1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Stabil übertakten????

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von Kniddel, 24. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kniddel

    Kniddel ROM

    Registriert seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    2
    Erst mal die Daten meines PC´s
    Amd athlon xp 3000+
    1 GB Ram
    ATI Radeon 9600


    Wenn ich meinen Pc übertakte fängt dieser bei etwa 2,3Ghz instabil zu werden. Wie kann ich das verhindern???
    Bitte helft mir!!!! :bet:
     
  2. neo

    neo Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.345
    Einfach nicht übertakten.

    1. Sorry, aber das sind keine PC-Daten, das ist ein Witz. Läuft der Rechner ohne Mainboard und Netzteil? Nich schlächt..

    2. Wie hast Du ihn übertaktet? Den Arbeitsspeicher auch? Was ist das überhaupt für ein Speicher? Welcher Athlon XP 3000+? Mit 333MHz FSB oder 400?

    3. Alle anderen Werte wie Temperaturen, Spannungen, Timings, etc. fehlen gänzlich.

    Also auf ein Neues! :)

    PS: Wieso liest Du Dir nicht vorher die als Wichtig markierten Beiträge in diesem und den anderen Unterforen durch?
     
  3. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Ein Barton-3200+-Review mit Overclocking-Test zeigt dir wo's langgeht. Deine wundervolle Top-Sockel-A-CPU wird aber die 0,15V-Spannungserhöhung nicht ewig lange mitmachen und wahrscheinlich wegen Atommigration durch zu starke E-Felder frühzeitig das Zeitliche segnen.
    MfG
     
  4. Necromanca

    Necromanca Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2000
    Beiträge:
    1.731
    Ist dein Gehäuse beige oder schwarz? Das wäre auch interessant zu wissen.

    Warum lässt Du das übertakten nicht einfach sein und freust Dich über einen dann stabilen PC?

    Die Frage gehört in die "Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass" Kategorie.:aua:
     
  5. Kniddel

    Kniddel ROM

    Registriert seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    2
    Also um die daten zu ergänzen ich habe ein
    asrock k7vt4a pro

    CPU-Eigenschaften
    CPU Typ AMD Athlon XP-A (6.5 x 333) 3000+
    CPU Bezeichnung Barton
    CPU Stepping A2
    L1 Code Cache 64 KB
    L1 Datencache 64 KB
    L2 Cache 512 KB (On-Die, Full-Speed)

    CPU Technische Informationen
    Gehäusetyp 453 Pin PGA
    Gehäusegröße 4.95 cm x 4.95 cm
    Transistoren 54.3 Mio.
    Fertigungstechnologie 6Mi, 0.13 um, CMOS, Cu
    Gehäusefläche 101 mm2
    Core Spannung 1.65 V
    I/O Spannung 1.6 V
    Typische Leistung 53.7 - 60.4 W (Abhängig von der Taktung)
    Maximale Leistung 68.3 - 76.8 W (Abhängig von der Taktung)

    Arbeitsspeicher Eigenschaften
    Modulname Samsung M3 68L6423DTM-CB3
    Seriennummer 45064083h
    Herstellungsdatum Woche 6 / 2003
    Modulgröße 512 MB (2 rows, 4 banks)
    Modulart Unbuffered
    Speicherart DDR SDRAM
    Speichergeschwindigkeit PC2700 (166 MHz)
    Modulbreite 64 bit
    Modulspannung SSTL 2.5
    Fehlerkorrekturmethode Keine
    Auffrischungsrate Reduziert (7.8 us), Self-Refresh
    Maximale CAS Wartezeit 2.5 (6.0 ns @ 166 MHz)
    2te Maximale CAS Wartezeit 2.0 (7.5 ns @ 133 MHz)

    Speichermodulbesonderheiten
    Early RAS# Precharge Nicht unterstützt
    Auto-Precharge Nicht unterstützt
    Precharge All Nicht unterstützt
    Write1/Read Burst Nicht unterstützt
    Buffered Address/Control Inputs Nicht unterstützt
    Registered Address/Control Inputs Nicht unterstützt
    On-Card PLL (Clock) Nicht unterstützt
    Buffered DQMB Inputs Nicht unterstützt
    Registered DQMB Inputs Nicht unterstützt
    Differential Clock Input Unterstützt
    Redundant Row Address Nicht unterstützt

    Hoffe diese Daten Reichen euch
    und das mir endlich mal einer ne antwort geben kann
     
  6. mpoindl

    mpoindl Kbyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2004
    Beiträge:
    468
    Netzteildaten und spannnungswerte unter volllast wären auch interessant...:rolleyes:
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Ein k7vt4a mit VIAs KT400A und ein Spiechermodul, was auch nur für 166MHz spezifiziert sind - beides nicht gerade förderlich fürs Übertakten.
    Gib Dich einfach mit den 2300MHz zufrieden, denn bei Deinem Board werden ALLE Komponenten mit übertaktet, also auch sämtliche PCI/AGP-Karten.

    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen