suche superscharfen crt monitor

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von nos007, 5. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nos007

    nos007 Byte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    14
    hallo

    ich bin echt verzweifelt habe mir 1000 testerichte durchgelsen zu crt monitoren in 19 und 21 zoll

    dann habe ich mich für einen belinea 108030 entschieden der nun der größte reinfall war das bild ist total schwamig ich bekomme es einfach nicht scharf an der geforce 6800gt wirds wohl nicht liegen denke ich die habe ich nämlich zum selben zeitpunkt eingebaut

    ich bin spieler und suche nun ein superscharfen 19er oder 21er crt monitor ich hoffe ihr könnt mir gute empfhelen

    hoffe auf schnelle antworten den ich kann dieses bild nicht mehr ertragen

    mfg
     
  2. nos007

    nos007 Byte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    14
    und was bringt ein bnc kabel?
     
  3. katamaran3060

    katamaran3060 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.262
    Eizo und Iiyama liegen da immer auf den vorderen Plätzen. Allerdings auch im Preis.
     
  4. Tomthemad

    Tomthemad Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    1.022
    Phillips sind auch sehr gut
    bei moderatem Preis

    mfg.Tom
     
  5. Trantor

    Trantor Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    760
    Also ...erstmal wenn möglich - den Monitor über BNC anschliessen. Das bringt schon einiges.
    Aufgrund der hohen Frequenzen bei grossen Auflösungen und Farbtiefen kann es zu Störungen, bzw. Qualitätsverschlechterung des Grafiksignals kommen aufgrund von Überlagerungen etc.
    Das BNC-Kabel überträgt jede Farbe und jeweils das horizontale-und vertikale Ablenksignal separat und damit Störungssicher. Daher die 5 Stecker.

    Dann evtl. mal die Grafik austauschen. Denn auch die Analog-Ausgänge können gerade bei hohen Auflösungen echt schlecht werden bei heutigen Grafikkarten, da dort oft nur noch günstigste Bauteile verwendet werden -> grosse Qualitätschwankungen.

    Wenn das ausgeschlossen ist, Belinea anrufen und nachhaken.

    Wenn Du aber einen Neuen haben wilst, dann kommt es aufs Geld an.
    19":
    Bis 200€ den Phillips 109B60 19" oder den Viewsonic E92F
    bis 300€ den VIEWSONIC P95f+ oder den Samsung Syncmaster 959NF

    Bei grösseren ist die Auswahl eh relativ beschränkt.
    Aber bekannt gute sind der Phillips 202P70 22" ca. 400-450€
    Samsung Syncmaster 1100DF (besser noch den MB) 21" ca.. 350-420€
    Ebenfalls gut ist noch der LG N2200P Flatron 22" ca. 350€-400€

    Wovon ich ebenfalls nur gutes gehört habe sind die 21"er Viewsonic - aber nur die aus der Proffesionall Serie. die kosten allerdings nochmehr soweit ich weiss.
     
  6. Necromanca

    Necromanca Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2000
    Beiträge:
    1.731
    Eizo :spitze: Iiyama hat gute Testergebnisse, kenn ich aber nicht aus eigener Erfahrung.

    Mein alter Eizo ist so scharf und farbkorrekt, dass man die daneben stehenden Fujitsu-Siemens Monitore am liebsten in die Tonne treten würde. Dabei ist der F57 nur ein 17-Zöller der bereits im Betrieb abgeschrieben war. Trotzdem ist mir mein 19" Fujitsu-Siemens TFT heute angenehmer, weniger Strom braucht er auch.

    Von Belinea würd ich schon mal grundsätzlich die Finger lassen!

    Mir wäre ein 21" CRT viel zu sperrig und zu schwer (50 kg!), CRTs sterben aus - ich werde jedenfalls keinen mehr kaufen.
     
  7. Trantor

    Trantor Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    760
    Oh...Belinea hat(te) auch excellente Monitore - nur war die Streuung leider meist recht hoch.

    EIZO und BELINEA stellen übrigen KEINE CRT's mehr her. Evtl. bekommt man noch einen günstigen EIZO (guter Witz EIZO und günstig) als Restposten.

    Die Grossformate sind zwar echte Trümmer, aber halt tolle Geräte und in dem Format teilweise ein gutes Stück günstiger als ein gleichwertiges TFT.
     
  8. Muddi

    Muddi Megabyte

    Registriert seit:
    27. Juni 2005
    Beiträge:
    1.216
    Ich bin nicht mehr uptodate bei den CRTs aber bei den Preisen würde ich es mir doch 2mal überlegen einen sperrigen CRT zu kaufen. Wenn man bedenkt das für 300 Euro schon ein 19" TFT drin ist.
     
  9. Trantor

    Trantor Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    760
    @Muddi

    Naja...das sagt sich leichter als es ist.
    Natürlich bekommt man für 300€ einen mittelmässigen 19" TFT (womöglich sogar mit DVI), aber der kann halt nur 1280er Auflösung. Drunter interpoliert er, das Bild wird schlechter..drüber geht meist erst garnicht.

    Und da ist immer noch der CRT überlegen. Egal ob 800er, 1152er, 1280er oder 1600er - in dieser Preisklasse und bei oben genannten stimmt die Bildqualität und sie wird auch mindestens gleichwertig, jedoch meist besser sein als bei TFT's (ausser am DVI,...da sind auch die Mittelklasse-TFT's oft ausgezeichnet - bei nativer Auflösung).

    TFT's mit 1600er Auflösung - also die 20"er kosten ebenfalls an die 500€. Also kein Preisvorteil mehr.
    Bloss vergessen meist viele, welche einen auf dicke Grafikkarte ala 7800 etc. machen, sich genug Taschengeld für so ein Teil zurückzulegen, damit Sie auch die dicke Grafik in entsprechender Pracht geniessen können. :aua:
     
  10. katamaran3060

    katamaran3060 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.262
    Bei Bildbearbeitung,Videobearbeitung und Spielen sind die CRT`s meist noch immer besser als TFT`s. Gründe hatTrantor schon genannt. Eizo,Samsung und Iiyama landen bei Test`s von CRT`s ab 19 Zoll und größer regelmäßig auf den vorderen Plätzen.
    @Necromanca: Hatte bis vor einem halben Jahr noch einen 17 Zoll (VisionMaster) von Iiyama und war mehrere Jahre voll zufrieden damit. Mein 19er Medion ist lange nicht so gut. Dafür aber wesentlich billiger.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen