SuSE Linux 9.1 mit zwei Festplatten...

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von Piranha7, 3. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Piranha7

    Piranha7 Byte

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    32
    Hallo!

    Habe hier einen älteren Rechner und habe dort Die SuSE-Version aus dem PC-Welt Spezial installert... Läuft auch alles wunderbar...

    Jetzt wollte ich eine zweite Festplatte einbauen. Diese habe ich als FAT32 formatiert und danach eingebaut...

    Ich krieg es aber irgendwie nicht hin auf diese von Linux aus zuzugreifen. Auf der Platte sind nur Dateien, also keine OS oder so. Sie hängt am Secondary Slave aber wenn ich bei Linux im Konquerer "/dev/hdb2/" eingebe komme ich auch nicht weiter!

    Könnt Ihr mir helfen?

    cu Piranha
     
  2. Bruder Bop

    Bruder Bop Kbyte

    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    242
    Hallo!

    Ist die Platte denn in /etc/fstab eingetragen? Steht da irgend etwas, was zB so (oder ähnlich) aussieht?

    /dev/hdb1 /mnt/hdb1 vfat noauto,users,exec,umask=000 0 0

    Und einfach mal so etwas im Konqueror aufrufen funzt auch nur, wenn die Platte gemountet ist.....

    Gruß
    Bruder Bop
     
  3. Bio-logisch

    Bio-logisch Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. Februar 2002
    Beiträge:
    708
    Wenn Du die Platte nachträglich eingebaut hast, dann musst Du die auch nachträglich in die /etc/fstab eintragen.

    Nicht zu vergessen, die Verzeichnisse, wo du die Partitionen mounten willst, musst Du auch noch anlegen!

    Alternativ kannst du das natürlich auch mit Yast machen, aber von Hand lernst Du mehr :D
    Weitere Info:
    man mount
    man fstab
    http://www.8ung.at/linuxfaq/#mount

    MfG, Bio-logisch
     
  4. Piranha7

    Piranha7 Byte

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    32
    sorry bin nen totaler linux-noob vielleicht mal so erklären das ich das auch hinkriege, das wäre cool von euch...
     
  5. Bruder Bop

    Bruder Bop Kbyte

    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    242
    Hallo!

    Der Link von Bio-logisch ist schon einmal sehr gut, wenn du dir Wissen über Linux aneignen willst. In deinem speziellen Fall musst du erst einmal überprüfen, ob die neue Festplatte in /etc/fstab eingetragen ist.

    Öffne also im Konqueror die Datei /etc/fstab und überprüfe, ob die neue Festplatte (müsste hdb1 sein) eingetragen ist. Wenn ja, dann prima. Sieh dir an, wo da der Mountpoint genannt wird. Da könnte also z:B stehen:

    /dev/hdb1 /mnt/hdb1 vfat noauto,users,exec,umask=000 0 0
    Die Stelle /mnt/hdb1 würde dir das in diesem Fall verraten.

    Falls nein, dann trage (als Root)
    /dev/hdb1 /mnt/hdb1 vfat noauto,users,exec,umask=000 0 0
    in die Datei /etc/fstab ein.

    Danach musst du noch das Verzeichnis, in dem du die Partition mounten willst anlegen. Gib (immer noch als Root) in diesem Beispiel folgendes ein:

    mkdir /mnt/hdb1

    So funzt das bei mir. SuSE (nutze ich nicht) geht manchmal eigene Wege, weshalb ich nicht weiß, ob du ein anderes Mountverzeichniss anlegen musst, aber bei mir funzt es auf diese Weise. Jetzt müsstest du die Platte mit mount /dev/hdb1 einbinden können und mit umount /dev/hdb1 wieder lösen. Oder du legst dir ein Icon auf den Desktop.

    Gruß
    Bruder Bop
     
  6. Bio-logisch

    Bio-logisch Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. Februar 2002
    Beiträge:
    708
    Das funktioniert auch unter Suse so.
    Suse verwendet zwar andere Verzeichnisse, aber sonst ist alles gleich.

    MfG, Bio-logisch
     
  7. Piranha7

    Piranha7 Byte

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    32
    Wenn ich das auf diese Art und Weise mache bekomm ich immer folgende Fehlermeldungen:

    "/dev/hdb1/ is not a valid block device"

    Habe es auch schon mit hdd1 ausprobiert, genau das gleiche...
     
  8. Bruder Bop

    Bruder Bop Kbyte

    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    242
    Hallo!

    Die Platte ist also in /etc/fstab eingetragen? Was steht da genau? Und wenn sie da steht, kannst du dann ein Icon auf dem Desktop erstellen?

    Rechte Maustaste-Neu erstellen-Gerät-Festplatte.

    Wenn du da zu "Gerät" wechselst, kannst du jede Platte, die in /etc/fstab eingetragen ist, auf den Desktop verlinken. Was passiert, wenn du ein Icon zu der neuen Platte machst, dieses Icon mit der rechten Maustaste anklickst und auf "Laufwerk einbinden" klickst? Geht das? (Wenn ja, hast du einen Fehler beim mounten per Konsole gemacht oder einen falschen Punkt angesprochen) Oder kommt dann dieselbe Fehlermeldung?

    Gruß
    Bruder Bop
     
  9. Piranha7

    Piranha7 Byte

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    32
    danke für eure mühen... habe es jetzt hinbekommen... hat wegen der hardware net gefunzt, pin verbogen :-(
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen