht fix den namen ermitteln bzw den standord des pcs und so weiter
     
  10. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    Methode und Mittel (Auspeitschen, Prügelstrafe, Kastration ;)) sind mir beinahe einerlei, Hauptsache dem Spam wird wirksam einhaltgeboten.

    Ca. 100 Spam-Emails pro Tag - herzlichen Dank.
     
  11. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    wenn man erst einmal auf einer großes spamliste ist kommt man da eh nie wieder runter...

    einzigstes mir wirklich bekanntes mittel: neue adresse anlegen, newsletter ummelden, freunden/bekannten/verwanten bescheitgeben (bei gutem adressbuch kein problem *g*) und dann alte adresse löschen, dann ist erstmal n weilchen ruhe mit dem spam :-)
     
  12. Ironhorse

    Ironhorse Byte

    Registriert seit:
    28. Februar 2002
    Beiträge:
    14

    Na dann willkommen im Überwachungsstaat. Dann lösch ich lieber 1000 Mails pro Tag, bevor ich so ne Scheisse durchgehen lass.
     
  13. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    ich finde, das hat net viel mit überwachungsstaat zu tun, solange die internetprovider nix mitloggen gehen die emails ja nur von P2P...

    und ich sag mal, solange ich keine illegalen emails schreibe, wird sich auch keiner für meine IP interessieren, wenn ich an meine freundin schöne grüße sende, wird sie wohl kaum meine ip wollen, ebenso geschäftspartner.
    erst wenn man spam schickt oder jemanden beleidigt oder so wird die sache interessant und wichtig.

    und nur mal so zur info, deine ip wird mittlerweile so oft gespeichert - sei es in foren oder gästebüchern, in countern, bei shopbestellungen, bei supportanfragen per formular... - da kommt es auf emails auch nicht mehr an

    PS: hast du outlook oder ein ähnliches emailprogramm? dann lass dir mal die header einer email anzeigen, die du an dich selber sendest, da wirst du deine IP auch finden, die wird nämlich mitgesendet :-D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen