spybot ungefährlich?

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von oqo21, 7. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. oqo21

    oqo21 Byte

    Registriert seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    8
    guten tag, ich hab mal spybot durchlaufen lassen und er hat was gefunden. ca. 30 einträge. alles verfolgende cookies. nun meine frage wenn ich spybot die jetzt alle löschen lasse wie wahrscheinlich ist es dann das an meinem system dann irgendwas nicht mehr funzt, z.B. löscht spybot irgendwelche wichtigen registry einträge. und ist es überhaupt nötig verfolgende cookies zu löschen? was machen die genau?
    thanx
     
  2. Gufer

    Gufer ROM

    Registriert seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1
  3. ikobus

    ikobus Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    371
    Spybot legt vor dem Löschen einen Systemwiederherstellungspunkt an, da kann also nix passieren. Und was Spybot findet, ist sowieso nur Müll der nichts auf der Festplatte verloren hat.
     
  4. N8Dreams

    N8Dreams Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    278
    Spybot ist extrem sicher. Ich benutze es seit etwa 2 Jahren. Ich lösche stets alles, was Spybot vorschlägt.
     
  5. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Bisher hat Spybot mein System noch nicht ruiniert. ;)
     
  6. AS_X

    AS_X Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    585
    Tracking Cookies kann man problemlos löschen; das sind Dateien, die im Webbrowser von Werbeseiten etc. angelegt werden, um so ein bisschen die Surfgewohnheiten auszuspionieren.
     
  7. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    2 Jahre ohne Probleme; schon mal einer den Installationstext beachtet bzw. die Danksagung? Herrlich! Scheint ein sehr netter Mensch zu sein.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen