1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Ständig volle Ram-Auslastung bei 70% freien Systemressourcen

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von FT74, 1. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. FT74

    FT74 Byte

    Registriert seit:
    20. Januar 2004
    Beiträge:
    81
    Hallo, habe wieder mal ein neues Problem:
    Wenn ich den Computer hochgefahren habe und eine CD in das Laufwerk einlege bleibt sie während des Autostarts hängen und nichts funktioniert mehr. Ich kann keine anderen Programme starten und den Computer auch nicht mehr runterfahren. Wenn ich mein installiertes Ram Defragmentierungstool verwende, zeigt es immer 100 % belegten Ram an. Nach dem Defragmentieren habe ich dann zwar wieder ca. 20 000 kb freien Ram, aber dieser Wert sinkt rapide schnell wieder auf ca. 300 - 400 kb ab. Unter der Systemleistung bei Windows steht aber, dass ich 70 % Systemressourcen frei habe. Mein virtueller Arbeitsspeicher ist auch nicht überlastet. Er wird übrigens automatisch von Windows verwaltet. Habe auch schon im Autostart von Windows nachgeschaut. Dort sind eigentlich auch nicht so viele Einträge.
    Ich weiß nicht, was ich noch machen kann.
    Zur Information:
    Mein Betriebssystem ist Windows 98, Ramspeicher: 64 MB, Virtueller Arbeitsspeicher: 32 Bit, Dateisystem: 32 Bit
    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.
     
  2. FT74

    FT74 Byte

    Registriert seit:
    20. Januar 2004
    Beiträge:
    81
    OK, danke. Hat mir sehr weitergeholfen.
     
  3. ameister

    ameister Byte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2000
    Beiträge:
    73
    Win98 benötigt alleine, ohne dass irgendwelche Anwendungen laufen, ca. 60 mb RAM. Wenn z.B. der CD-Autostart eine Musik oder Daten-CD startet, muss Windows Platz im RAM machen und fängt an, auszulagern (Festplatte rappelt).
    Das beste ist, Du holst Dir 128 mb mehr Arbeitsspeicher, dann läuft alles flüssiger (Lebenszeit) und bringt auch mehr Spass (Lebensqualität).
    Alles andere hilft nicht wirklich . . .

    PS: ich habe mir 512 mb mehr Speicher geholt und bin mit 1 gb sehr zufrieden. Ein großes Bild einscannen geht deutlich flotter.
     
  4. FT74

    FT74 Byte

    Registriert seit:
    20. Januar 2004
    Beiträge:
    81
    Bei mir in der System.ini hatte ich schon mal folgenden Eintrag vorgenommen:
    [vcache]
    MinFilecache=32768
    MaxFilecache=32768
    Soll ich das wirklich auf 16384 ändern? und soll ich MinFilecache ganz löschen?
    Sorry, aber ich kenne mich da nicht so aus.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen