SUSE-LINUX 7.0 GNOME spinnt (!?)

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von ODO, 26. Oktober 2000.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ODO

    ODO Megabyte

    Registriert seit:
    14. September 2000
    Beiträge:
    1.053
    Hallo an alle USER welche nicht nur KDE oder KDE2 nutzen,-sondern auch schon mal GNOME genutzt haben.
    Die Merkwürdigkeit besteht in folgendem:
    Startet man das allererste Mal in GNOME,-wird man -jedenfalls ist es so bei mir,-schon mal mit einer FEHLERMELDUNG begrüßt.
    In dieser Fehlermeldung erscheint dann die Frage (englisch)ob man die 4 Drucker (Symbole) akzeptieren möchte....Dies muß man dann entweder mit ja oder nein beantworten.
    FRAGE: In KDE ist nur EIN DRUCKER,-welchen man auch Anfangs konfiguriert hatte, als Symbol enthalten,-was also will GNOME mit 4 Druckern ?
    Nun gut ich antworte dann in GNOME mit nein.Ohne aber weitere Einstellungen jeglicher Art in GNOME vorzunehmen, verlasse ich GNOME und speichere den momentanen Zustand ab.
    Irgendwann,-bei einem nächsten Start von GNOME erscheint dann komischerweise als Begrüßung wieder eine Fehlermeldung,-diesmal in deutscher Sprache.
    Die Fehlermeldung weist darauf hin,daß man nun plötzlich einen nicht für GNOME gedachten Windowsmanager(Wm) verwenden würde,-wie das ?
    Zusätzlich erscheinen plötzlich in der unteren Taskleiste eine unmenge quadratischer Symbole ( ca-12-13 Stück ) klicke ich die nacheinander an,-so verschwinden nacheinander alle bisherigen Symbole vom Desktop,-bis dieser leer ist und auch verschwinden dann die in der Taskleiste,-????
    Eigentlich hatte ich vor mal GNOME zu nutzen,-aber in Anbetracht dieses merkwürdigen Verhaltens verzichte ich lieber darauf und gehe wieder zu KDE.
    Wer eine Lösung oder Erklärung dieser beiden Phänomene hat, möge sich bitte melden.
    Dieses Verhalten ist aber nicht ein Zufall,-sondern Standard,-da ich mittlerweile schon 7 mal SUSE-LINUX 7.0 total neu installiert habe,-auch zu Testzwecken,-ob dieses Verhalten nun einmalig oder standard ist......Übrigens wurde bei der Installation nicht weiter auf GNOME geachtet und alle Vorgaben der Pakete als Standard übernommen.

    GRUSS von ODO
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen