Suse 9.0 vom fdp-server

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von Coulio, 15. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Coulio

    Coulio Byte

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    32
    Hallo liebe lunux-kenner :bet:

    ich wollte auf meinem Laptop mal Linux ausprobieren, da er für win xp eigentlich n bischen langsam ist. meint ihr, das linux da besser abschneidet??

    Da es ja nur ein test werden soll, und ich auch noch nie mit linux gearbeitet habe, wollte ich mir erstmal das Suse vom fdp-server holen... kann ich das denn überhaupt als einziges betriebssystem benutzen?? oder fehlen da vieleicht irgentwelche features die ich zur installation brauche??

    Gruß und vielen dank, Mischa
     
  2. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Hallo Coulio,

    SuSE und Mandrake sind beides Distributionen mit einem zentralen Konfiguratiomstool, das es auch Neulingen in Sachen Linux erlaubt, das System selbst zu konfigurieren.
    Was die automatische Hardwareerkennung angeht, scheint mir Mandrake zur Zeit neuere Hardware problemloser selbst zu erkennen und einzubinden (persönlicher Eindruck bei Netzwerkkonfiguration, 3D-Grafikkartentreiber).
    Von Mandrake sind im Netz ISOs verfügbar zur Erstellung eines eigenen Installations-CD-Satzes, für SuSE gibts nur die etwas umständliche FTP-Installation.
    Das Desktopdesign läßt sich bei beiden Versionen frei einstellen. Bei beiden Distris hast Du nach der Installation ein vollständiges Betriebssystem plus jede Menge Anwendungssoftware auf Deinem Rechner.
    Wenn Dir das System zu langsam laufen sollte, kannst Du auf andere, weniger hardwarehungrige grafische Oberflächen ausweichen.
    Mit 6 GB wirst Du gut zurechtkommen.

    MfG Rattiberta

    p.s. Falls es so aussieht, als hätte ich etwas gegen SuSE, so ist der Eindruck falsch. Ich bin seit Jahren glückliche SuSE-Nutzerin, finde nur die ftp-Installation extrem umständlich.;)
     
  3. meeero

    meeero Guest

    SuSE ist sowas wie ein sündenbock für uns hier.
    wenn was zB bei mandrake nicht richtig läuft, schieben wirs auf suse, weil mandrake das ganze zu früh releasen musste, weil sie unter zeitdruck wegen suse standen :D

    -> du wirst eher weniger einen unterschied merken, bloß is suse so doof gürn und mandrake so schön blau :)

    ist ja eigentlich egal, aber wie gesagt, von mir wirst du sicher keine empfehlung zu suse bekommen, die haben bei mir zu viel ärger verursacht.
    deren office server brachte meinen router so 10 mal am tag zum absturz...

    6GB reichen sogar für windows und mandrake zusammen, je nach packetumfang...


    ciao
     
  4. Coulio

    Coulio Byte

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    32
    Danek für eure hilfe... ich werd mir also merken, dass das file tranfer portocol heißt. aber immerhin wusstet ihr, was ich meine :D

    ich denke ich werde es erstmal mit dem Suse vom FTP-SERVER probieren... Was ist denn an dem Mandrake linux besser?? ich brauch eher ein kleines System, da ich nur 6 GB speicher habe und ja auch noch anderes zeug auf die festplatte packen will..

    Gruß, Mischa
    :p
     
  5. meeero

    meeero Guest

    hi!

    also 1. es heißt file transfer protocol, also FTP.

    -> warum dein XP lahm ist, kann entweder an der konfiguration liegen, oder am chipsatz - dann kann dir auch linux nicht weiterhelfen.
    da ich suse generell nicht weiterempfehle, rate ich dir, die 3 installation-cds (eine reicht auch, aber auf den anderen sind brauchbare zusätze drauf) von mandrake runterzuladen.
    unten einfach noch draufklicken und dann bekommst du eine seite mit mirrors aufgelistet:
    http://www.mandrakelinux.com/en/ftp.php3

    ansonsten, wenn du nichts spezielles von winXP brauchst und auch nichts großartiges mit linux anfangen willst (ein notebook als server dazuhaben find ich echt ..), kannst du es natürlich allein drauf laufen lassen.

    Wenn dann nichts wichtiges drauf ist, einfach die ganze platte formatieren, installieren und root passwort nicht vergessen ;)



    ciao
     
  6. schepkerv

    schepkerv Guest

    Also ich hab mir damals SuSE 8.2 vom fTp (nicht fDp , hat nichts mit politik zu tun ;) ) gezogen, ließ sich ohne Probleme installieren, nur fehlten einige Pakete, wie z.B. Java, ich glaub VMware war auch nicht mit dabei.
    Klar kannst du SuSE als einziges System auf deinem Rechner haben, aber wenn du Windows parallel drauflassen willst, ist das auch kein Problem, es sei denn, du hast nur 4 GB platte ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen