Suche On-Demand-Virenscanner

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von otaku1981, 27. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. otaku1981

    otaku1981 Byte

    Registriert seit:
    13. März 2001
    Beiträge:
    19
    Hallo!

    Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem guten, möglichst kostenlosen On-Demand-Virenscanner (also ein Virenscanner, der nicht permanent im Hintergrund läuft, sondern extra gestartet werden muss).

    Getestet habe ich bereits:

    Bitdefender Free Edition
    AVG Free Edition

    Beide sagen mir aber überhaupt nicht zu, da sie mir zuviele Resourcen belegen.

    Obwohl es On-Demand-Scanner sind, starten beide Programme beim Windows-Start gleich mehrere Prozesse und verbrauchen dann je etwa 30 MB RAM, obwohl ich das Programm noch gar nicht gestartet habe.

    Gibt es keinen On-Demand-Scanner, der wirklich erst dann startet, wenn man das Icon auf dem Desktop anklickt?

    Früher hatte ich immer F-Prot benutzt (die kostenlose DOS-Version), aber seit Windows XP funktioniert der nicht mehr.

    Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand ein Programm empfehlen könnte.

    Viele Grüße,
    Sebastian
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.594
  3. otaku1981

    otaku1981 Byte

    Registriert seit:
    13. März 2001
    Beiträge:
    19
    escan kann aber leider keine Viren entfernen.

    Kommt daher nicht in Frage. :(
     
  4. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
    Hallo

    Wie wär's mit der Avast Home Edition?

    Wenn dir das Programm zusagt und du es installierst, dann wähle die Benutzerdefinierte Installation.

    Gruß
    Nevok
     
  5. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.594
    Da muss ich nochmal nachhaken.

    AVG ist dafür bekannt, dass es wenig Ressourcen benötigt.
    Es kommt natürlich auf die Leistungsfähigkeit der Maschine an.

    Als ich damit noch die Festplatte im Hintergrund scannen ließ, habe ich die Priorität über den Taskmanger um eine Stufe herabgesetzt, was eine spürbare Entlasung brachte.
    Allerdings hatte der Scanner auch ab und zu Malware übersehen, was man von eScan nicht erwartet. Der hat die Kaspersky-Engine und damit eine der besten Scanengines unter der Haube.
    Und dass man damit keine Viren beseitigen kann, finde ich nicht unbedingt so tragisch, wenn ein anderer Scanner mache davon erst gar nicht findet. Es gibt ja schließlich diverse Anleitungen zum Entfernen, bzw. extra Tools, die zum Entfernen gut geeignet sind.

    Wenn man kein Geld ausgeben will, muss man Kompromisse machen, ansonsten tritt man auf der Stelle.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen