Suse im XP Bootmanager

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von mokum23, 20. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mokum23

    mokum23 Kbyte

    Registriert seit:
    20. April 2001
    Beiträge:
    303
    Wie binde ich Suse 8.2 in den Bootmanager von Windows XP ein bzw. was muß in die Bootini eingetragen werden?

    Thanx-4-Help
     
  2. mokum23

    mokum23 Kbyte

    Registriert seit:
    20. April 2001
    Beiträge:
    303
    Na wunderbar, dann probier ich es mal so.

    Vielen Dank :p
     
  3. mokum23

    mokum23 Kbyte

    Registriert seit:
    20. April 2001
    Beiträge:
    303
    Danke erstmal für die Antwort. Was natürlich als Alternative besser wäre, wie ich Grub abgewöhnen kann die Option booten von Diskette bzw. CD anzubieten. Ziel soll sein das nur Windows und Linux angeboten werden um zu vermeiden das jemand anderes den PC mittels einer BootCD/Diskette booten kann. Die Reihenfolge kann ich bei Bedarf ja im BIOS setzen.
     
  4. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Das ist alles :)

    Unter /boot/grub/menu.lst ist die Konfiguration des Bootloaders

    Eine Beschreibung des Bootloaders findest du auf meiner Homepage unter Infos - d.h. wenn mein Webspaceanbieter mal wieder seine Problem unter Kontrolle bekommt :)
     
  5. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Der Linux Bootloader muss auf eine Disketteinstalliert werden.


    Mit
    dd if=/dev/fd0 of=/bootsek.lin bs=512 count=1

    Wir im Rootverzeichnis eine Datei bootsek.lin erstellt - diese Datei kopierst du auf eine Fatformatierte Diskette (oder Wenn du eine Fat formatierte Partition hast kannst du sie gleich dorthin kopieren) - zum Schluß sollte die Datei unter C:\bootsek.lin liegen.

    In die boot.ini musst du noch am Ende

    c:\bootsek.lin="Linux" einfügen.


    Das musst du allerdings jedesmal wiederholen wenn der Linuxbootloader neu installiert werden muss z.b. nach einem Kernelupdate.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen