1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

statt 40 nur 32 Gb - Fehler in Partitionstabelle

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von autumnsun, 12. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. autumnsun

    autumnsun Byte

    Registriert seit:
    3. Juli 2002
    Beiträge:
    15
    Hallo, ich habe eine Maxtor 40Gb 6E040L0 gekauft, mehrere Male neu partitioniert und dabei quasi 8Gb verloren - die Platte wird nur noch mit einer Größe von etwa 32 Gb erkannt. Nun hätte ich gerne die volle Größe wieder und hoffe auf eure Hilfe.

    Erstmal schreib ich, was ich alles gemacht hab und beschreib die Symptome.

    Also, eingebaut (meine zweite Platte mit 60Gb und Win98 solange abgehängt), mit XP-Cd partitioniert (3Partitionen), XP raufgespielt. Lief nicht stabil, also hab ich meine Win98-Platte wieder reingehängt, 98 gestartet und unter 98 die Partition mit XP formatiert, ums erstmal wieder weg zu kriegen. Dann hab ich mir überlegt, die C-Partition auf der neuen Platte nochmals in zwei kleine Partitionen unterteilen zu wollen und von Win98 aus PartitionMagic 6.0 gestartet. Beim Start hat PM gemeldet, daß die Partitionsdaten der neuen Platte nicht korrekt sind, sich Partitionen überschneiden bzw. länger als die eigentliche Platte sind und gefragt, ob das korregiert werden soll. Hier denke icgh fing das Problem an, den ich habe der Korrektur zugestimmt. Als PM dann offen war, fehlten nun auf einmal die 8Gb schon, denn die letzte Partition auf der neuen Platte wurde nicht mhr in voller Länge angezeigt. Leider hab ich das Problem noch ignoriert, die C-Partition der neuen Platte neu aufgeteilt, formatiert und PM dann beendet. Ab diesem Zeitpunkt wurde die neue Platte nicht mehr mit korrekter Größe angezeigt, weder im Bios, noch mit fdisk bzw. xfdisk noch im Dateimanager von 98. Weiterhin wird die neue Platte, wenn sie parallel zur alten als slave betrieben wird, nicht mehr korrekt im Bios erkannt, sondern statt des Namens Maxtor etc. erscheint eine kryptische, bei jeden Neustart varieierende Folge aus Zahlen, Buchstaben und Zeichen statt des Namens. Wird sie allerdings allein als Master betrieben (98iger Platte abgehängt), wird wenigstens der Name im Bios korrekt erkannt.

    Nun habe ich als erstes mit fisk alle Partitionen wieder gelöscht in der Hoffnung, der fehlende Rest findet sich so wieder an. Tat er aber nicht.
    Von Win98 aus dann Partition Magic gestartet - ging nicht: Fehler 100 - Partitionstabelle ist fehlerhaft.
    Von der Maxtor-Seite Powermaxx geholt und damit die Platte durchgescheckt, bestand alle Tests - behielt aber die Größe von 32Gb. Mit Powermaxx eine Low-Level-Formatierung durchgeführt - keine Änderung.
    (interessanterweise wird im Windowsexplorer bei unpartitionierter Platte ein Wechseldatenträger von 8Gb Größe angezeigt, bei partitionierter Platte nur die 32Gb).
    Nun habe ich mir den PC-Inspektor filerecovery geholt und damit nach Laufwerken gesucht. Während des Vorganges zwei Fehlermeldungen
    1: ExtendedRead error
    drv:129 LBA 0 Blocks 1
    2: Error
    Bad Parmeters for calculating logical drive information from
    Boot Sector
    Nach Abschluß dieder Procedure fand PC-Inspektor außer mein A-Laufwerk ein Lokales Laufwerk #2 mit 55.92 Gb und ein Lokales LW#3 mit 32 Gb + eines Wechseldatenträgers mit den fehlenden 7,84 Gb.

    Und nu? Wie krieg ich es wieder hin, daß die 40 Gb-Platte korrekt mit Länge und Name erkannt wird?

    Ist ein recht langer Text geworden, aber vieleicht hilft diese Symptombeschreibung.
     
  2. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    @ autumnsun

    > Apropos, wozu gibt es diese Kapazitätsbegrenzung auf 32
    > überhaupt?

    Für ältere Rechner deren Bios nur 32GB erkennen kann. Platten unter 30 GB haben meistens auch noch einen 2GB Jumper - aus ähnlichen Gründen.

    J3x
     
  3. autumnsun

    autumnsun Byte

    Registriert seit:
    3. Juli 2002
    Beiträge:
    15
    einfache Ursache, große Wirkung...

    aus Versehen tatsächlich falsch gejampert und die Kapazitätsbegrenzung gehabt... Zwar erkennt PartitionMagic die zweite Platte nicht, aber überall sonst wird sie korrekt mit den korrekten Partitionen angezeigt.

    Danke für den Tip!

    Apropos, wozu gibt es diese Kapazitätsbegrenzung auf 32 überhaupt?
     
  4. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Das mit dem Wechseldatenträger ist eigenartig.

    1) Hast du den Jumper gesetzt, der die Platte auf 32 GB beschränkt?

    2) Hast du mit dem Maxtor-Tool einen Festplattenmanager installiert?

    3) Erkennt das Bios die Platte richtig (mit 40 GB)?

    4) hast du im BIOS zwischenzeitlich was verändert? (LBA-Mode, DOS-Compatibel,...)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen