1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Ständig Absturz HELP

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Rodger Rabbit, 23. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rodger Rabbit

    Rodger Rabbit Kbyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    217
    Mein PC stürzt ständig ab:

    Windows ME
    AMD K6-2 350 MHz
    Board MSI 5169 2.0
    Arbeitsspeicher 2x64 MB 100 MHz
    Soundkarte Avance Logic ISA
    Graka Elsa Erazor II
    Netzteil 250 Watt

    Ich arbeite an dem PC und irgendwann bleibt die Maus stehen.
    Ich kann nicht mehr machen, außer RESET drücken

    Das nervt

    Bitte um Hife
    [Diese Nachricht wurde von Rodger Rabbit am 23.01.2003 | 23:39 geändert.]
     
  2. MaD.Rampage

    MaD.Rampage ROM

    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    4
    Hallo!
    Kurz ud Knap: JA! und JA!
    Also ich kann Dir empfehlen die Core-Spannung um 0,1 oder gar 0,2 Volt anzuheben - wie gesagt bei mir hat sich dies positiv ausgewirkt.
    Wenn es nicht daran liegt (also auch mit erhöter Core-Spannung weiterhin oft abstürzt) dann Tippe ich auf die berüchtigten Aladin-TNT inkomatiblitäten....

    Also mit 512kB L2-Cache kannst Du nur 128MB "cachen" - aber bis zu 256MB einsetzen. Das Problem ist dann nur, das der Speicher oberhalb von 128MB nicht direkt (da nicht gecacht) sondern "nur über Umwege" anzusprechen ist, was die gesamte Performace des Systems deutlich senkt ....

    Grüsse -MaD.Rampage-
     
  3. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    genau das bedeutet es. Es sei denn, Du steckst nen K6-3 rein, dann geht mehr. Wenn Du mehr wie 128MB hast, wird der Rest nicht mehr richtig verwaltet und die Kiste wird langsamer und fehleranfälliger.
    Die Corespannung zu erhöhen halt ich für ne gute Idee, dazu mußt Du ins Bios. 0,1Volt mehr dürfen an der Lebensdauer nichts verändern.
    Außerdem würd ich mir auch noch die CPU-Temperatur ansehen. Der K6-2 hatte zwar nie ein nennenswertes Problem damit, aber um sicherzugehen wär ein Blick darauf nicht schlecht.
    Grüße
    Gerd
     
  4. Rodger Rabbit

    Rodger Rabbit Kbyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    217
    Hallo

    Muß ich die Core-Spannung im Bios oder auf dem Mainboard erhöhen?

    Chipsatz: Aladdin 5
    Level2 Cache: 512 KB

    Bedeutet die Größe des Level2 Cache, dass ich nur 128 MB Arbeitsspeicher einsetzen kann?
     
  5. MaD.Rampage

    MaD.Rampage ROM

    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    4
    Hallo!
    Bei meinem AMD K6-2 hatte ich auch Stabilitätsprobleme. Durch Anheben der Core-Spannung um 0,1 Volt (von 2,2 auf 2,3 Volt) hatte ich das Problem gelöst.
    Ansonsten kann ich Dir generell bei Stabilitätsproblemem dazu Raten die Speicher-Module einzeln zu testen (also eins ausbauen) und die Timing-Einstellungen auf "standard" / "langsam" zu stellen.
    Ausßerdem solltest Du darauf achten, möglichst keinen IRQ doppelt zu belegen.

    Welchen Chipsatz hat das Board und wie groß ist der L2-Cache? bei 512kByte L2-Cache kannst Du den Speicher NICHT mehr sinnvoll erweitern, da die Cachable-Area ausgereizt ist. Bei 1024kByte L2-Cache können 256MB RAM verwalltet werden.

    Grüsse -MaD.Rampage-
     
  6. User010709

    User010709 Megabyte

    Registriert seit:
    25. August 2002
    Beiträge:
    1.356
    mit memtest
     
  7. Rodger Rabbit

    Rodger Rabbit Kbyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    217
    Wie soll ich einen Speichertest durchführen?
    Mit welchem Programm?
     
  8. User010709

    User010709 Megabyte

    Registriert seit:
    25. August 2002
    Beiträge:
    1.356
    Hy mein win me war sehr speicherkritisch mein altes 128 mb ram modul war an einer stelle kaputt----> manchmal abstürze beim hochfahren manchmal beim spielen also immer wenn er auf die beschädigte speicherbank zugreift. Bis ich einmal win nicht mehr installiern konnte speicher getascht und es ging also bau mal denn 256 infineon alleine rein oder mach nen speichertest
     
  9. Rodger Rabbit

    Rodger Rabbit Kbyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    217
    Hi,

    danke für deinen Beitrag.

    Mein Netzteil ist 4 Jahre alt.

    Jedoch hatte ich das Absturz-Problem eigentlich schon von Anfang an.
    Daran kann es dann wohl nicht liegen.
     
  10. Kog4n

    Kog4n Byte

    Registriert seit:
    14. November 2002
    Beiträge:
    12
    ne Möglichkeit wäre mal das Netzteil zu tauschen. Deins dürfte ja schon 4/5 Jahre auf dem Buckel haben, oder? Die Dinger neigen dazu, nach längerer Zeit nicht mehr die erforderlichen Spannungen konstant zu liefern und das führt dann zu \'nem Freeze.

    Greetz
     
  11. Rodger Rabbit

    Rodger Rabbit Kbyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    217
    Hi,

    also ich habe es auch schon probiert, 256 MB in einem Riegel einzusetzen.
    Der ist von Infineon, also Markenqualität.

    Dort hatte ich das Gefühl, das es fast noch schlimmer war.

    Der PC stürzt ab wann er will.
    Mal gleich nach dem Hochfahren.
    Mal wenn er richtig gefordert ist.
    Grad wann er Lust hat.

    In verschiedenen Magazinen las ich, dass der Grafikkartenchip RIVA TNT Probleme mit dem Mainboardchip Alladin 5 haben soll????

    Jedoch habe ich alle neuen Treiber installiert.
    So dass dies eigentlich auszuschließen sein müßte, oder.

    Vielen Dank für deine Hilfe
    Kommst du jetzt weiter?
     
  12. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Ja, das habe ich auch gelesen. Asus hat auf ihren GraKa-Verpackungen der TNT explizit drauf geschrieben, dass diese Grafikkarte in Mobo\'s mit ALI-Chipsatz nicht läuft.

    Möglicherweise lässt sich das Problem nicht mit einem Treiberupdate fixen; aber genaueres weiss ich leider auch nicht.

    Gruss,

    Karl
     
  13. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Mit 128 MB RAM hast Du nicht gerade üppig viel Speicher. Frage: wann stürzt der PC ab? Kommt es vor, dass er ein paar wenige Minuten nach dem Booten abstürzt? Oder ist es erst nach längerem Betrieb?

    Besorg\' Dir mal eine Software wie RAMidle, und stelle dort ein, dass bei Verfügbarkeit von 20 MB oder weniger 64 MB freigeschaufelt werden.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen