1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

ständiger Neustart - motherboard defekt? kein Virus

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von snarv, 26. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. snarv

    snarv ROM

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    5
    mein Problem:
    während des Hochfahrens startet ständig die Festplatte (WD40 oder WD120) neu. Ich kann nicht mal ins Bios.
    Motherboard k7vta3/kt333 mit ursprünglichem Bios
    Speicher DDR 128 mb + 512 mb PC 333
    kompletter crash mit win98, danach mit hängen und würgen win2000 aufgespielt, hat auch 3 monate funktioniert.
    hat jemand ne Idee was da kaputt ist?

    danke
     
  2. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Moin!
    Das könnte auf defekte Festplatte oder schlappes Netzteil rauslaufen! Daten sichern!
    Beschreibe mal die Probleme genauer, den Crash unter Win98 und bei der Installation von Win2000!
    Poste auch mal die Netzteildaten, die stehen auf dem Netzteil (wer hätte das gedacht)!
     
  3. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    Nein, ich glaube nicht, dass es am Netzteil liegt. Entweder RAM oder HD. Beides mal versuchen auszutauschen.
     
  4. snarv

    snarv ROM

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    5
    Hi,
    hab 3 Platten: 2 x WD (40/120GB), 1 Seagate 40 GB(ohne System), bei beiden WD das gleiche.
    Netzteil PM-350C 350 W Bj 2002 2A hat schon 3 Platten + CD+ DVD + ELSA Grafikkarte versorgt. momentan Gforce mit Passivkühlung drin - also Minimalsystem

    WIN 98 ging von heute auf morgen gar nicht mehr, ein paarmal fdisk, partitioniert und win2000 zichmal installiert(Win98 wollte garnicht). Ich muß dazusagen, ich
    bin kein Computerspezialist. Ist aber irgendwann sauber gelaufen.

    hab jetzt andere Platte drangehängt - Platte startet im 2-sec-Takt
    und hat 3 Peep-töne gemacht hoch, kleine Pause, mittel und tief. :aua:
     
  5. Necromanca

    Necromanca Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2000
    Beiträge:
    1.731
    lass mal alle Platten weg und geh dann ins BIOS. Das sollte gehen. Ich fürchte aber dein Mainboard ist defekt - insbesondere der Plattencontroller. Der Name des Boards deutet auf Elitegroup, deren Produkte alles andere als "Elite" sind.

    Was steckt denn sonst noch im PC? z.B. welche CPU?
    Falls Du ein Board kaufen willst, nimm etwas vernünftiges wie ASUS oder MSI. Meide Asrock und ECS Elitegroup, das sind Boards die auf Billigbauteilen beruhen.

    brauchbare Beispiele:

    http://www.alternate.de/html/shop/productDetails.html?artno=GJEM62&

    http://www.alternate.de/html/shop/productDetails.html?artno=GJEA55&

    Die kosten um 50 Euro + Versand. Aber vorher checken, ob deine CPU da passt!
     
  6. snarv

    snarv ROM

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    5
    Controller klingt mir logisch. hab eben cd+dvd mit hd getauscht. peep --- peep --- usw
    zur cpu kann ich ohne everest (Progie) oder bios (komm ich ohne HD nicht rein) nichts sagen. ist ca 6 jahre alt ca 1400 MHz (glaub ich) hab ich zwar alles selbst verbaut aber ist zulange her. und meine Wissen von damals hab ich auch nicht mehr
     
  7. repromuc

    repromuc ROM

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    1
    Hallo, habe gerade das selbe Board in der Hand mit einem ähnlichen Fehler (war jedenfalls bis vor einer Stund noch so, jetzt gehts überhaupt nicht mehr).
    Bei mir sehen einige Kondensatoren gar nicht mehr gut aus (oben der Deckel ist schon fast offen). Wird wohl bei dir auch so sein. Ist ja bekanntlich nicht das erste mal das so was vorkommt. Mit einem neuen Board dürfte dein Problem gelöst sein.
     
  8. ralphr

    ralphr Byte

    Registriert seit:
    14. Januar 2006
    Beiträge:
    9
    Hallo,

    die Kondensatoren 3300µF habe ich da ! Andere Werte kann man durch zusammenschalten erreichen. Da die Kondensatoren schon lange nur noch einen Bruchteil der Kapazität haben, sind Abweichung bis zu 40% durchaus möglich !

    Professionelles, sauberes Auslöten kann ich auch übernehmen, einlöten aber müsst Ihr selbst! Alles noch kostengünstiger als n neues MB

    Mail an mich!


    bye

    ralph@rconnect.de
     
  9. TApel

    TApel Megabyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.335
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen