Suche Sicherheitsprogramm für LAN

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von mkellermann, 21. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mkellermann

    mkellermann Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    260
    Hallo!

    ich suche ein Programm, mit dem ich in einem LAN Clients bequem verwalten kann, sowie Restriktionen einstellen kann. Zugriff auf die normale Windows-Shell soll nicht mehr bestehen, nur ausgewählte Programme sollen gestartet werden können. Dies sollte über einen "Server" eingestellt werden können.

    Der Zugriff auf die Festplatte soll nur in freigegebenen Verzeichnissen möglich sein!

    Gibts sowas? Achja, es sollte billig/kostenlos sein

    Gruß
    Martin
     
  2. mkellermann

    mkellermann Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    260
    Hallo Zusammen!!

    kennt vielleicht jemand ne kostenlose Lösung, womit man Programme freigeben/sperren kann? Auswahl über Graf. Benutzeroberfläache o.ä.

    Poledit tuts für miene Zwecke nicht!

    Gruß
    Martin
     
  3. mkellermann

    mkellermann Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    260
    jo, vielen dank für den tip... habs mir mal angeschaut und hört sich interessant an...

    die software is übrigens noch bei denen im shop, werd ich mir wohl mal bestellen und testen!
     
  4. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Ich habe nachgeschaut. Die Software hieß: System Guard 2000 und wurde von http://www.kcm.de/ vertrieben.

    Wie ich gesehen habe existiert die Firma noch hat sich aber wie es ausschaut von der betätigung verlegt. Jetzt Web Publishing oder so.
    Vielleicht haben sie aber noch Infos. Ich habe nicht weiter gesucht.

    Gruß
    Christian
     
  5. mkellermann

    mkellermann Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    260
    schade, kennt vielleicht jemand anders ein passendes programm??
     
  6. dakamp

    dakamp Byte

    Registriert seit:
    17. Mai 2002
    Beiträge:
    56
    Leider kenne ich so ein Programm nicht und von Poledit habe ich überhaupt keine Ahnung :(

    Sorry
     
  7. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Wird gemacht, nur kann es spät werden heute bis die Antwort kommt. Nach der Arbeit bin ich erst mal unterwegs.

    Gruß
    Christian
     
  8. mkellermann

    mkellermann Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    260
    das wäre super, könntest du bitte mal nachschauen?

    Gruß
    Martin
     
  9. mkellermann

    mkellermann Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    260
    Hallo!

    kennst du auch noch ein Programm, mit dem ich nur freigegebene Programme starten lassen kann? Die Lösung über Poledit ist mir zu umständlich!

    Achja: weiß zufällig noch jemand, wie man mit Poledit Einstellungen macht, ohne sich als der betreffende User anzumelden? Ich hab mal in der PC-Welt gelesen wie das geht, aber ich weiß es nimmer und find den Artikel auch nimmer :(

    Gruß
    Martin
     
  10. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Ich weiß nicht mehr ob die Software noch hergestellt wird. Der Preis kann damals (ca. 2 Jahre) als ich sie mir mal gekauft habe auch nicht so hoch gewesen sein.

    Andere Möglichkeit: Wenn der Rechner richtig läuft über Drive Image 4.0 (Kostenlos auf PC - Welt) ein Image der Platte anlegen. Auf CD Brennen und sobald jemand Blödsinn gemacht hat zurück spielen. Je nach Rechner ist meist nach einer halben Stunde alles wieder wie nach der Installation.

    Natürlich kann man auch NT usw. einsetzen.

    Frage wenn ich mal nach der Software schauen soll. Ich habe es später nicht mehr gebraucht. Damit war es aber möglich auch unter win98 vieles zu Verhindern und nur mit dem Masterpassort konnte man die Software freischalten. Das war eine ganz oder gar nicht Lösung.

    Gruß
    Christian
     
  11. dakamp

    dakamp Byte

    Registriert seit:
    17. Mai 2002
    Beiträge:
    56
    Hi,
    den Prei der Karten habe ich leider nicht im Kopf, aber du kannst alle Infos auf der Homepage http://www.dr-kaiser.de nachlesen.

    Ich habe diese Karten selbst im Einsatz und bin echt positiv überrascht worden.
    Auf den Rechnern, wo sie eingebaut sind habe ich die Festplatte in zwei Partitionen unterteilt: C:\ und D:\.
    Kaufwerk C: ist durch die Karten geschützt und auf D: kann jeder User tun und lassen, was er will.
    Du kannst das aber auch anders einteilen!
    Wenn jetzt einer beispielsweise Laufwerk C: formatiert, und den
    Rechner neustartet, dann ist sofort alles wieder da :)

    Der Slogon der Firma lautet überings:"bei jedem boot ist alles wieder gut" und das stimmt auch :)

    Die Karten kann man nur mit einem Kennword deaktivieren, entweder gibt man es an dem Rechner selbst ein, indem man beim bootvorgang eine bestimmte Tastenkombination drückt und dann das Kennword eingibt, oder man schaltet alle Karten von einem Rechner über ein LAN ab. Nur dann kann auf dem geschützten Laufwerk geschrieben werden.
    So kann auch keiner Hardwareeinstellungen löschen oder ändern!!!

    Bevor du fragst, ich habe sie in einer Schule in Betrieb, das ist
    fast so ähnlich wie in einem Jugendtreff.

    dakamp
     
  12. mkellermann

    mkellermann Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    260
    ne, ich hab ein paar öffentliche rechner in einem jugendtreff. da will ich halt daß keiner scheiß damit baut, am wichtigsten wäre mir das AUSSCHLIEßLICH von mir bestimmte programme ausgeführt werden können. muß nicht unbedingt über lan laufen, sollte aber nicht allzu kompliziert einzustellen sein (-> passwortschutz)

    das mit den verzeichnissen ist jetz nicht allzu wichtig! was kosten denn diese genannten karten von dr. kaiser?

    Gruß
    Martin
     
  13. dakamp

    dakamp Byte

    Registriert seit:
    17. Mai 2002
    Beiträge:
    56
    Hallo mkellermann,
    das sind aber auch nicht gerade wenig Wünsche/Anforderungen, die du hast/stellst.
    Soweit ich weiß, gibt es kein Programm oder einen "Server" der das <I>alles</I> kann. Vielleicht ist das über einen Linuxserver möglich, aber zugriff auf Windowsshells kann man damit auch nicht unterdrücken.
    Du kannst aber alle Clients kontrollieren, zum Beispiel mit Fernsteuerungssoftware wie PCAnywhere von Symantec oder Timbuktu, aber das wird deine Erwartungen aber auch nicht wirklich erfüllen.
    Die Manipulation von Rechnern kannst du aber verhindern beispiesweise mit Protektorkarten von Dr. Kaiser GmbH.
    Diese Karten versetzen den Client nach jedem neustart wieder in einen vorgegebenen zustand. (Die kosten aber Geld)

    Es gibt auf jeden Fall Programme, mit denen man die Eigenschaften, die du vorgibst, einzeln Einstellen kann ob aber über LAN ist eine andere Frage.
    Wenn du nur bestimmte Verzeichnisse zum Arbeiten haben willst, dann mach doch auf die Platten in den Clients nur das Betriebssystem und lass auf freigegebenen Verzeichnissen mit Rechten (beispielsweise Novell, kostet aber auch Geld) deine Leute arbeiten.
    Wo ich gerade davon Spreche, äh Schreibe, willst du ein Firmenlan administrieren oder nur deine Familie aussperren, denn das was du vorhast klingt nach totaler "LANabschottung" zumindest intern.

    Hoffe ich konnte helfen
    dakamp
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen