Studie: Sicherheitskosten für Windows- und Linux-Systeme fast gleich hoch

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Wiupiuwiu, 24. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wiupiuwiu

    Wiupiuwiu Kbyte

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    196
    Schade dass die Studie von Microsoft ist. Habe erst am Ende des Artikels gelesen, dass man sie bei MS herunterladen kann und erst dann bemerkt dass sie vermutlich äusserst "geschönt" im Sinne von Pro-Windows ist.

    Schade um die Zeit, die ich für das Lesen des Artikels verschwendet habe.

    P.S.
    Wenn der Download bei Suse wäre, hätte ich dasselbe geschrieben. Neutrale Infos zu Linux und Windows gibt es leider kaum.
     
  2. chrissis

    chrissis Byte

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    16
    traue nie einer statistik die du nicht selbst gefälschst hast ;)
    microsoft weiß warum.
     
  3. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    Wie immer eigentlich muß man auch hier differenzieren. Pauschale Diskreditierungen, weil Studien der Hauch des Tendenziellen anhaftet, helfen nicht weiter. Microsoft respektive die entsprechende Studie bedient sich einer gewissen sachlichen Grundlage. Diese sollte man kritisieren, nicht aber den Umstand, daß sie von der scheinbar falschen Seite verwendet wird.

    Nach meinem Dafürhalten kann ich in Linux kein genuin „sicheres“ oder auch nur „sichereres“ Betriebssystem erkennen. Sämtliche Denkfehler, die man Windows-Nutzern vorwirft (etwa den, eine Firewall wiege die Nutzer nur in trügerischer Sicherheit), kann man auch Linux-Nutzern entgegenhalten. Mangels Sicherheits-Software ist die Gefahr auf Linux-Systemen, einen Totalverlust zu erleiden größer, als auf Windows-XP-Systemen. Für Linux wirbt man ja gerade, dort gäbe es keine Schadprogramme. Abstrakt betrachtet setzt man der Monokultur der Windows-Welt, die mit den Plagen der Welt zu kämpfen habe, die Monokultur von Linux entgegen, die frei sei von Parasiten. So traurig der Befund sein mag: in der Windows-Welt ist man für den Ernstfall mittlerweile gerüstet, während Linux ebenso offen einer Plage gegenüberstünde, wie Windows bis vor wenigen Jahren noch den ersten globalen Virenepidemien.
     
  4. Gri

    Gri Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    812
    Seht es positiv - M$ hat im Prinzip zugegeben, dass Linux nicht schlechter ist, asl M$ Win XP... :jump:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen