Staatsanwalt Spitzer untersucht Sonys XCP

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von rolley, 30. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rolley

    rolley Kbyte

  2. Gri

    Gri Halbes Megabyte

    Sony kommt vom Dreck nicht mehr weg...
     
  3. pixel

    pixel Kbyte

    Es geht wohl nicht darum, vom Dreck wegzukommen, sondern nur darum, ihn besser zu verstecken als die anderen. Es gehört zur fundamentalen Philosophie leitender Angestellter in Großunternehmen, bei dem Wort Skrupel entweder laut zu lachen oder verständnislos zu schauen.
     
  4. Gri

    Gri Halbes Megabyte

    solange der Dreck "stinkt", wird er gefunden, egal wie gut man es versteckt...;)
     
  5. _sid_

    _sid_ Halbes Megabyte

    Nicht schlecht, der Satz :D
     
  6. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Moin,

    ich hatte zu Anfang der Affaire "XCP" eine Mail mit der Bitte an Sony gesandt, mir doch das Uninstall-Programm zur Verfügung zu stellen. Meine Neugier war größer als meine Vernunft.

    Da ja auch das Uninstallprogramm Sicherheitsprobleme auslösen kann, sieht Sony wohl Handlungsbedarf und wird richtig fürsorglich. Heute erhielt ich folgende Mail:

    ;) Thor
     
  7. Der beste Satz in dieser Mail ist folgender:

    "Your privacy is important to us."

    Das glaube ich SONY unbesehen... Unsere Privacy ist so wichtig für Sony, daß man sie unbedingt mittels RootKit "ans Licht" bzw. in Sony´s Datenbänke bringen muß...

    Sie wollen alle nur unser Bestes - sorgen wir dafür daß sie´s nicht kriegen !

    Beruhigend, daß die Schlafmützen der US-amerikanischen "Justiz" ab und an doch noch aus dem Dämmerschlaf aufwachen...

    CF
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen