1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Statt BlueScreen nun BlackScreen

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von zYxeLu, 22. Februar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. zYxeLu

    zYxeLu Byte

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    99
    Hallo!
    Ich habe ein kleines Problem mit einem alten PII-350mhz Board.
    Und zwar fing es damit an, dass das MainBoard den RAM nicht mehr richtig hochzählte. Zuerst bin ich von einem defekten RAM-Modul ausgegangen. Nach einer überprüfung konnte das aber ausgeschlossen werden.
    Also die alte Prozedur: Alles aus- und wieder einbauen.
    Sehen, ob alles richtig sitzt etc...
    Und siehe da, was passiert..?? NIX !!! Der Speicher wird vom MB immer noch fehlerhaft hochgezählt, Bild friert ein, automatischer Reset.... BlaBlaBla.... Alles wie vorher !!! Manchmal konnte man den Compi ja noch einigermassen hochfahren. Aber dann, das richtige übel.... Als ich den Compi richtich wichtich brauche: BlackScreen. Nix mehr.
    Auch nach stundenlangem suchen im PCWelt-Forum keine brauchbare lösung.
    Nur eins: BiosUpdate. Ich habe leider keine möglichkeit dazu. Meine Fragen:
    Wie sinnvoll ist es, für ein paar Euro sein Bios neu brennen zu lassen??? Wer kennt andere möglichkeiten??? Wer kann mir überhaupt helfen????
    Vielen Dank im vorraus !!!
    zYx
    P.s.: Update dateien hab ich! Die meisten Tips aus dem forum hab ich schon durch. Neue vorschläge!?!?!?!
     
  2. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Wenns das auch nicht war:
    Hast Du ggf. im BIOS die Zugriffszeiten für den Speicher zu aggressiv eingestellt? Versuchs mal mit
    "Load Default"
    (vorher solltest Du die aktuellen Einstellungen aufschreiben)

    MfG Raberti
     
  3. Studi_ET

    Studi_ET ROM

    Registriert seit:
    17. April 2002
    Beiträge:
    3
    Hallo

    Lötstellen sind findest Du auf der Unter- bzw. Ober- und Unterseite einer jeden Platine. Mainboard, Netzteil usw. Die Beine der Bauelemente sind mittels Lötzinn mit den Leiterzügen der Platine verbunden. Bei Verbindungen, welche schlecht oder fehlerhaft verlötet wurden, kann es vorkommen, dass durch hohe Belastung (hoher Stromfluss) diese Verbindungen keinen elektrischen Kontakt mehr aufweisen. Diese Lötestellen sind zumeist leicht erkennbar da das Lötzinn (auch wenn zu heiß gelötet wurde) grau und spröde aussieht, normalerweise ja silberfarben und metallisch glänzend. Einfach nachlöten!
     
  4. zYxeLu

    zYxeLu Byte

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    99
    Hi Berti!
    Ja, das RAM-modul hab ich zum Händler geschleppt der mir das Teil verkauft hat. Haben es dort in 2 PC eingebaut, alles OK!
    Wackelkontakt IM NetzTeil schliesse ich aus, das der Tower ebenfalls neu ist. GraKa:
    Hab im Forum gelesen, dass PCI + AGP GraKa evtl. beim defekten Bios nix anzeigen. Habe daher eine alte ISA Karte rausgekramt (weil Bastler hab ich noch eine :-)) Ebenfalls BlackScreen.
    Hab HDD, Ram, FDD etc. abgestöpselt und nach neustart wieer wie vorher angeschlossen. RAM aber in anderen Slot.
    MainBoard --> Stromz., CPU nicht aus+ wieder eingebaut.
    Die HDD etc. werden beim anschalten angesprochen, aber da keine meldung vom Bios kommt, kann auch kein OS gestartet werden.
    Ich werde jetzt erstmal das MB komplett ausbauen, reinigen etc.
    Habe aber nicht die grossen hoffnungen, da ja alles in ordnung war.
    Bis zu dem Tag als der RAM fehlerhaft gezählt wurde und <schwups> alles schwarz wurde.
    Eine frage hab ich noch: Was ist mit einer "kalten Lötstelle" gemeint? (Fühle mich, als hätte ich was verpasst :-))

    so, vielen dank schon mal für die rasche antwort.
    Ich hoffe, meine Situation besser dargestellt zu haben.
    Danke im vorraus!!!!!!!
    MfG zYx
     
  5. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Hast Du das Ram in einem anderen PC getestet? Ggf. auch den Proz in anderem PC getestet? Kann "kalte Lötstelle" oder Wackelkontakt im Netzteil oder/und an der Stromzuführung zum Mainboard ausgeschlossen werden? Andere GraKa getestet?
    Der Fehler tritt also schon zu einem Zeitpunkt auf, zu dem von der HD oder vom Betriebssystem noch gar nix gefordert wird.

    Da hilft nur systematisch durchchecken inclusive Motherboard-Unterseite von Dreck befreien (Staub, Wollmäuse etc.)

    MfG Raberti
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen