1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Surecom / Wieviele Kabel braucht man für ein Netzwerk

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von sarkastic_one, 7. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Nach dem es offenbar kein Hardware/Netzwerk-Forum gibt muß ich's halt hier versuchen :D

    Ich habe mit grade eine(n?) NIC von Surecom gekauft (EP-320X-R-1/7A)
    Lauf Bescheibung kann das Teil 10/100MBit mit Full-Duplex.

    Nun schau' ich mir die Karte genauer an und was sehe ich? Die CAT5-"Steckdose" hat nur 4 belegte Adern; die restlichen 4 gibts einfach nicht.

    Wenn ich mal annehme, das das so geplant ist und mit 100MBit @ Full-Duplex funktioniert, dann frage ich mich, wozu ich dann überhaupt die 4-Paar-TwistedPair-Leitungen eingezogen habe? Hätten doch 2-Paar-Leitungen auch gereicht.

    Auf jeden Fall werde das Teil mal heute Abend einbauen und dann weiß ich ja, ob und wie schnell es funzt. :confused:
     
  2. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Hallo Wolfgang77!

    Danke für die Info.

    Verrückt machen lass' ich mich nicht von der ollen Karte :D Hat mich nur interressiert, warum denn nur 4 Adern vom Kabel benutzt werden.

    Übrigens funktioniert die Karte gut (zumindestens so gut wie eine 100MBit-Karte in einem P133 funzen kann :D) Ich schreibe dies übrigens von dem "Patienten" aus. (habe nur 2 Monitore und einer ist bereits belegt ;))
     
  3. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo sarkastic_one,

    jetzt mach dich nicht verrückt, der TX Standard ist das Normale (vier Leitungen für die 100 Mbit/s)) wichtig ist dass es CAT 5 Kabel ist wegen der Abschirmung, Dämpfung bei der geforderten Bandbreite von 100 MHz.

    Der T4-Typ kommt mit billigerem Kabel aus da hier nur eine Bandbreite von 30 MHz gefordert wird (zB. CAT 3 Kabel). Die Bandbreite wird quasi auf 2 mal 50 MBit/s aufgeteilt.

    Bei der Gigabit-Ethernet-Technologie 1000 BaseT wird zum Beispiel ein 8-pol. Kabel der Kat.5e verbaut, die Datenübertragung wird dabei auf 4x250 Mbit/s aufgeteilt damit man nicht mit zu hohen Frequenzen arbeiten muss.
     
  4. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Thx, aber die Seite kenne ich seit meiner 1. Netzwerk-Bauaktion.:D

    Steht aber auch nur drinnen, dass es diesen 100BaseTX-Standard gibt.
    Ansonsten kommt die Bezeichnung nicht vor.

    Aber was unterscheidet den von der "Anwenderseite" her gesehen vom 100BaseTX4-Standard?

    Irgendwas muß doch "anders", wenn 4 Leitungen fehlen.
     
  5. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    @Wolfgang77

    Heißt also die Karte "spricht" den 100BaseTX - Standard? Wie macht sich das bemerkbar? Ist die Verbindung dadurch langsamer/instabiler/... :confused:
     
  6. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    @RaBerti1

    Du hast mich glaub' ich falsch verstanden!

    Ich hab ein Netzwerk mit 2 Rechnern, 1 DSL-Router und insgesamt etwas über 70m CAT5-Kabel (mit 8 Adern = 4 Adern-Paare) und es funktioniert sehr gut.

    Jetzt will ich als #3 einen Steak- und eMailserver aufsetzen (ein P133) und für die Mühle die oben genannte Netzwerkkarte gekauft.

    Aber die karte hat intern - also von der Platine zum Stecker - nur 4 Verbindungen -> nutzt also nur 4 Adern (= 2 Aderpaare) des 8-adrigen CAT5-Kabels (also nur 50% ;)).

    Nun frage ich mich natürlich, wenn man mit 4 Adern auskommt, warum muß man dann 8-adrige Kabel verbauen?
     
  7. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Die 8 Leitungen brauchst du zum Beispiel für 100BaseT4 und funktioniert so:

    Paar 1/2 wird zum Senden benutzt, Paar 3/6 zum Empfang, Paar 4/5 bidirektional und Paar 7/8 zur Kollisionserkennung.

    100BaseT enthält drei verschiedene Layer 1-Spezifikationen: 100BaseT4, 100BaseTX und 100BaseFX außerdem eine universelle Repeater- und Management-Schnittstelle.

    100BaseT4: Verkabelungen mit vierpaarigem UTP-Kabel der Kategorien 3, 4 und 5.

    100BaseTX: Verkabelungen mit zweipaarigen UTP- und STP-Kabeln der Kategorie 5

    100BaseFX: Verkabelungen mit Glasfaser nach der FDDI/CDDI-Physical Media Idependent-Spezifikation (PMD)

    Grüße
    Wolfgang
     
  8. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Nämlich eins vom PC1 zum Router/Switch und eins vom Router/Switch zum PC2. Sonst wärs kein Netzwerk....

    Aber wenns um die Anzahl der Adern im Kabel geht: Mein Kabelkram ist auch voll aufgerüstet: Patchkabel mit 8 Adern!
    Bei Kabeln sollte man keinen Billig-Kram nehmen, denn wenn das dann einen Fehler herbeiführt, hat man definitiv am falschen Ende gegeizt!!

    MfG Raberti
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen