Stacks in Config.sys

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von uwea1958, 15. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. uwea1958

    uwea1958 Kbyte

    Registriert seit:
    29. Oktober 2003
    Beiträge:
    438
    Hi,
    wollte XP Prof auf einen I400 inst. Da das BIOS keine 2 GB verwalten kann, habe ich EZ-Drive installiert.
    Beim Inst von XP erhalte ich aber eine Fehlemeldung "Stacks in der Config.sys" nicht OK. Sytem halt.
    Was läuft da falsch. Wer kann helfen.
    Bootdisk ist eine Win ME Disk.

    Danke
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Und was ist ein "I400" wenn ich bescheiden fragen darf ??
     
  3. DS-Base

    DS-Base Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. April 2002
    Beiträge:
    617
    Also ich kenne die Stacks, Buffers und Files Angaben in der Config.sys auch nur aus den guten alten DOS Zeiten.
     
  4. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Entweder will uns hier einer auf den Arm nehmen, oder er ist nicht in der Lage zu beschreiben, worum es eigentlich wirklich geht.
     
  5. uwea1958

    uwea1958 Kbyte

    Registriert seit:
    29. Oktober 2003
    Beiträge:
    438
    Du hast den Sinn wohl nicht verstanden.
    Das Prob ist doch wohl klar definiert.
    Was haste für möglichkeiten?
    Logo ein Intel 400.
    Haste schon mal was von einem AMD 400 gehört?
    Profi was.
     
  6. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    > Du hast den Sinn wohl nicht verstanden.
    Ich interpretiere den Thread mal als grundsätzliches Inst.Problem. :D
    Hoffentlich liege ich da nicht verkehrt. *schlotter*



    Also bei "I400" hätte ich noch auf Intel mit 400 MHz geraten. :D

    Allerdings war die Zeit der 2 GB-Beschränkung für Festplatten lange vorher. Du solltest mal den Namen des Motherboards (hier) angeben (steht auf dem MoBo). Wenn die Festplatte (per AutoDetect im BIOS) mit voller Grösse erkannt wird, braucht es keinen Festplatten-Manager. - Ich hoffe, der Rechner hat mehr als 64 MB RAM?!

    Du startest also mit einer ME-Startdisk?! Ich hätte zwar (bzgl. des STACKS-Error) auf eine frühe DOS-Version getippt, aber ok., versuchs halt mit "STACKS=0,0" oder lösche die STACKS-Zeile in der Config.Sys. - Alternativ besorge Dir eine W98-Bootdisk von [2] und versuche damit XP zu installieren.

    Sinnvolle Vorbereitung: Per Diskette die Platte partitionieren (FDISK), aktivieren und abschliessend formatieren. - Bzgl. Partitionieren: Wähle "..mit Unterstützung", dann wird es eine FAT-32-Partition und es gibt keine 2 GB -Beschränkung wie bei FAT-16 (wenn das die Hürde war). Beim Inst.-Vorgang kannst Du übrigens noch den Partitionstyp (FAT/NTFS) ändern oder später per CONVERT.

    Zugriff auf das CD-ROM + Inst.Vorgang:
    A:> _
    A:> E:
    E:> cd \i386
    E:\i386> WINNT

    (falls E: Dein CD-ROM ist)... INst. beginnt...
    Beim Kopiervorgang (CD-> Platte) darf die Diskette entfernt werden.


    Bei weiteren Problemen poste bitte Deine Hardware:
    - MoBo, RAM, Festplatte (Grösse) etc.

    HTH -Ace-
    __________________

    [1] http://support.microsoft.com/?scid=kb;de;84300&x=9&y=10
    [2] http://www.bootdisk.com/bootdisk.htm
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen