Spyware-Klage gegen Yahoo

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Tantor01, 8. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tantor01

    Tantor01 Byte

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    41
    Ich bin der Ansicht, daß man Yahoo eigentlich umfassend meiden sollte wegen seiner Geschäftspolitik in China, die Nutzer welche seitens der Regierung unerwünschte Seiten aufrufen, aus Gewinngründen an den chinesischen Geheimdienst namentlich zu benennen. Was dann den Betroffenen passiert, kann sich jeder vorstellen .... Das habe ich mir nicht aus den Fingern gesogen, daß kam in Fernsehberichten. Ich finde, Solidarität mit den Betroffenen, wenigstens auf diesem - für uns (noch ?) gefahrlosen - Wege, sollte uns doch möglich sein. Jeder der Yahoo verklagt, hat meine Sympathie !:jump:
     
  2. Attrax_Ger

    Attrax_Ger Byte

    Registriert seit:
    30. April 2006
    Beiträge:
    39
    Das sind sehr harte Anschuldigungen. Ich habe selbst ein kostenloses E-mail-konto bei Yahoo und bin über diese Anschuldigungen nicht sehr erfreut. Ich ziehe sogar ernsthaft in Erwähgung mein Konto zu wechseln.
     
  3. Tantor01

    Tantor01 Byte

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    41
    Ich bin, seit ich diese TV-Berichte gesehen habe, aus blankem Entsetzen wegen dieser menschenverachtenden Geschäftspraktiken bereits soweit gegangen, in meinen PopUp-Blocker jede Seite in welcher Yahoo einfach nur vorkommt, sofort zu blocken. Diese in PC-Welt gebrachte Meldung konnte ich nur ansehen - aus Interesse am Thema - indem ich den PopUp-Blocker dafür kurzzeitig deaktivierte. Seit einger Zeit verfahre ich - auch wegen SPAM-Überhäufungen -mit meiner eigenen (früheren - jetzt in Müll geworfen) Yahoo-E-Mailadresse so auch mit eingehenden Mails über Yahoo-Adressen Anderer, daß ich in meinem Outlook-Express eine Regel eingebaut habe, die mir alle eingehenden @yahoo.xxx sofort auf dem Server löscht. Ich bringe keinerlei Verständnis für eine Firma auf, die ihre Nutzer bei Big Brother ansch....
    Das Schlimmste Gedankengut war in den Berichten zu erfahren, daß bei Rückfrage durch die Reporter, keinerlei Unrechtsbewußtsein seitens Yahoo gezeigt wurde, Geschäft ist Geschäft.
    Man muß sich doch allen Ernstes fragen: wann und zu welchen Vorteilen sind wir die Nächsten. Für wieviel werden auch wir demnächst verhökert ? :aua:
     
  4. Computerfuzzy

    Computerfuzzy Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2000
    Beiträge:
    226
    ...es ist auch ziemlich seltsam, daß man bei Yahoo schon vom ersten Augenblick an mit Spam geradezu zugemüllt wird, obwohl man seine Mail-Addy ja noch nirgends veröffentlicht hat und sie somit den Spammern eigentlich noch garnicht bekannt sein KANN...außer man hilft seitens Yahoo nach...

    Wer Yahoo hat braucht keine Gestapo oder S.t.a.s.i. (wer hat denn dieses Wort im Wortfilter gesperrt - so ein Unsinn !) mehr...

    Für mich jedenfalls endgültig Grund genug, alles was Yahoo heißt stillzulegen...

    CF
     
  5. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Yahoo ist bestimmt nicht allein, die Konkurrenz ist natürlich integer :rolleyes: ...!
     
  6. steppl

    steppl Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    6.613
    Ich bin sicher, dass Tantor niiiemals Google benutzen würde...:D
     
  7. Computerfuzzy

    Computerfuzzy Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2000
    Beiträge:
    226
    Ihr mögt Recht haben mit der Konkurrenz, aber andererseits treten Beschwerden vor allem massiert gegen YAHOO auf und ich bin mir sicher, daß Leute wie dieser Edelman nicht nur Yahoo im Auge behalten und man daher davon ausgehen kann, daß sich die anderen (noch) einigermaßen anständig verhalten...

    Zumindest sind Google & Co das kleinere Übel, solange nichts Gegenteiliges bekannt wird...

    CF
     
  8. steppl

    steppl Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    6.613
    Es mag ja ruhig jeder seine eigenen moralischen Grenzen ziehen, aber...

    Eben genau das ist es: Gegen Yahoo besteht erst mal nur eine Klage. Bis zum Urteil gilt man i.d.R. und zumindest in Demokratien als unschuldig (nein, ich bin kein Yahoo-Fan oder -Benutzer). Googles Rolle in China dagegen ist bereits bekannt.

    Insofern finde ich es reichlich doppelzüngig, Yahoo bereits jetzt an den Pranger zu stellen und fleißig Google in den Himmel zu loben (sofern das jemand tut).

    EDIT:
    Na immerhin zensiert sich Google nicht selbst in der Angelegenheit:
    http://www.google.de/search?hl=de&q=google+censorship+china&btnG=Suche&meta=
     
  9. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    So ist es! Wie in der Politik! Einen hat man jetzt am Wickel und alle anderen sollen dann auf einmal Unschuldslämmer sein? Da kann ich dann nur noch :baeh: rufen!
    Ne, ne, in der Zukunft werden einige noch ganz andere Dinge erfahren dürfen...
     
  10. Tantor01

    Tantor01 Byte

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    41
    in meinen vorangegangenen 2 Beiträgen habe ich auf die menschenverachtenden Praktiken von Yahoo (Meldungen an den chinesischen Geheimdienst) hingeweisen. Wer es nicht glaubt, sollte diesen Artikel des TV-Senders > n-tv < mal lesen.
    http://www.n-tv.de/644951.html Auch ich hatte meine frühere Yahoo-Adresse noch nie benutzt, schon bekam ich einiges an Spam. Yahoo ist ein Unternehmen, dem man weiträumig aus dem Weg gehen sollte. :aua:
     
  11. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Spam bekomme ich auch von anderen Anbietern und da habe ich meine Adresse bislang auch noch nicht benutzt.
    Wie soll sich ein kostenloser Dienst auch sonst finanzieren.

    Da fällt mir ein: Gestern gab es einen Bericht über Payback. Fast jeder hat ja diese :aua: Karten. Womit die hauptsächlich ihr Geld machen? Mit dem Verkauf von Kundendaten (Steht alles im Kleingedruckten, was kaum einer liest oder versteht :rolleyes: )!
    Die größte Spyware trägt somit manch einer in der Hosentasche bzw. Brieftasche mit sich rum...!
     
  12. Tantor01

    Tantor01 Byte

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    41
    Das Internetunternehmen Google zensiert seine neue chinesische Suchmaschine in China. Schlimm genug !! Aber Nutzer an den Geheimdienst "verpfeifen" wie Yahoo das tut, wohl wissend daß das sehr Übles für die Betroffenen nachsichziehen wird, ist ja wohl um Längen schlimmer. Ich fürchte, daß aus Gewinnsucht der Aktionäre und für die Marktanteile als Werbeträger noch so einiges auf uns zukommen wird. Irgendwie haben sozusagen alle ihre Unschuld verloren .... Der Kampf um die Pool-Position ist voll entbrannt. Warum geben wir unsere Arbeitsplätze nach China, und kaufen deren Waren ? Da könnte man gerade weitermachen ....:zu:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen