Suse mag Monitor nicht

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von Hatz20, 28. Januar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hatz20

    Hatz20 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    312
    Hallo
    Hab kürzlich von 7.0 auf 7.3 upgedatet, das HAndbuch zwar gelesen aber nicht
    beachtet was drin stand, daher Crash. Nun hab ich das Suse 7.3. neu
    installiert. Funktionierte alles, bis ich meinen Monitor eintippen wollte.
    Bei der vorangegangenen Suseinstallation hab ich per Treiberdiskette den
    Monitor eingestellt. Der auch funktionierte. Nur erkennt Suse 7.3. diese
    Diskette nicht und der Monitor ist auch nicht aufgelistet. Da hab ich halt
    einen Monitor auf gut Glück probiert, und ging daneben. (Der Bildschirm
    flackert wild) Also beherzigte ich den Rat und hab die Frequenzen manuell
    eingetippt. Fehlschlag. Dann hab ich halt einen Vesamonitor genommen und mit
    den Werten aus dem Handbuch abgestimmt. Ging auch nicht. Es ist nervig wenn
    nach jedem Versuch der Monitor unbrauchbar wird und ich erst neu starten
    muss und per failsafe wieder in yast2 gelangen kann. Kennt jemand das
    Phänomen und wie umgeht man das, bzw. beim booten bleibt der Bildschirm ne
    Weile normal wie kann man das beibehalten?
    Dank im vorraus

    Monitor: Panasonic TX-1563PG2 <- steht sogar in der Supportdatenbank als
    unterstützt drinnen
    Graka: Diamond Monster Fusion <- wird erkannt (glaub ich mal). sax2 meldet
    erkannt und dann will er es mit dem Monitor in Verbindung bringen und aus.
    P2-233 64MB Ram
    Monitor:
    Zeilenfrequenz: 30-69hHz
    Bildwiederholfrequenz 50-160kHz
    Videobandbreite 86MHz
    Auflösung: 1280 Punkte * 1024 Punkte max bei 60Hz <- diese
    Vesa-Einstellungen hab ich eingegeben und mag es nicht
    Vesa wird unterstützt
     
  2. HarpGoil

    HarpGoil ROM

    Registriert seit:
    30. Januar 2002
    Beiträge:
    2
    Tu doch einfach mal unter Windows die Monitoreigenschaften (am besten bei Hz100) ablesen, stell das ganze dann einfach mit SaX unter Linux ein, dann tut das ding schon laufen.

    Grüsse,
    HarpGoil
     
  3. Hatz20

    Hatz20 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    312
    Hi
    Das Problem bestand seit der Installation, daher nicht vorbelastet. Und es sind leider keine Nuancen sondern (Grösser) gewesen. Der Bildschirm absolut unbrauchbar. Irgendwie ging es doch -> Wunder!. XF sax usw.... Ich könnte es nicht mehr reproduzieren.

    Schöne Ferien... Bloody Mary hilft beim Kater. :)
     
  4. iCebird

    iCebird Kbyte

    Registriert seit:
    20. November 2001
    Beiträge:
    316
    Ich würde mal probieren alles neu erkennen zu lassen.
    Hierzu an der Konsole mit "init 3" in den Runlevel 3 wechseln (ohne X etc.
    Hier sax oder sax2 aufrufen und alles neu erkennen lassen.
    Also nicht die alte Konfig übernehmen. Alten Balast also über Bord werfen.
    Funktioniert es dann nicht würde ich mal versuchen die Karte mit dem SVGA Treiber zu installieren und diesen die Werte der Karte dann automatisch ermitteln lassen (falls dieser nicht schon verwendet wird).
    Ich habe bei meinem PC 3 Tage (Abende) gebraucht um den X-Server perfekt hinzubekommen.
    Es liegt manchmal nur an ein, zwei kHz oder Hz, etc. die das Bild sehr unschön verzerren können.
    Hier ist Geduld gefragt.

    Zum Flimmern im Textmodus kann ich nur folgendes sagen:
    Ich habe hier 1024x768 mit 60Hz.
    Bei 60Hz flimmerts zwar, nimmt man durch den schwarzen Hintergrund aber nicht so wahr.
    Ich weiß auch nicht ob man das verändern kann, da hier kein X-Server zum Einsatz kommt fallen dessen Tools ja flach.
    Tja, sehr komplizierte Sache.

    Würde gerne dranbleiben muß jetzt aber leider Packen :-(
    Morgen früh um 6 geht\'s nämlich nach Fuerte, Sonne tanken und mal ein bisschen Ruhe von den grauen Kisten :-)

    Also ich hoffe Du löst Dein Problem, Daumen drück ;-)
    Ciao Ralf
     
  5. Hatz20

    Hatz20 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    312
    Hab ich alles probiert nur nutzt nichts. Zudem glaube ich das das andauernde Flimmern meinem Monitor zusetzt.

    sax kennt unglaublicherweise meinen Monitor. yast2 nicht? Nicht mal 640 x 480 nimmt der Kübel an. Egal welche Frequenz. Bei sax tritt das Problem auf dass er anscheinend meine Videokarte im AUsgleich nicht erkennt. bzw. den Chip. (Diamond Monster Fusion, ohne Manual). bei XF86 bin ich noch nicht klug genug alle Einstellungen manuell einzugeben und raten ist gefährlich. Achso ist ein 15". Wenn ich X11 nicht installiere, passiert eines: der Monitor flimmert totzdem.

    MfG
    Harald
     
  6. iCebird

    iCebird Kbyte

    Registriert seit:
    20. November 2001
    Beiträge:
    316
    Hi,

    versuch doch einfach mal eine konservativere Angabe der Werte.
    Linux versuch nämlich die höchste Angabe zu verwenden. Es kann daher sein das es einen Modus verwenden möchte den Dein Monitor nicht unterstützt.
    Also

    H-Freq.: 30 - 69kHz
    V-Freq.: 50 - 100Hz
    Auflösung: 1024 x 768
    Falls es ein 15" ist vielleicht 800 x 600

    Funktioniert es, kannst Du ja die Auflösung erhöhen.

    Sollte dies auch nicht funktionieren versuch mal XF86config oder das alte sax.

    Gruß Ralf
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen