Suche mp3Pro Ripper

Dieses Thema im Forum "Audio" wurde erstellt von Gothie, 11. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gothie

    Gothie Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    274
    Sers.

    ich suche einen mp3pro Ripper, hat jemand Vorschläge was man da nehmen könnte? Ich habe schon CDEx ausprobiert, aber ich finde irgendwie keinen Plugs für mp3pro.

    Gothie
     
  2. playmobil

    playmobil Kbyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    350
    Es gibt sicher die Möglichkeit alte Versioenn des mp3Pro-Encoders über Ahead (Nero) zu kaufen, ist nämlich fast die einzige Möglichkeit es überhaupt noch zu erwerben.

    An mp3Pro wird seit etwa Herbst 2002 nicht mehr weiterentwickelt, es wurde Anfang 2003 abgelöst durch AACplus, ist somit offiziell Abandonware.

    Was willst Du mit diesem veralteten wertlosen Schrott-Format?

    In Paketen mit CDEX, Audiograbber oder EAC darf es nicht vertrieben werden, weil unzählige Patente drauf liegen, weil es recht teuer ist und es sich um eine kommerzielle Profit-Software handelt, deren Innovationshub vernachläßigbar gering ist, weshalb sich kaum irgendwelche Firmen und freie Entwickler dafür intressieren.
     
  3. Gothie

    Gothie Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    274
    Sers.

    oh. das wusste ich gar nicht. Denn ich habe eigentlich mit mp3pro gute Erfahrungen gemacht und die Qualität ist ja mal gar nicht so übel. Jetzt iss halt die Sache ich habe alle meine CD`s mal ins mp3pro gerippt und wollte eigentlich diese Linie halten. Und wenige Lieder sind das jetzt nicht wirklich.

    Ich hatte meine CD`s mit JetAudio gerippt, aber seit den neunen Updates ist es mehr schlecht als recht und ein altes Update bekommt man nicht mehr. Und die Systemleistung geht mit dem neuen Update sehr in den Keller.

    Gothie
     
  4. playmobil

    playmobil Kbyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    350
    Ich würde Dir ja im Rahmen meiner Möglichkeiten gern weiterhelfen, aber angesichts dessen, daß sich der Anbieter dieses kommerziellen Formates nicht mehr für bereits gewonnene Kunden intressiert, wird das schwierig.

    Bei nichtkommerziellem Open Source findet sich immer jemand, der ein Format notfalls auch für eine Minderheit weiterentwickelt.

    Wie gesagt, Ahead Nero rippt und codiert in mp3Pro. außerdem fiele mir noch die 40 Euro teure ansonsten unintressante Pro-Version von Musicmatch Jukebox ein.

    Seit 2004 wird was nur geht alles mit dem AACplus-Format (Nachfolger) ausgestattet, bis dann wieder nächste Light-Codec rauskommt.

    So ist das nunmal, wenn man sich auf Kommerz-Formate einläßt. Sobald nichts mehr dran verdient wird, werden sie für tot erklärt und man ist in den A**** gekniffen. Mit Lame, Ogg-Vorbis, Flac und Musepack kann sowas nicht passieren, weil deren Programm-Quellen patentfrei weitergegeben werden dürfen.

    Was Dir passiert ist, wird in einigen Jahren mit Einführung der Softwarepatente unzähligen Leuten passieren, daß einfach kommerzielle Softwareprodukte angesichts Firmenpleiten, strittiger Patentlagen und aus reiner Willkür (Paladium) aufgegeben werden, nur um ein anderes Format etablieren zu können.

    Aus dem Wege kann man diesen Machenschaften nur, wenn man patentfreie "Non-Profit-Software" benutzt und sich nicht mit Konzernen wie Sony oder Codingtechnologies abgibt.

    Wenn Du Dich jetzt darüber ärgerst und Dich fragst, warum Computerzeitschriften sowas nicht voraussehen und diese Zusammenhänge meiden und aufdecken, so kann ich nur antworten, daß Zeitschriften News und Papier verkaufen und sie nicht für wenig vorauschauende Beratung geradestehen müssen.

    Allerdings habe ich gerade in den letzten Monaten einen Themenwechsel hinzu OPEN Source und weg von den Konzernen beobachten können, allerdings können über Jahre tradierte und gewachsene direkte Abhängigkeiten logischerweise nur langsam gelöst werden. Wenn überhaupt.

    Gruß
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen