Symantec kauft Veritas für 13,5 Milliarden Dollar

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von DOS4ever, 17. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DOS4ever

    DOS4ever Kbyte

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    131
    Da kann man sich bei der nächsten Version vom Symantec (Veritas) Volumemanager, Filesystem, Cluster o. Ä. Produkten ja schon mal auf die Zwangsaktivierung freuen... (Über Seriennummer und hostid Keys via mail anfordern und anschliessend innerhalb von 30 Tagen via Inet oder Tel. final aktivieren) Dann wären endlich die bösen Buben welche die HostID (z.B. auf Solaris-Systemen) faken können dazu gezwungen auch für Testsysteme entsprechende Keys zu benutzen...
    Spass beiseite, ich vermute mal schwer dass die (ohnehin nicht überragende) Qualität der Veritas Produkte nach der Übernahme nicht unbedingt besser wird. Allerdings hoffe ich inständig daß nie das Niveau der Symantec Produkte erreicht wird.
     
  2. SBK

    SBK Byte

    Registriert seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    11
    Wieso besser werden? Also ich habe nur gute Erfahrungen mit Veritas Backup Exec gemacht (bis auf den Veritas-Support).

    Aber im Vergleich zu (älteren) Datensicherungs-Produkte wie Arcserver und Norton Enterprise Backup, ist Backup Exec eine echte Wohltat.

    SBK
     
  3. SBK

    SBK Byte

    Registriert seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    11
    Sorry Doppelposting.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen