1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Starten von WinXP mit CD/DVD im SATA Plextor Brenner

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Matmun, 2. Juni 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Matmun

    Matmun Kbyte

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    438
    Wenn ich in meinem SATA Plextor DVD-Brenner eine CD oder DVD liegen lasse und meinen Rechner einschalte bzw. neu starte, so dauert der Windows Startvorgang unheimlich lange --> Minuten (die DVD Laufwerksdiode leutet auch).

    In Windows passiert es dann, dass dann auch kurze Zeit nach dem Start das DVD Laufwerk abgeschaltet wird.

    meine Konfiguration:
    - WinXP SP2 alle Updates
    - SATA Maxtor Platten
    - SATA Plextor Brenner
    - Motherboard Gigabyte GA-K8N Ultra-9 mit nForce4

    Wenn nix im Laufwerk liegt, gibts keine Probleme.

    Hat jemand eine Idee, wie ich das Problem lösen kann?
     
  2. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    > Wenn nix im Laufwerk liegt, gibts keine Probleme.

    :grübel: schwierig, schwierig ... :rolleyes:
     
  3. Matmun

    Matmun Kbyte

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    438
    richtig! und ich kann dann auch normal arbeiten, dann CDs/DVDs einlegen, brennen usw.. Aber ab und an vergess ich Sie dann rauszunehmen, wenn ich neustarten oder den Rechner ausschalte. Und dann nervt das :(
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Dann mach das Ding leer oder hole dir einen billigen Brenner 08/15 der eine kurze Loginzeit (glaube so nennt man diese Zeitspanne) hat. Was sagt der Support des Herstellers (Plextor) ?
     
  5. Matmun

    Matmun Kbyte

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    438
    Eine kurze Loginzeit hat er ja auch :) , wenn beim Start nix drinliegt.

    08/15 SATA Biligbrenner sieht schlecht aus ... immerhin gibt es mittlerweile schon einen weiteren Anbieter außer Plextor. PATA möchte ich nicht, da für gibts einige Gründe ... So einen habe ich auch noch in einem anderen Rechner.

    Mit dem Support werde ich mal noch reden (schreiben) müssen. Ich denke aber die schieben das Problem auf Windows ab, wo es meiner Meinung nach wohl auch zu suchen ist.
     
  6. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    An Windows.. glaube ich pers. weniger, eher am S-ATA Controller / Treiber / Chipsatz.. Konkrete Lösung kann ich dir nicht anbieten, vermutlich bleibt da nur der Support von Plextor.

    Und mache denen genaue Angaben (nicht wie hier... sonst wird das nichts !). Also Angaben zum S-ATA Controller, Treiber-Version, Mainboard, BIOS-Version..
     
  7. Matmun

    Matmun Kbyte

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    438
    Motherboard:
    - Gigabyte GA-K8N Ultra-9
    - NVIDIA nForce4 Ultra
    - 4 SATA-2 + 4 SATA Anschlüsse (ich verwende nur SATA-2)
    - nForce Treiber 4.66 (4.70 ist fehlerhaft und führt zu Bluescreens --> "Machine Exeption Error" oder so. und löst das Problem auch nicht)
    - BIOS Updates natürlich durchgeführt!
    - ich verwende auch kein RAID

    Sollte der Brenner an einem SATA 1 Anschluss stecken, ist das Problem nicht vorhanden! Aber der Brenner schläft dann beim lesen und brennen ein!

    Ich hoffe ich konnte nun alle noch offenen Fragen klären ;)
     
  8. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Du meinst doch sicher 6.66/70, und nicht 4.66?

    http://www.nvidia.com/object/nforce_nf4_winxp32_amd_6.70.html
    Häng den Brenner an nen SATA-Anschluß. Im BIOS vieleicht nochwas umstellen? 1st Boot undso?
    Was verstehst Du unter Einschlafen?
    Gibts da überhaupt Vorteile gegenüber IDE-Brenner? Is doch eigentlich nur ein anderer Anschluß.
     
  9. Matmun

    Matmun Kbyte

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    438
    Ja, meine 6.66 :)

    Also das ganze ist kein Boot Problem vom BIOS. Dort ist die Festplatte mit dem Betriebssystem eingetragen. Das Booten von CD (oder der Versuch) würde ja den Rechner auch nur wenige Sekunden aufhalten.

    Mit SATA1 liest der Brenner dann DVDs z.B. nur mit 2 bis 4 MByte pro Sekunde ein. Am SATA2 schafft er bestimmt das doppelt. Natürlich ist das auch noch von der Qualität und der Art der DVD abhängig.

    Windows braucht bei meinem Problem aber Minuten (10, 20 ... weiss nicht genau, weil ich dann lieber RESET drücke und die Scheibe rausnehme) um zu starten. Und dann, wenn er endlich in Windows ist, ist er immer noch ausgebremmst, bis er dann das Laufwerk abmeldet/rausschmeisst. Kein Laufwerksbuchstabe mehr da.
     
  10. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Kabel defekt? Brenner geht anne andere Rechner?

    Schneller scheinen die SATA-Brenner nicht zu sein.
    http://www.alternate.de/html/product/details.html?artno=CEBX09&showTechData=true&
    http://www.alternate.de/html/product/details.html?artno=CEAX26&showTechData=true&

    Da steht bei der Geschwindigkeit immer das Selbe. Is also doch nur intern die Anschlußart verändert worden.
    Wer sagt das? Beim kopieren von Daten auffe Festplatte? Das dauert bei mir auch manchmal lange. 1 Große geht schneller wie/als 1000 Kleine.
     
  11. luky37

    luky37 Byte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    13
    nein sicher nicht! SATA1 geht bis zu 150MB/s!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen