Suse Linux vollständig de-installieren

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von XP Fan, 22. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. XP Fan

    XP Fan Megabyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    1.258
    Hallo,

    LILO ist lange schon nicht mehr Stand der Dinge. Bei Verwendung von GRUB kann der Bootloader auf Diskette ausgelagert werden. Bei Dualsysteme Win und Linux empfehle ich für jedes System eine eigene HD und den BL auf Diskette.

    Ohne Diskette startet das Windows, mit Disk. hat man die Auswahl. Zerhauts den BL, hat man noch sein Windows voll zur Verfügung.

    Uwe
     
  2. murkelmops

    murkelmops Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Beiträge:
    105
    Es gab mal eine Zeit, da galt die PCW als sehr kontrovers M$ gegenüber. Warum jetzt nicht auch den umgekehrten Weg beschreiben?

    Schließlich sollte es doch endlich einmal den Usern überlassen bleiben, mit welchem OS sie arbeiten wollen. Leider stehen die M$-OS im Ruf, recht hartnäckig auf der HD zu verweilen.

    Wer sich jedoch mit Linux angefreundet hat (ist ziemlich leicht), wir sich wohl eher von WIN '98, 2000, XP trennen, als umgekehrt...
     
  3. XP Fan

    XP Fan Megabyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    1.258
    Hallo,

    das kann ich so nicht bestätigen. Es ist sehr einfach, ein Win (egal welches) von der Platte zu putzen. Unerfahrene Linux User haben es aber schwerer, sich von Linux zu trennen, wenn der Bootloader von Linux mit auf der Platte ist.

    Ich will hier keine der XXX Tausend Windows / Linux Diskussionen anfachen... Auch kann man ein Win 9X und ME nicht mit Profisystemen wie W2k, XP und 2003 Server vergleichen.

    Uwe
     
  4. murkelmops

    murkelmops Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Beiträge:
    105
    Habe mir gerade meinen Beitrags nochmals durchgelesen: Ich kann noch immer keinen Vergleich zwischen verschiedenen MS-OS entdecken, sorry.

    Dass ich nicht Win '95 mit XP vergleichen kann, ist auch mir klar ....:confused:
     
  5. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Lilo ist deutlich einfacher zu verstehen und zu konfigurieren als grub, daher empfehle ich Linuxeinsteigern häufig auch jetzt noch, es als Bootmanager einzusetzen. Es ist übrigens auch auf Diskette einsetzbar.:D

    Um den Bootmanager (egal ob grub oder lilo) aus dem MBR zu entfernen, würde ich ebenfalls die Win98 Bootdiskette verwenden.
    Für die Umpartitionierung der Festplatte (Linuxpartitionen löschen, entstehenden freien unzugeordneten Speicherplatz wieder für Windows 98 nutzbar machen) würde ich allerdings zu meiner Knoppix-CD greifen. Auf dieser findet sich der Partition-Magic-Clon qtparted, mit dem diese Aufgabe bequem und komfortabel unter einer übersichtlichen grafischen Oberfläche erledigt werden kann. ...und mehr Möglichkeiten bietet es auch...

    Aber, wie heißt es so schön: Viele Wege führen nach Rom!

    MfG Rattiberta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen