Superfast Shutdown 1.0

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Wernilein, 9. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wernilein

    Wernilein ROM

    Registriert seit:
    8. November 2005
    Beiträge:
    5
    Bei mir hat dieses Höllenprogramm die Partitionstabelle zerstört, so, dass der Rechner nicht mehr starten konnte. Formatieren und neu aufsetzen von Windows XP misslang zuerst! Es kam während der Neuinstallation lediglich die Fehlermeldung: "Partitionstabelle ist ungültig".
     
  2. kuhn73

    kuhn73 Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juli 2003
    Beiträge:
    1.489
    Soweit der Hinweis, und wenn man dann (zumindest bei mir) versucht, die Homepage des Herstellers aufzurufen (was man machen sollte, bevor man sich irgendeinen Müll installiert), kam eine Fehlermeldung. Das sollte zu denken geben...

    Gruß, kuhn73
     
  3. steppl

    steppl Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    6.613
    Eigentlich reicht auch eine simple, selbstgemachte Verknüpfung auf dem Desktop.
    Ziel: %windir%\system32\shutdown.exe -s -t 00

    Statt "00" kann man auch "05" für 5 Sekunden etc. eingeben.

    Nur noch ein hüsches Icon aussuchen, fertig ist ein selbstgebautes Shutdown-Tool :jump:
     
  4. brzl

    brzl Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    730
    @stepl: Eigentlich sollte man unter Windows XP vernünftigerweise mit eingeschränkten Rechten arbeiten. Dies nur schon, um Wurm & Co. den Angriff auf das morsche Windows nicht noch mehr zu erleichtern. :rolleyes:

    Shutdown kann man aber nur mit Administratorrechten ausführen. :cool:

    Ein Benützer mit eingeschränkten Rechten kann zwar mit Rechtsklick auf die bewusste Verknüpfung \ "Ausführen als", Eingabe eines Administratorkontos und Passwortes shutdown -s auch mit Administratorrechten ausführen, aber ob man dann noch viel Zeit gewinnt??? :confused:

    Zudem taugt dieses Vorgehen nur, wenn der Benützer mit eingeschränkten Rechten aus Vernunft freiwillig auf die Administratorrechte verzichtet hat. Sonst ist er nämlich in Kenntnis des Passwortes die längste Zeit eingeschränkt gewesen :D :D :D
     
  5. steppl

    steppl Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    6.613
    Das ist ja alles richtig, aber darum ging es hier ja nicht. Ich wollte nur darlegen, dass es nicht immer ein "Mega-Super-Tool" sein muss, um einfachste Vorgänge zu bewerkstelligen.

    Ich tippe aber auch mal, dass 99 % der Normaluser sowieso mit Adminrechten unterwegs sind, und wenn wir sie in den einschlägigen Boards hundertmal drauf hinweisen...
     
  6. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    schon komisch...
    ich arbeite und surfe (unter win2k) als admin und hatte bis jetzt keinerlei probleme mit spyware, würmern, viren,...
    woran das wohl liegt :D

    wozu man allerdings für jeden furz ein tolles toll braucht ist mir nicht so ganz klar. schelles herunterfahren geht bei mir zum bleistift so: <win-taste> <b> <enter> fertig
     
  7. brzl

    brzl Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    730
    Zitat: "Das ist ja alles richtig, aber darum ging es hier ja nicht. Ich wollte nur darlegen, dass es nicht immer ein "Mega-Super-Tool" sein muss, um einfachste Vorgänge zu bewerkstelligen."

    In dieser Hinsicht, lieber Steppl, bin ich zu 100.000000% einig mit Dir. :) Hinweise, wie man ein Problem mit bereits vorhandenen Hausmitteln lösen kann, sind sehr wertvoll. Viele neigen dazu, mit einer Artilleriebatterie auf einen Spatzen zu schiessen. Am Schluss wundern sie sich, dass ihr mit (n+1) Super-Toll-Zusatzprogrammen überladenes System unstabil wird.

    :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen