1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Statt UDMA 100 nur PIO-Mode 4

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Yetibonkers, 29. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hallo Leute,
    besitze das MB von Gigabyte GA-7VAXP Ultra mit VIA-Chipsatz KT400, Festplatte ST 340016A von Seagate. Im Bios wird die Platte nur mit PIO-Mode 4 erkannt, obwohl sie lt. Seagate UDMA100 beherrscht. Windows XP zeigt im Gerätemanager auch nur den Multiword DMA-Modus 2 an.
    Was habe ich falsch gemacht.? Wer kann mir weiterhelfen? Um schnelle Antworten wäre ich Euch sehr dankbar.
     
  2. Gast

    Gast Guest

    eigendlich nicht. ein absturz verändert ja nicht die bioseinstellungen.....
     
  3. Hallo Michael_x,
    kann es sein, dass dies duch einen Systemabsturz passiert ist. 2mal(Blauer Bildschirm).

    MfG
     
  4. Gast

    Gast Guest

    wundere mich aber, das sie bei dir deaktiviert waren, normalerweise ist eigendlich alles auf auto gestellt....
     
  5. Hallo deoroller,
    ich hoffe, dass Du die Nachricht von Tueftli gelesen hast. Ich habe Euch bestimmt nicht zu Narren gehalten.---wer weiß schon von solchen versteckten Funktionen.

    MfG
     
  6. Tueftli

    Tueftli Kbyte

    Hallo!

    Die Sache war die:

    Diese BIOS-Option ist normalerweise nicht sichtbar und kann erst mittels des Magic-Keys Strg+F1 zum Vorschein gebracht werden.

    That's all!

    Viel Spaß noch!

    Flo
     
  7. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Wo war denn der UDMA-Modus ausgeschaltet? Hoffentlich nicht im BIOS. Dann hast du ja eine Menge Leute zum Narren gehalten, also ehrlich! SO WAS darf man doch nicht machen...:bse:

    Trotzdem noch viel Spass mit deinem Superrechner. ;)
     
  8. Hi Tueftli,
    das war der effektivste Tipp in diesem Forum überhaupt. Durch die Magic-Key-Funktion habe ich feststellen können, dass der UDMA-Modus ausgeschaltet war. ----Enabled, Rechner hochgefahren, unter XP nachgeschaut und----UDMA 5 erkannt. Performance hat sich gleich um 100% erhöht. Rechner läuft wie geschmiert.!!!Suuuper Tipp, danke Dir.
    An alle anderen: Vielen Dank auch Euch für die Hilfe; hat leider nichts bewirkt.

    MfG
    Yetibonkers
     
  9. Tueftli

    Tueftli Kbyte

    Hallo nochmal!

    Probier erst mal die Optionen durch, die ich dir im anderen Forum beschreiben habe, wenn du den Magic-Key im BIOS benutzt.
    Schau mal, obs noch andere relevante Optionen gibt, ich hab die grad net im Kopf, weil ich an nem anderen Comp sitzte.

    Hab mir die anderen Beiträge jetz net durchgelesen, aber
    probiers nochmal mit folgenden Stichpunkten:

    + 80-adrige UDMA-Kabel
    + In den Systemeigenschaften unter Win DMA einstellen
    + evtl. BIOS-Update
    + evtl. Update für Festplatten-Firmware
    + neuer Chipsatztreiber (Hyperion 4.51)
    + vielleicht ist auch ein anderes Gerät am gleichen Kanal
    defekt und zwingt den Controller in den PIO-Modus.
    Probehalber kannst die ja mal abhängen.

    MfG
    Flo
     
  10. Gast

    Gast Guest

    schalte doch einfach mal nacheinander die funktionen an, und teste, aber ich glaube nicht, das es was bringt.
     
  11. Kann mir nicht vorstellen, dass es so funktionieren könnte. Habe es mittlerweile mit 3 verschiedenen 80pol. Kabeln versucht.
    Kann es vielleicht etwas mit der SATA-RAID oder Promise RAID -Funktion zu tun haben? Habe sie beide im BIOS disabled.
     
  12. Gast

    Gast Guest

    mal ganz dumm....

    dreh mal die stecker, das vom mb zur auf die platte und das aus der platte aufs mb
     
  13. Hi an alle freundlichen Helfer,

    sehe in diesem Forum keinen Erfolg mehr, deshalb habe ich mit Gigabyte in Verbindung gesetzt. Bin gespannt, was dabei rumkommt!!! Wie gesagt, mein Bios erkennt (jeden Tipp von Euch angewandt) bei der Platte nur den PIO-Mode 4.
    Vielen Dank für Eure Bemühungen.



    MfG
     
  14. mistagee

    mistagee Byte

    das mit dem alles auf POI und zurück hab ich noch nicht getestet.. werd ich dann gleich mal machen.

    Mit dem Tweakpower-Otter das hat nix gebracht.

    Die Chipsatztreiber stimmen, sind die aktuellsten.

    Die Cblz sind alles 80-adrige. Hardware-und Treibermäßig muss es also gehen, was es unter WinXP auch gemacht hat. Dann hat meine PLatte angefangen sich abzuschalten, ich hab 'ne andere als Master reingehaun und die mit Win2K vollgemacht, das sich jetzt weigert DMA auf der 120er anzumachen *heul*
     
  15. pcschröder76

    pcschröder76 Megabyte

    Ahhhh, ich halte also das IDE-Kabel einfach neben ein Feinripp-Unterhemd, und wenn's ähnlich aussieht, ist es ein UDMA-Kabel!

    Verstehe! :D

    Werd ich ab jetzt immer so machen...:D

    mfg

    Michael
     
  16. Gast

    Gast Guest

    Ich sags mal so. Das UDMA-Kabel ist feiner gerippt. Wie Feinripp bei der Unterwäsche. :D
     
  17. pcschröder76

    pcschröder76 Megabyte

    @Deoroller

    was ich ein bischen seltsam finde, ist dass auf der von Dir verlinkten Webseite das 40-polige IDE Kabel ebenfalls mit ausgegossenem mittleren Pol dargestellt wird.

    Dachte immer, daran würde man die UDMA-Kabel erkennen.

    Hmm? :confused:

    mfg

    Michael
     
  18. pcschröder76

    pcschröder76 Megabyte

    Ich wollte lediglich zum Ausdruck bringen, dass ich mir unter einem "abgeschirmten" Kabel nicht viel vorstellen konnte.

    Doch langsam blick ich durch :)

    Danke für die Auskünfte


    mfg

    Michael
     
  19. Gast

    Gast Guest

    ein netzwerkkabel (cat5 cat6) is ja auch abgeschirmt, ein isdn anschlusskabel nicht. je höher die datenrate, desto mehr muss das kabel gegen magnetische störfelder abgeschirmt sein, is doch logisch, oder?
     
  20. Gast

    Gast Guest

    und?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen