1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Streit um die Macht im Internet

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von SuziQ, 16. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SuziQ

    SuziQ Byte

    Ist schon immer wieder lustig, mit welcher Selbstverständlichkeit die USA es für legitim betrachten über alles auf dieser Welt die Kontrolle auszuüben.
    Der Gipfel der Frechheit ist wohl aber der Vorwurf seitens der USA an die Adresse der UN, das Netz kontrollieren zu wollen und im selben Atemzug darauf zu bestehen, "das Heft des Handelns nicht aus der Hand geben zu wollen".

    Schlimmstenfalls haben wir wohl in der Zukunft dann mal 2 verschiedene Netze, ein USA-Netz und ein internationales. Man gewöhnt sich an alles!
     
  2. Lactrik

    Lactrik Guest

    Ich bezweifle, dass die EU und andere Staaten den Mumm dazu hätten, ein echtes "Internet" (internationales Netz) zu öffnen.

    Allerdings würde ich das für den angenehmsten Fall halten... die USA würden dann recht fix einlenken, denn was nützt ihnen das jetzige Internet, wenn es außer ihnen selbst niemand nutzt?

    Aber - alles nur Gedankenspiele ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen