1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Startproblem nach Clonen

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von djobst, 21. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. djobst

    djobst Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    371
    Hallo Forum

    nach festplatte klonen ist auf dem clone immer kein Bootsektor.Warum,die Vorlage hat doch auch einen?Es wird doch geklont? Mehrfach versucht, auch Platte gewechselt.
    Auch Cloneprog gewechselt.
    Dann:
    Mit Windows CD und Bootcgf / rebuild , wird angeboten
    1 C:\windows; ja-nein; > ja
    danach wird angeboten
    Ladekennung:
    Ladeoption für betriebssystem:

    Was soll dort eingtragen werden?

    Dort muss etwas eingetragen werden, sonst wird ARC name für Hal + systempfade nicht gefunden.

    Bisher habe ich wohl was falsches eingetragen,denn win bietet danach zwei möglichkeiten zum booten.
    die "C:\windows" aber geht nicht.

    Ich danke für Eure Unterstützung

    gruss dieter
     
  2. djobst

    djobst Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    371
    hallo googlehopf, danke für dein hinweis,

    mit fixboot mag ja ganz schön sein; beim starten werden immer noch zwei wahlmöglichkeiten angeboten. Ich hätte gern nur Eine.

    Durch BOOTCFG /Default wird zwar durch countdown die richtige gewählt....Ich hätte gern nur Eine.

    Zusatzfrage: warum mag die Platte nach dem clonen nicht starten?
    :confused:
    gruss dieter
     
  3. djobst

    djobst Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    371
     
  4. djobst

    djobst Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    371
    also leute, wenn ghost oder trueImage mir sagt, ich kopiere jetzt die festplatte mit allen partitionen, dann gehe ich davon aus, dies
    ist wird eine 1:1 Nummer und nicht eine 0.9 mit manuellem nachbessern.

    verstehen tu ich´s nicht. :heul:

    dieter
     
  5. makdiver

    makdiver Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2001
    Beiträge:
    662
    hatte das gleiche problem. unter win98 klappte das clonen der syspartition mit ghost hervorragend.
    als ich das gleich unter xp gemacht habe, konnte ich die neue platte nicht starten, wurde auf teufel heraus nicht erkannt.

    bin dem dann so beigekommen: sicherung der alten platte anlegen, auf die neue platte einmal xp draufnudeln und die sicherung einspielen....

    gebe zu, das das dann mit komfort nichts mehr zu tun hat !
     
  6. djobst

    djobst Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    371
    ja hallo makdiver.

    wenigstens einer der mich versteht..... die lösung von googlehopf funktioniert ja...
    komfortabel ist das aber auch nicht. mal sehen , was der support so sagt.
    ich melde mich.
    gruss dieter
     
  7. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Du mußt beim Klonen eines NT-Systems immer die boot.ini bezüglich der Partitionszählung anpassen.Also, wenn du ein XP-System von einer primären Partition auf eine weitere primäre Partiton klonst und ansonsten keine weiteren Partitionen im Spiel sind, dann kannst du natürlich nicht Partition(1) bei der geklonten Version im ARC-Pfad stehen lassen, weils ja jetzt die Partition (2) ist.
     
  8. djobst

    djobst Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    371
    hallo Franzkat, nun kommt langsam licht in meine dunkelheit.
    Allerdings, sind auf der primären festplatte mehrere Partitionen.
    (Und, zum kotzen: Ghost oder trueimage wird angboten für xp.)

    gruss dieter
     
  9. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Wenn man mit mehreren primären Partitionen arbeitet, dann muss man auch beachten, dass in den ARC-Pfaden die Partitionen nicht in der Reihenfolge auf der Platte, sondern sequentiell gezählt werden; das heißt, erst die primären und dann die logischen. Wenn du auf der Platte also eine Reihenfolge von primär, logisch, logisch, primär hast, dann zählt Windows im ARC-Pfad so :

    primär1,primär2,logisch3, logisch4 und nicht so :

    primär 1,logisch 2, logisch 3, primär 4.

    Siehe dazu auch hier : http://www.tecchannel.de/betriebssysteme/802/2.html
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen