1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Ständig Bluescreen!!!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Athuran, 3. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Athuran

    Athuran Byte

    Registriert seit:
    18. Januar 2003
    Beiträge:
    24
    In letzter Zeit habe ich ständig absolute Abstürze mit bluescreens, bei denen dann folgendes steht:

    STOP: 0x0000000 (0x000...
    IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL

    dann adresse und date stamp

    was tun???
     
  2. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Hatte ich auch mal vor langer Zeit. Ursache: Speicherfehler in Verbindung mit einer ungünstigen Taktung. Vorschlag: Im Bios "zahme" default-Werte einstellen und schauen, ob Fehler weg. Wenn kein Ergebnis, die komplette Diagnose-Leier starten, wie im Forum in etlichen Beiträgen beschrieben.
     
  3. cumga1

    cumga1 Guest

    tausch mal die ram stecker aus. sind die ram-stecker auch nicht unterschiedlich getaktet?

    ist der pc übertaktet?
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    hast du neue Treiber installiert oder sonstige neue Hard- oder Software?.

    Diese Fehlermeldung "IRQL_not_less_or_equal" tritt auf, wenn ein Kernelmode-Prozess bzw. ein Treiber versucht, in eine falsche Adresse zu schreiben, auf die er kein Zugriffsrecht hat.

    Meist passiert das, wenn ein Programm durch einen fehlerhaften Zeiger auf die falsche Adresse verwiesen wird. Das Programm versucht nun, auf diese fehlerhafte Adresse zuzugreifen, was zu einem Fehler führt. Passiert das im Benutzermodus, kommt es zu einer Zugriffsverletzung und das Programm wird beendet. Passiert das aber bei Treibern, die meist im Kernelmodus ausgeführt werden, so wird eine STOP 0x0000000A Meldung ausgegeben.

    Um jetzt herauszufinden welcher Treiber diese Meldung verursachte, muss man diese Fehlermeldung auswerten.

    Sicherheitshalber teste mal deinen Speicher mit Memtest86 oder dem neuen Microsoft-Speichertest.

    Gruss Wolfgang
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen