Spoolsv.exe

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von ditcforme, 5. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ditcforme

    ditcforme Byte

    Registriert seit:
    18. August 2001
    Beiträge:
    33
    Seit meiner Neuinstallation erhalte ich ständig einen Bluescreen mit einem FAT FILE SYSTEM ERROR,
    danach wird immer ein Speicherabbild erstellt.
    Ich vermute es ist ein defekt an der Festplatte.
    Ausserdem bekomme ich nach jedem boot die fehlermeldung spoolsv.exe hat einen ungültigen Fehler verursacht.
    Ist doch die Druckerwarteschleife, oder?
    Wer kann helfen? Ist es tatsächlich ein Plattenfehler oder nur ein Win2k Problem? Ausserdem lässt sich meine Netzwerkkarte nicht mehr deinstallieren, win2k erzählt mir dann, diese würde für den Systemstart benötigt, treiber lassen sich aber auch nicht installieren! (Bei der Installation ist ein Fehler aufgetreten...)
    Hab nun eine neue Karte installiert, diese läuft problemlos, die alte lässt sich aber immer noch nicht deinstallieren.
    Stelle gerade fest, dass sich plötzlich kein Treiber mehr installieren lässt...
    [Diese Nachricht wurde von ditcforme am 05.09.2002 | 21:31 geändert.]
     
  2. M.Landgraf

    M.Landgraf Byte

    Registriert seit:
    20. September 2002
    Beiträge:
    35
    Das sieht mir stark nach einem Speicherproblem aus. Schalte mal die Rams langsamer, vieleicht auch mal auf 100 MHZ. Ich habe mit Speichern schon die tollsten Dinger erlebt
     
  3. ditcforme

    ditcforme Byte

    Registriert seit:
    18. August 2001
    Beiträge:
    33
    1.) Sonst hätte ich wohl noch weniger erfolg...
    2.) 350W dürften aber reichen, oder?

    naja, vielleicht sollte ich doch nochmal neu installieren, wenn ich auch nicht an einen erfolg glaube...
     
  4. ditcforme

    ditcforme Byte

    Registriert seit:
    18. August 2001
    Beiträge:
    33
    1.) Sonst hätte ich wohl noch weniger erfolg...
     
  5. Bow-Bonn

    Bow-Bonn Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2001
    Beiträge:
    180
    Ohne Dich jetzt für blöd halten zu wollen:
    1.) Hast Du das MB auch mit dem richtigen Kabel angeschlossen?
    2.) Bis Du sicher, daß Dein Netzteil für das neue Board und seine Chips reicht?
    Für Die Leistung gibt es die Faustformel: Stromstärke [A] mindestens das 5fache der Spannungsaufnahme [V]; z.B.: 30A bei 5,5 Volt.
    Nur ein Netzteil mit 300W reicht nicht, wenn die o.g. Nebenbedingungen nicht reichen.

    Für nähere Infos empfehle ich Dir einige Artikel im Hardware-Forum.

    Viel Glück noch..

    Bow
     
  6. ditcforme

    ditcforme Byte

    Registriert seit:
    18. August 2001
    Beiträge:
    33
    chipsatztreiber haben das Problem nicht gelöst, allerdings habe ich bemerkt, dass ich beim booten die Fehlermeldung "... no ide condouctor cable installed". gut möglich, dass zumindest ein paar fehler darauf zurückzuführen sind. nur wie kann ich diese installieren?
     
  7. ditcforme

    ditcforme Byte

    Registriert seit:
    18. August 2001
    Beiträge:
    33
    den speicher hatte ich bereits getestet, der ist es nicht.
    vielleicht tatsächlich der chipsatz, ich werde mir auf jeden fall mal aktuelle treiber ziehn und dann nochmal posten.
     
  8. Bow-Bonn

    Bow-Bonn Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2001
    Beiträge:
    180
    Das läßt eher auf einen Schaden des Co-Prozessors (dürfte Via sein), denn der ist für die Grafik "zuständig".
    Wenn Du Glück hast, ist es nur ein Via-Fehler, den Du mit dem neuesten Treiber beheben kannst.
    Im Zweifel ist das Board kapuut - austauschen, umtauschen.
    Wqas eher selten vokommt ist eine Unverträglichkeit mit den RAM-Bausteinen. Sind die alle aus einem Wurf? Sind die neu oder vom alten Board, das andere Spezifikationen hatte?
    Kannst mal versuchen die RAM untereinander zu tauschen, denn nicht jeder Slot hat die gleiche Fehlertoleranz.

    Denke aber, daß es hauptsächlich das Mainboard ist.

    Viel Glück

    Bow
     
  9. ditcforme

    ditcforme Byte

    Registriert seit:
    18. August 2001
    Beiträge:
    33
    erst einmal danke für die tipps.
    sämtliche probleme sind erst mit meinem neuen mainboard (msi k72 turbo) aufgetreten. bei der installation konnte er bereits ständig die daten der cd nicht richtig lesen. hab es mit zwei verschieden (aus verschiedenen quellen) cd`s auf verschiedenen laufwerken und auf beiden kanälen probiert, doch immer das gleiche problem, am anfang konnte ich nicht einmal das servicepack installieren und nicht auf meine netzwerkumgebung zugreifen, obwohl die verbindung steht...
    das einzige was ich ausgetauscht habe, war das mainboard
    was für systeminformationen werden denn benötigt? (win2000 pro)
    der dateisystemfehler tritt meistens auf, wenn ich eine anwendung mini- oder maximiere, bzw grafikanwendungen ausführe.
     
  10. Bow-Bonn

    Bow-Bonn Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2001
    Beiträge:
    180
    Moin!

    Also, da ich von Deinem System keine Informationen habe, ist dies mal wieder ein sehr allgemein gehaltener Tip:

    Die Festplatte ist seltenst das Problem, denn wenn das System sonst immer funktioniert hat und die Platte nicht durch die Gegend geflogen ist, ist ein HeadCrash o. ä. eher unwahrschienlich.

    Hast Du mal bei MS nachgesehen, ob es mit bestimmeten Komponenten Deines Systems allgemein Probleme mit W2k gibt?
    War bei meiner Freundin so. Die hatte eine Soundkarte von der es wohl nur ein paar im Versuchsstatium gegeben hat und als die Karte gewechselt wurde, wollte auch W2k.

    Wenn der Spoolserver ein Problem hat, kannst Du es mit einer Rettungsinstallation versuchen, denn dann scheint vorallem bei der Installation etwas schief gegangen zu sein.
    Hast Du eine Treiberversion auf den Drucker gespielt, die nicht explizit für W2k geschrieben wurde, kann es dadurch bei HP-Druckern zu Problemen kommen. Wende Dich im Zweifelsfall an die HP-Hotline, die können Dir dann sagen, welchen anderen Treiber Du nutzen könntest.

    Ansonsten - falls Dir das zu mühselig ist, solltest Du - achtung: ganz neuer Tip: - Das System einfach formatieren. Funktioniert im Zweifel mit ner alten DOS-Disk, und das System neu aufspielen, denn das kann manchmal schneller gehen, als die ganze Brasselei und ist im Zweifel auch stabiler, den Fehler, die bei der Installation aufgtreten sind, kann man meist nicht mehr vollständig "wegfricklen".

    Viel Glück

    Bow
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen