Studie: Linux-PCs werden oft mit Windows-Raubkopien überspielt

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von RaBerti1, 30. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Bekomme ich die Lizenzkosten zurück, ...

    ... wenn ich Windows von der HD schmeiße und stattdessen Linux draufdudele?

    Nein?

    Schade eigentlich... Wenn das schon 50% der PC-Kosten bei der Anschaffung sind...

    MfG Raberti
     
  2. DIAMANT

    DIAMANT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    2. August 2003
    Beiträge:
    520
    Leider!

    Ich würd gerne nen Neuen Discounter PC kaufen, die sind alle mir aber noch zu teuer:_(

    Wäre klasse wenn die die PCs in zwei Versionen liefern würden. Ein mal ohne BS und ein Mal mit Windoof. Dann würde ich mir den PC ohne BS leisten können.

    Und was ist eigentlich mit den Anwendern die schon ein BS extra gekauft haben, und auf dam altem Rachner nutzen? Wenn die sich nen neuen PC leisten verschwenden sie ihr geld!

    Damit sollten sich die Märkte mal beschäftigen (Die Regierung auch.)

    Gruß.
    DIAMANT.
     
  3. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Das ist ja grad der Trick, daß das alte Betriebssystem mit manch neuer Technik nicht mehr klar kommt.

    Da besteht bei Linux wenigstens noch Hoffnung, daß sich irgendwann die Kernel-Freaks mit dem Kram befassen und was kompatibles stricken. Das wird mir immer sympathischer.

    MfG Raberti
     
  4. DIAMANT

    DIAMANT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    2. August 2003
    Beiträge:
    520
    Da geb ich dir recht.
    Allerdings kam bei mir W2k immer mit neuer Hardware zurecht.

    Ich bin grad so 'n Pendler zwischen W2k und Linux (Knoppix)
    Kann mich nicht entscheiden, sobald ich vernünftig programmieren kann, werd ich mich an den Kernel wagen. Der einzige Grund warum ich noch nicht bei Lin bin ist dass darauf nicht so viele Spiele laufen, und dass es nicht all meine Hardware unterstützt.:aua:

    Gruß.
     
  5. Delta-6

    Delta-6 Byte

    Registriert seit:
    3. Mai 2002
    Beiträge:
    25
    Oooooooh Mann, Gartner mal wieder...und schon wieder so eine glaubhafte "Studie"...

    Mich würde an dieser stelle mal interessieren, wie die denn an die Zahlen kommen. Ach ja, ich weiß, die rufen alle Linuxkäufer an und fragen die, ob sie auch artig Linux nutzen oder sich illegal Windows drauf gespielt haben...ne jetzt wirklich, so müssen die das machen...oder nich?
    Aber mal ernsthaft, woher sollte eine solche Studie seriöse Zahlen haben?

    Hört sich irgendwie nach den Statistiken der Phono- und Softwareindustrie an. Während erstere davon ausgehen, dass mindestens 75% aller verkauften CD-Rohlinge für illegale Kopien verwendet werden
    (was ja schon mal lächerlich genug ist, denn etwas ähnliches behaupten auch Spiele-Hersteller und die Filmindustrie was zu dem lustigen ergebnis führen würde, dass auf jedem Rohling nach dem brennen eine 3/4 Audio CD, 2/3 eines Computerspiels und ein halber aktueller Kinofilm wiederfände) bedient sich die Softwareindustrie richtig "wissenschaftlichen Methoden".
    Erm, na ja, auf den ersten Blick vieleicht.
    Hier mal als kleines Schmankerl wie die Zahl der illegalen Software berechnet wird.
    Als Grundlage dienen verkaufte PC's (komplett oder Mainboard mit CPU und mindestens einem Laufwerk...hier schon der erste Fehler, dieser Statistik zufolge zählt jeder "Aufrüster" zu den illegalen Nutzern) dann wird geschaut, ob es sich um einen Rechner hoher Leistung oder niedriger Leistung handelt. Hochleistungsrechner werden nach Ansicht der Ersteller der Statistik von Profis benutzt, Low-End Rechner werden im Heimbereich benutzt. (und schon wieder schüttel ich den Kopf...die meisten Gigaherz-Boliden mit State-of-the-Art Grafik und massig Speicher finden sich wohl eher bei Spielern zu Hause und nicht in deren Büros)
    Richtig lustig wird es jetzt, da es Statistiken gibt, welche Programme im Schnitt auf "Profi"-Rechnern läuft und welche auf Heim-PCs. Dies ergibt anhand den oben ermittelten Zahlen dann den theoretischen "Bedarf" an Software.
    Dieser Bedarf wird dann damit verglichen, was die Hersteller tatsächlich verkaufen und die Differenz sind dann die Raubkopien.
    So weit so lächerlich. Aber es wird noch besser. Freeware, Public Domain Software und Open-Source Software wird nicht mitberechnet.
    In anderen Worten, jeder, der nicht-kommerzielle Software einsetzt erhöht damit automatisch die vermeintliche Zahl an illegal eingesetzter Software.

    Das alles führt zu einer echt bizarren Statistik, die wohl von keinem klar denkenden ernst genommen werden kann.

    Falls die Gartner Studie auf ähnlichem basiert (wovon ich mal ausgehe, woher sollten die Zahlen denn sonst stammen) möchte ich doch mal wieder die Frage stellen, ob die PC-Welt immer mehr zum Sprachrohr der verschiedenen Interessenverbände mutiert anstatt einfach mal nachzufragen, auf welchen Grundlagen die besagten Statistiken beruhen oder ... Gott bewahre ... vieleicht sogar mal den Mut aufbringt die Seriösität solcher Statistiken anzuzweifeln.

    Ich sehne mich nach den Zeiten, in denen sich die PC-Welt mit Microsoft angelegt hat und auch nicht nachgegeben hat, als die die PC-Welt daraufhin boykottiert haben.

    Na ja, schönen Gruß
    P.S.ich bin mal auf die Präsidentschaftsdebatte Bush vs. Kerrry gespannt...da werden bestimmt ähnlich seriöse Informationen mitgeteilt....
     
  6. goto2

    goto2 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    703
    1.) ich habe einen OEM PC gekauft,

    2.) dieser wurde mit Windows ausgeliefert

    3.) ich putze Windows runter und installiere Linux
    nur mal so zum antesten.

    4.) ich putze Linux wieder runter
    und installiere wieder von der OEM CD Windows rauf

    Frage: habe ich nun auch eine Raub Kopie ?

    Micosoft sollte sich mal lieber um wichtigere Dinge kümmern, z.b. die halbherzige Sicherheits Politik von Windows und den IE neu überdenken, sonst ist eines Tages der Zug abgefahren und keiner will dieses Windows mehr und Raub Kopierer wird es dann auch eine menge weniger geben wenn alle Linix haben !

    das Windows dient doch in letzter seit nur noch dazu Straftaten zu vereinfachen,
    Diebe können recht schnell nette 0190 Dailer installieren
    und Koten plündern,.
     
  7. Hobi

    Hobi Byte

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    23
    welche große Redmonder Firma diese Studie bezahlt hat...
     
  8. Don Jonz

    Don Jonz Kbyte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2001
    Beiträge:
    252
    Hey, Ihr wollt doch Redakteure sein, oder? Dazu gehört auch einwandfreies Deutsch. Es heißt entweder "Im Jahr 2004 seien ..." oder aber einfach "2004 seien ...". Lasst bitte diese widerlichen Anglizismen weg, es reicht, wenn die Werbung die deutsche Sprache verhunzt. Nur so am Rande.

    Daneben würde mich interessieren, wie sich Firmen wie Gartner finanzieren. Wer zahlt für solche "wissenschaftlichen" Studien bitteschön Geld?

    Weitermachen,

    Don Jonz
     
  9. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    @Delta-6

    Es gilt halt immer noch das alte Churchill-Prinzip´:

    Glaube nur den Statistiken, die du selber gefälscht hast.
     
  10. goto2

    goto2 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    703
    ich bin zwar kein Linux Fan,
    aber diese tidenz nehmen immer weiter zu
    behörden, firmen steigen auf Linux um !

    wenn man sich die halbherzige
    "sicherheits politik" von MS heute anguckt,
    der internet browser IE 6 "ist 5 jahre alt"
    auftredende sicherheits lecks,
    wie lange MS braucht das zu beseitigen?

    oben open cor mozilla und co wird schnell und sofort nachgebessert, die programierer bekommen kein geld,
    wo gegen die bei MS geld dafür bekommen,
    wenn man dann kuckt,
    was die MS für ein schrott heute produzieren,
    das SP2 für windows wo z.b. 70 % meiner programme nicht mehr laufen,
    die von PC-.Welt gefunden neunen lecks.

    -der IE 6.x ist 5 jahre alt, hat keinen popup blocker !
    ich frage mich, was machen die den ganzen tag bei MS,
    außer sich neue hez sachen gegen linux nutzer auszudenken?

    die arte von artikel,
    sind nur mittel um auf sich aufmerksam zu machen,
    jemand der linux hat, die vorzüge kennt wird mit sicherheit nicht auf windows wieder umsteigen.

    einen linux rechner gibt es in diesem sinn
    auch nicht:
    alle komplett PC werden mit windows oem ausgeliefert,
    ist eher umgekehrt,

    auf windows PC wird eher linux installiert:
    ich beziehe mich u.a. auf die letzte schöne helft
    CD von PC-Welt vor Linux 9.1
     
  11. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Klar gibts bei XP SP2 im IE 6 einen PopUp-Blocker.
     
  12. goto2

    goto2 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    703
    was soll ich mit SP2 wenn mein fax programm nicht mehr geht ?

    ebenso funktioniert bei meinen oem PCs
    die produkt aktivierung nicht, die nach dem aufspielen von Sp2 kommt, kommt eine fehlermeldung,
    man muß dann einen 10 stellignen pin eingeben
    der hinten am PC angeklebt ist,
    ich muß für diesen scheiss meinen ganzen PCs abbauen
    was mehere stunden zeit in anspruch nimmt,
    das bei drei PCs, habe ich keine Lust und Zeit zu
     
  13. NadineLu

    NadineLu Byte

    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    20
    Vielleicht solltest Du ein Update für Dein Faxprogramm installieren oder deinstallieren und nochmal neu installieren.

    Gruss Nadine
     
  14. Irmer

    Irmer Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2000
    Beiträge:
    236
    Ja, und dir deine nummer mal auf einen Zettel schreiben... :aua:

    Und du musst ja echt am ***** sein wenn 70% deiner Programme nicht laufen.
    Seltsamm das bei mir 100% meiner Programme laufen.
    (Oder hast du nur 3 Programme, und eines davon ist dein Fax Programm?!)

    Aber du hast ja recht, die Welt ist so furchtbar ungerecht. :heul:
    :cool:
     
  15. Don Jonz

    Don Jonz Kbyte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2001
    Beiträge:
    252
    He Supermann, wenn die PC Welt das als eigenen Inhalt auf ihrer Webseite zur Verfügung stellt, ist es mir egal, was hinter dem Namen des Menschen steht, dessen Bild über der Meldung prangt. Es erscheint auf der Seite von PC Welt, also wende ich mich auch an die PC Welt.
     
  16. grattex

    grattex Byte

    Registriert seit:
    12. Februar 2002
    Beiträge:
    124
    5.) mein Windows lässt sich nicht mehr installieren, weil irgendwelches Recovery-Zeugs auf der Festplatte war.

    6.) Die mitgelieferte Recovery-CD entpuppt sich als Mogelpackung.

    7.) Meine gezahlten Lizenzgebühren sind im *****.

    gr... :jump:
     
  17. BodoGiertz

    BodoGiertz Kbyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    154
    Hallo Leute - Es gibt jede Menge PCs such ohne OS zu kaufen
    Atelco ist nur ein Beispiel
     
  18. BodoGiertz

    BodoGiertz Kbyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    154
    Mal so ganz nebenbei - Linux kann man auch neben Windows installieren ohne große Probleme.

    PS - Das OEM u. d. Home-Edition generell Beschisss sind ist ja wohl klar.

    Eine Voll-Version v. XP-Professional(Systembuilder-Version)
    gibt es z.B. f. 130 Euro bei www.mainberger.de
    Ist nicht zu teuer, wenn man bedenkt das Saturn f. eine Update-Version der Home-Edition über 200 Ocken haben will.
     
  19. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    @BodoGiertz


    Das Dumme ist dann nur, dass du nicht weißt,wie und ob überhaupt deine Hardware erkannt wird und funktioniert.
     
  20. cirad

    cirad Kbyte

    Registriert seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    509
    @franzkat:
    Es gibt Menschen, die kaufen sich einen PC ohne OS und wissen dann sogar, was für Hardware darin steckt und wofür sie ihr Geld ausgegeben haben. :) Mindestens einen gibt es zumindest, das kann ich garantieren. :D

    @DIAMANT:
    > Allerdings kam bei mir W2k immer mit neuer Hardware zurecht.

    Hier nicht. Es steigt schon bei ganz gewöhnlichen IDE-Platten mit mehr als 137GB einfach aus. Eine FAT-Partition am Ende angelegt und die Kiste raucht während des Bootvorgangs mit einer völlig fehlerhaften und unsinnigen Fehlermeldung ab. Und ich habe wirklich eine ganz gewöhnliche und standardkonforme IDE-Platte, nichts besonderes.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen