Ständig gebrauchte Daten schneller ausdrucken

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von MagicMan, 26. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MagicMan

    MagicMan Kbyte

    Registriert seit:
    17. November 2000
    Beiträge:
    157
    Einfach an der Kommandozeile

    copy NAME.prn LPT1

    (oder an welchem Port der Drucker auch immer hängt)
    eingeben und das Ding wird gedruckt.

    MagicMan
     
  2. goofy333

    goofy333 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    181
    Wenn man einen Postscript-fähigen Drucker hat, dann erhält man als Printdatei eine Postscript-Datei. Die Endung .prn kann man dann durch .ps ersetzen. Diese datei läßt sich direkt mit GSView an jeden beliebigen PS-Drucker senden und es hat dann auch keinen Qualitätsverlust.

    Gruß+
     
  3. AlFayed

    AlFayed Byte

    Registriert seit:
    28. September 2001
    Beiträge:
    64
    Und der Qualitätsverlust ? Denke, sowas bezieht sich hauptsächlich auf Hochauflösende Bilder oder solche Geschichten, da würd ich davon abraten noch wieder in ein anderes Format zu konvertieren.
     
  4. Postfach

    Postfach Byte

    Registriert seit:
    13. Dezember 2002
    Beiträge:
    22
    Ganz einfach.. man nehme einen freien PDF-Treiber und erzeuge sich ein PDF-File... Da geht der Ausdruck erfahrungsgemäß deutlich schneller...

    :confused:
     
  5. RemiK

    RemiK Kbyte

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    484
    Und was mache ich, wenn der Drucker am USB-Port hängt? Mein Anschluss heißt DOT4_002, mit COPY kann ich da nix machen...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen