1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Startgeräusch......

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von VinceVega, 25. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. VinceVega

    VinceVega ROM

    Registriert seit:
    6. Februar 2003
    Beiträge:
    5
    Hallo zusammen,
    nach erfolglosem Durchsuchen älterer Threads versuche ich mal mein Glück.
    Also, folgendes Prob:
    obwohl ich seit Ewigkeiten an der Hardware nichts verändert habe, bekomme ich so bei jedem 15ten Windowsstart ein knarzendes Geräusch zu hören, allerdings hört das noch während des Bootvorganges wieder auf, Dauer ca. 10-15 Sekunden. Ich habe schon den Lüfter der Graka und den CPU-Lüfter gecheckt, konnte da aber nichts feststellen. Auch ein kleiner (!!) prophylaktische Tropfen Öl in die Nabe der Lüfter zeigte keine Wirkung. Erstaunlich ist eben, daß dieses "Prob" nicht regelmäßig auftritt. Allerdings möchte ich das nun auch nicht wegignorieren, denn wer weiß, welche Folgen das im Endeffekt haben könnte. Hat jmd. zufällig eine Idee, worum es sich hier handelt, bzw. wie man hier Abhilfe schaffen kann. Oder kann man}s einfach ignorieren?
    System: von Dell, WinXP Prof., P4 1,4, Asus 4400 128MB, 60 GB Festpl.
    1000 Dank im voraus.......
    PS by the way, meine beiden (!!) Laufwerke (CD+DVD) geben mitunter auch so ne Art "Schleifgeräusch" von sich, allerdings nur bei CD-Rohlingen bzw. Audio-CD}s.....
    mein PC is wohl ein Schleifer...:-)
    [Diese Nachricht wurde von VinceVega am 25.02.2003 | 14:04 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von VinceVega am 25.02.2003 | 14:06 geändert.]
     
  2. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Sinterlager sind aber selbstschmierende Gleitlager, während meiner z.B. das kleinere Modell dieses Kühlers ist:

    Ein ganz normaler ball bearing fan:

    Pentalpha APSK0160
    Kühler mit 2 Kugellagern

    MfG
     
  3. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Hi Schugy, habe ich da "zähes Fett" gehört? Das ist leider totaler Unsinn. Die normalen Lüfterlager sind Sinterlager, die im Vacuum mit einem dünnflüssigen Spezialöl getränkt werden. Einfache Öle würden verharzen, Fette wären viel zu zäh und würden sofort die Lagerporen verstopfen. Wenn man das Leben eines sterbenden Sinterlagers verlängern will, kann man mit etwas synthetischem Schmierstoff ölen (Lubra Metallic oder ähnlich).
    Lagerprobleme zeigen sich vordringlich beim Start, da die mangelde Schmierung sich zuerst im kalten Zustand offenbart.
    Die Ortung von beginnenden Lagergeräuschen ist einfach. Den jeweiligen Lüfter im Laufenden Betrieb kurz anhalten. Dann hat man den Übeltäter bald ermittelt.
    Eine Festplatte kann man "abhorchen", indem man das Heft eines Schraubenziehers an das Ohr drückt, die Klinge auf das Laufwerk.
    Gruß Karl der Zweite
     
  4. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Der Gerätemanager sollte dir den genauen Typ der Festplatte ausspucken. Vielleicht kriegst du auch im Arbeitsplatz mit Rechtsklick auf das Laufwerk die Information. Sorry, hab schon so lange kein Windows mehr.

    Auch sind normalerweise Etiketten auf den Festplatten angebracht, inklusive Seriennummer usw. Aber mag ja sein, dass die für einen Blick darauf erstmal ausbauen müsstest.

    MfG
     
  5. VinceVega

    VinceVega ROM

    Registriert seit:
    6. Februar 2003
    Beiträge:
    5
    Mehr Infos??
    :-) Also, aufgeschraubt hatte ich ihn schon (den PC nicht die HDD), das Geräusch ist aber jedesmal zu schnell weg, um es genau zu lokalisieren. Netzteil könnte auch sein, wollte da nur noch nicht dran herumschrauben, da das doch etwas komplizierter aussieht als bei den anderen beiden Möglichkeiten. Was könnte man am Netzteil machen, außer einem Austausch oder draufzuschlagen?
    Geschmiert habe ich minimalst mit Waffenöl...hoffe er überlebt es.
    Bin leider nicht DER Fachmann schlechthin, woran erkenne ich denn, was für eine Festplatte ich habe?
    Das "Schleifgeräusch" bei den Laufwerken könnte vielleicht von der "CD-Bremse" herrühren, die die Geschwindigkeit herunterregelt...
    Was für Infos sind denn noch notwendig, setz mich heute Abend gern vor die Kiste und lausche & suche......
     
  6. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    hmm, meine Platte klackert ja auch ab und zu so rum... funktioniert aber einwandfrei (und eisgekühlt ;) ).
     
  7. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Joah, beim Klackern hatte meine IBM-Festplatte einen I/O-Error, Seek-Error, weil der Block nicht lesbar war. Da schreddert das Teil paar mal auf der Stelle rum, bis mein Linuxkernel "Timed out" sagt und weitermacht...

    Wie gesagt, ich hatte es bei IBM.

    Aber unser Klient ist ja so sparsam mit Infos....
     
  8. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    hmm... klackern im Betrieb wenn sie den Geist aufgeben??? AAAAAHHH!!!!!!!!

    Zum Nähmaschinenöl... hmm... ich hab damit bisher keine Probleme gehabt. Ab und zu etwas Nähmaschinenöl und der Lüfter läuft wie geschmiert ;)
     
  9. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Klingt schon besser *grins* :-)
     
  10. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Zerstöre mit Öl nicht die Dauerschmierung des Lüfterlagers. Da gehört eigentlich recht zähes Fett rein und kein Nähmaschinenöl.

    Schleifgeräusche kenne ich noch von alten Toshiba-CD-ROM-Laufwerken (4fach, 8fach). Das sind aber nur Geräusche von der Laserpositionierung und Geschwindigkeitsanpassung, nichts dramatisches. Wirst sicher keine Spuren an den CDs finden.

    Lediglich IBM-Festplatten klackern gerne mehrfach beim Start oder sogar im Betrieb, wenn sie langsam den Geist aufgeben. Gibt ein IBM-Tool für die Festplatten, um das Festzustellen.
    Gib mal mehr Info.

    MfG
     
  11. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    Also nach dem Aufschrauben einer Festplatte kann man diese dann getroßt in die Mülltonne schmeißen!....
     
  12. User010709

    User010709 Megabyte

    Registriert seit:
    25. August 2002
    Beiträge:
    1.356
    nein natürlich denn rechner und lauschen ob man ungefähr hören kann woher das geräusch kommt!!!
     
  13. benegro

    benegro Kbyte

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    464
    HDD\'s aufschrauben ????
     
  14. User010709

    User010709 Megabyte

    Registriert seit:
    25. August 2002
    Beiträge:
    1.356
    also hast du denn lüfter des netzteil gechekt?? vielleicht auch die hdds einfach mal aufschrauben und dann sagen wo ungefähr das geräusch herkommt!!!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen