1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Strahlung bei Eigenbau-PC

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von The Viewer, 2. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. The Viewer

    The Viewer Guest

    Hi Leuz,
    die Wogen um den Volks-PC schlagen ja mal wieder hoch. Vielleicht sollte man mal die Testlabors testen, ob die genau und richtig messen, oder vielleicht nur ein dem Auftraggeber genehmes Protokoll anfertigen. Is aber nur ne Idee.
    Was mich vielmehr interessiert, ist, wie die Sache mit den Eigenbau-PCs aussieht. Ich selbst hab nun schon mehrere Rechner selber zusammengebaut. Alle laufen stabil und erfüllen ihren Zweck. Um die Störstrahlung hab ich mir aber noch keine Gedanken gemacht. Was haltet ihr davon, wenn die PC-Welt mal eine Reihe zu den Eigenbau-PCs bringt, und zwar speziell zu den Sachverhalten, an die der Bastler sonst nich denkt. Zusammenstecken is ja nich schwer. Ich selbst hab wie gesagt kein Problem damit. Aber wenn ich hier im Forum lese, was da so läuft und was für Tipps da gegeben werden, wird mir schlecht. Ich denke, so eine Bauanleitung von Kompetenter Stelle wäre nicht schlecht. Besonders zu solchen Sachen wie Strahlung oder Sachen wie IRQ-Sharing usw..
    Sagt einfach eure Meinung, aber bitte nich unter der Gürtellinie.
    Ciao Robi
     
  2. Die Happy

    Die Happy Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    329
    Ich hab nen Pentium 4 mit EDO Ram und ner ISA Grafikkarte laufen.
    Billiger gings nicht. *lol*
    [Diese Nachricht wurde von Die Happy am 03.12.2002 | 20:58 geändert.]
     
  3. The Viewer

    The Viewer Guest

    Naja, ich lese die PC-Welt noch. Wollte zwar schon auf C}t umsteigen, aber immer wenn ich mir da eine gekauft habe, war da auch nich mehr Substanz drin als in den anderen Blättern. Also bleib ich erstmal beim altgewohnten.
    "Schlecht" wird mir, wenn ich lese, dass man z.B. den AthlonXP mit SD-Ram kombiniert, um ein möglichst billiges System zu bekommen. Das mag ja funktionieren, ist aber genauso sinnlos, wie P4 und SD-Ram. Dieser Speicher ist der Performance heutiger Prozessoren nicht mehr gewachsen. Mein Athlon-C 1333@1400 mit SD-Ram bringt nur in synthetischen Benchmarks mehr Leistung als ein 1200er. Ansonsten is das Plus an Leistung so gut wie garnicht bemerkbar. DDR-SDRam ist praktisch Pflicht, wenn man die Leistung eines Athlon-C bzw. AthlonXP voll rausholen will.

    Gruss Robi
     
  4. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,

    mich würde interessieren, bei welchen Beiträgen Dir schlecht wird. Ich glaube nämlich, daß hier durchaus passende Hilfen gepostet werden, und ich bekomme durchaus positive Rückmeldungen (ok, ein paar Hirnies turnen hier schon rum, aber Leute wie ossilotta, bitpicker oder AMDuser machen das mehr wie wett) auf meine Vorschläge. Manch ein Versuch, zu helfen, endet zugegebenermaßen im Nirvana, aber meist ist der Fehler dann in einer ungenügend präzisen Fehlerbeschreibung zu suchen.

    Wenn Du ne qualifizierte "Bastelserie" in einer PC-Zeitschrift haben willst, ist die PC-Welt imho nicht unbedingt die Richtige, weil zu oberflächlich. Z.B. EMV zu verstehen erfordert nun mal einige Grundkenntnisse, und das passt irgendwie nicht zum Stil der PC-Welt. Auch was die IRQs oder überhaupt das tiefere Verständnis über das Funktionieren eines PCs angeht, geht über das Niveau der PC-Welt hinaus. Dafür gibt}s c`t und co.

    Somit wirst du hier wohl mit den "Übersetzern" des Fachchinesischen (wie z.B. die oben Angeführten) leben müssen, in der PC-Welt wirst Du leider oft lückenhafte Berichte finden - und ehrlich gesagt graust es mir schon bei der Vorstellung, zum Thema Case-Modding einen "kompetenten" Bericht in der PC-Welt zu lesen. Allerdings werd ich kaum in die Verlegenheit kommen, da ich die Zeitschrift nicht mehr lese... ;-)

    grüße
    Gerd
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen