Standbyähnlicher Zustand nach Neustart

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Cheeze, 5. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Cheeze

    Cheeze Byte

    Registriert seit:
    1. Februar 2002
    Beiträge:
    78
    Hallo, habe seit kurzem das Problem, das mein System nach einem Neustart in einem Standbyähnlichem Zustand bleibt. Der Monitor wechselt in Standby weil er natürlich kein Signal mehr von der Graka bekommt. Auch ein Drücken der Resettaste am PC hilft nicht. Erst nachdem
    ich die 3 sek. lang die Austaste drücke und
    neu Einschalte erwacht der PC aus seinem Schlaf.
    Bin mir nicht sicher ob es am Pc oder an Windows liegt.

    Mein PC:

    MSI KT3 Ultra (neuestes Bios 5.7)
    Athlon XP 1800
    80GB IBM FP
    MSI G4MX440
    256 MB DDR RAM

    Windows XP Pro

    Hoffe ihr könnt helfen...
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    eine Standardlösung für dein Problem gibt es nicht, dir bleibt nur den Fehler einzugrenzen. Bei deiner Fehlerbeschreibung spricht alles für einen Hardwaredefekt. Hier kommen in Frage: Netzteil, MSI-Board und eventuell das Bios.

    Wenn du der Meinung bist dass es ein Softwareproblem ist dann installiere Windows neu. Führt eine Neuinstallation nicht zum Erfolg dann fahre in der Reihenfolge 1. Netzteil, 2. Bios-Update und 3. Mainboard-Austausch fort. Alle Steckverbindungen solltest du natürlich vorher einmal kontrollieren (abziehen und erneutes stecken).

    Grüße
    Wolfgang
     
  3. WakeMich

    WakeMich Kbyte

    Registriert seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    271
    Das ist so nicht richtig. Ich hatte einen Rechner, der lief auch ein Jahr einwandfrei. Dann trat das selbe Prob wie bei Dir auf. Nach näherer Untersuchung musste ich feststellen, dass der ATX-Stecker (Power Supply) langsam aber sicher geschmolzen war.

    Gruss

    WakeMich
     
  4. Cheeze

    Cheeze Byte

    Registriert seit:
    1. Februar 2002
    Beiträge:
    78
    Ich habe keine Probleme mit der Stabilität meines Rechners. Er läuft ohne Probleme. Das einzige ist halt dieser Neustart. Wenn es am Netzteil liegen würden müsste ich diese Probleme haben seitdem ich den Rechner habe. Dies ist allerdings nicht der Fall. Eine Problem mit dem Netzteil kann ich zu 99,9999999 % auschliessen.
     
  5. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,
    hier geht es ja nicht um glauben sondern um reparieren.. fange einfach mit dem Netzteil an.. austauschen und System auf Stabilität testen.

    Grüße
    Wolfgang
     
  6. Rainer04

    Rainer04 Megabyte

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    1.125
    Bei einem 350er NoName-NT kann es auch Probleme geben; wieviel Ampere stehen zur Verfügung ?

    Nächster Tip: gehe doch mal ins Bios [ gehe nicht über Los und ziehe nicht 4k Euronen ein :-))) ] und schaue dir die eventuellen Schwankungen an. Vielleicht ist man danach schlauer ...
     
  7. Cheeze

    Cheeze Byte

    Registriert seit:
    1. Februar 2002
    Beiträge:
    78
    Ich glaube nicht...
    Bis jetzt hatte ich keine Probleme mit dem PC, habe das Teil jetzt länger als 1 Jahr.
    Das waren glaube ich 350W.
     
  8. Rainer04

    Rainer04 Megabyte

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    1.125
    Könnte ein zu schwaches Netzteil die Ursache sein ? Wieviel Power haste denn ? Passiert dieser "Schlummerschlaf" nur nach einem Kaltstart ? Das wäre dann nämlich ein weiterer Hinweis auf ein zu schwaches bzw. defektes NT.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen