Suche Software zur Umwandlung von MPEG Filmen

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von TConnect, 3. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TConnect

    TConnect Byte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2001
    Beiträge:
    51
    Hallo zusammen,

    ich nehme via meiner DVBT-Karte Filme oder Serien auf und hab nun das Problem, dass die Videodateien viel zu groß sind. Für knapp mehr als eine Stunde liegt mir das MPEG-File mit rund 1,43 GigaByte vor.

    Gibt es eine Software (möglichst Freeware), die diese Daten so umrechnet, dass ca. eine Stunde auf runde 700 MB passen und dabei qualitativ halbwegs vernünftig anzuschauen sind? Ziel it es, das ganze als Video-CD zu brennen und zu archivieren und ggf. auf einem normalen DVD-Player wieder zu geben.

    Danke für Eure Tipps.

    TConnect
     
  2. regiedie1.

    regiedie1. Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.081
    Wenn die Filme nur etwa eine Stunde gehen; das haut auf jeden Fall mit einer VCD hin! Dein MPEG war vermutlich eine 2er-Version, oder eine gaaaaanz spezielle...
    Versuchs mal mit Nero! (Selbst Nero 5 beherscht die Erstellung von VCDs, da dies ein freies Vormat ist)
     
  3. SpliffDoc

    SpliffDoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    997
  4. ukostreba

    ukostreba Guest

    Also wenn du was auf nimmst und haben willst geht das auf verschiedenen wegen.
    Ich nehme den Pva stream auf.
    Die werbung schneide ich mit PVAcut raus dann kann man das PVA file mit PVA strumento in mpeg wandeln oder muxen.
    Muxen ist recht gut wenn man dann das ganze auf eine dvd brennen will.
    oder mit Tmpgenc in einer MVCD wandeln dann passen ca 130 min auf einer cd drauf.
    Aber das steht alles irgend wo in den weiten des internets genauer.....
     
  5. bastiii

    bastiii Kbyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2003
    Beiträge:
    135
    Sers,
    Versuch's doch mal mit VirtualDubMod oder VirtualDub. Des geht ganz gut, kannst den Codec auswählen, ränder wegschneiden, Auflösung verändern (640*480 tut's für's Fernsehen leicht), und noch viel mehr.
    Am meisten Probleme macht eh der Ton, weil der wav ist. MAch nen Mp3 draus (geht auch mit den programmen) und du sparst ca 500-700Mb.
    Komfortabler gehts auch mit EOVideo. Der Converter is 30 Tage "freeware" danach musst du's kaufen... Aber ich bin damit zufrieden, auch wenn's relativ langsam ist. Dafür ist die Qualität meiner Meinung nach besser...
    Noch FRage?
    Mail mir einfach direkt...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen