1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Startprobleme von BIOS nach Kälteschock

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Geheimratsecki, 18. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hallo!

    Habe einen P4 3,4 GHz Socket 478 auf einem Asus-Board P4C800-E Deluxe.

    Und folgendes Problem.

    Nach eines Nacht im Kofferraum meines Autos bei geschätzen -15°C und eines nicht allzulangen Aufwärmphase ist mein PC nicht mehr hochgefahren, das heißt, da wo sonst das BIOS hochfährt mit Festplattenmeldung usw. blieb der Bildschirm schwarz.

    Was habe ich bisher versucht und was funzt noch:

    Also:
    -Das BIOS läßt sich updaten und starten, wenn der CMOS Jumper resetet wird oder ganz raus bleibt.
    -Das Windows läuft dann relativ normal.
    -Die Batterie habe ich erneuert (hatte die Nacht nicht heil überstanden)!

    Wer kann mir helfen?
    Liegt es am Board?
    Und weil wir grad beim Board sind die intergrierte LAN von 3COM lief auch noch nie! *lach

    grüße ecki
     
  2. Ach so:

    RAM läuft! (1GB)
    Festplatten (250, 120, 40 GB) werden alle erkannt (2x S-ATA 1x IDE)
    DVD-ROM und DVD-Brenner werden ebenfalls erkannt
     
  3. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Hallo,

    was wolltest du jetzt genau wissen, oder besser wo liegt der Fehler..

    Mit der Aussage können wir nichts anfangen.

    Bildschirmausgabe ist ja dann wohl wieder vorhanden ..!

    Versuche nochmal dein Problem zu formulieren, so dass man das auch verstehen kann.
     
  4. Jpw

    Jpw Megabyte

    Die Kälte ist nicht das Problem. Wenn du dein PC in die Wärme bringst, kann sich Kondenswasser bilden. Wenn du Pech hast, kannst du dein System in den Mülleimer werfen. Gruss Jpw
     
  5. Snake

    Snake Megabyte

    War oder ist im Bios die LAN-schnittstelle überhaupt aktiviert?

    Snake
     
  6. Erst mal danke für das erste Feedback!

    Also, das einzige Problem ist, dass ich jedes Mal bei Systemstart, das Datum neu einstellen muß, weil ich momentan den Weg des geringsten Widerstandes gehe und einfach den Jumper, der normalerweise auf Pos. 1-2 sitzt (2-3 für Reset) ganz rauslasse um überhaupt arbeiten zu können ohne mich ständig durch die ganze Kabelei zu wühlen! ;)

    Wenn ich den Jumper wie früher auf Pos 1-2 setze höre ich zwar das System anlaufen ==> Festplatten, DVD usw. aber der Bildschirm bleibt schwarz.
    Ich kann dann nur den Jumper auf Pos. 2-3 (CMOS) setzen und dann hab ich den selben Effekt wie im 1. Absatz beschrieben.
    ==> BIOS läuft an, findet die HDs und DVDs und bringt dann die Meldung (nicht wörtlich) [Neuer Prozessor gefunden - F1 für Setup - F2 für weiterlaufen ohne Änderungen].

    Und zum Windows: Es geht soweit ich beurteilen kann alles, nur halt das Datum ist resetet, was ich mir aber momentan immer neu einstelle, wegen Office usw.

    Und zur LAN: JA, die LAN war früher BIOSseitig aktiviert, nur jetzt nich, weil ja immer RESET! ;)

    grüße ecki
     
  7. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Wieviel Zeit gibst Du der Kiste bis zum Abbruch des Startvorgangs?

    MfG Raberti
     
  8. Erst mal Entschuldigung, weil ich nicht gleich geantwortet habe lag im KKH.

    Die "Kiste" läuft an und die üblichen screens tun sich auf mit BIOS-Version, gefundenen Geräten usw. und nach dem Festplatten- Check kommt ne Meldung, das er nen neuen Chip gefunden hat, und wo ich F1 für Setup oder F2 für weiter ohne Setup wählen kann. Wenn ich das BIOS öffne bleibt er dann hängen (blackscreen). Und bei F2 läuft alles normal, nur das ich dann das Datum im Windows ändern muß.

    Frohe Ostern wünscht Ecki
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen