Symantec kündigt Norton Antivirus 2004 an

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Toby, 27. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ThorstenBerlin

    ThorstenBerlin Byte

    Registriert seit:
    18. Mai 2000
    Beiträge:
    66
    Vielleicht ist die Registrierung ja auch ein aktiver Verbraucherschutz, der die Kunden davon abhalten soll, sich eines dieser Produkte zu installieren.

    Norton Produkte sind Speicherfresser, verlangsamen den Bootvorgang, Plattenzugriffe und die Arbeit am PC,
    machen ihn instabil und wenn man Glück hat - wie unlängst unter MacOS X - wird auch noch die Platte zerschossen.

    Norton war einmal gut, aber jetzt wird bei Symantec mehr Augenmerk auf kitschige Oberflächen gelegt als auf Stabilität und Sicherheit.

    Preis-/Leistung stimmen auch nicht mehr. Unter www.free-av.de findet man übrigens einen schlanken kostenlosen Virenscanner mit Update-Funktion für Windows und auch Linux.
     
  2. Toby

    Toby Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2000
    Beiträge:
    559
    ... da haben ja die Vorversionen zum Teil schon nicht richtig gearbeitet und los wird man des Zeugs auch nicht mehr.

    Seit dem die mit NAV2000 angefangen haben, das Menü in HTML aufbauen, wird das Teil mit jeder Version träger und immer fetter. Warum bleiben die nicht bei bewärtem?

    Die Idee mit der Spyware-Erkennung ist nicht schlecht, aber was bitteschön soll denn der Blödsinn, daß mich der Scanner nur darauf aufmerksam macht? Wenn schon, dann sollte man frei entscheiden dürfen, ob man die Spyware-Komponenten auch entfernen will, aber das sind ja nicht mal halbe Sachen.

    Da bleib ich lieber bei KAV + SpyBot S&D.

    Gruß,
    Toby
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    @sclub8

    Man kann ja NAV vieles vorwerfen. Aber nicht, dass der Speicherverbrauch überdimensioniert wäre.Wenn Du dir mal mit Sandra anschaust, was bei den NAV-Prozessen speichermäßig los ist, dann wirst du dich wundern, wie wenig[/i] Speicher NAV verbraucht.
     
  4. thoms

    thoms Byte

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    82
    ich denke auch nicht das man da updaten muss.
    Zumindest solange man die virdefs noch bekommt.
    BTW: Wer kennt einen guten Antivir den man auch aktuell halten kann für win311? ausser F-prot, da das ja ne dos-app ist.
    NICHT LACHEN ich habe auch noch w311 clients im LAN...
     
  5. sAcKrAttE 2ooo

    sAcKrAttE 2ooo Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    933
    also wenn ichs nicht besser wüßte würde ich sagen das hab ich alles gepostet ! selten stimm ich mit jemandem so 200%ig überein ! kav und spybot drauf und das is jut ! symantec go home. obwohl ich sagen muss das ihr "Speed Disk" ausgezeichnet ist, das is aber auch schon alles.

    mfg sAcKrAttE 2ooo
     
  6. Velo

    Velo ROM

    Registriert seit:
    4. Februar 2001
    Beiträge:
    2
    Symantec hat für 150 Mio. $ Power-Quest (PartitionsMagic etc.) übernommen.

    W.
     
  7. sclub8

    sclub8 Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    53
    was meiner meinung nach das problematische an nav2004 genauso oder noch mehr sein wird als bei den vorgängerversionen ist die größe des hauptspeicherverbrauches. ich hatte schon vor 2 jahren mit meinem 766 mhz pc der dauernd abstürzte weil er so voll war...
    das kann sich ja eigentlich nicht gebessert haben 2 jahre später, auch wenn die meisten pcs schon besser sind...
    spyware idee okay, aber bei virenscannern muss der marktführer auch nicht das beste sein, ja vielleicht sogar umgekehrt?
     
  8. Toby

    Toby Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2000
    Beiträge:
    559
    Yepp. Allerdings haben die schon mit allen Versionen nach 2000 angefangen, die Menüs in HTML aufzubauen. Weder ist das Menü damit übersichtlicher geworden, noch lässt sich der Scanner damit besser bedienen. Er ist nur unerträglich langsam geworden.

    Aber hat schon mal jemand ernsthaft versucht, seine schlechten Erfahrungen an Symantec herantzutragen? Alles was von denen kommt ist ein ratloses Schulterzucken und eine Version, die noch fetter und unnötig aufgeblähter ist.

    Daß NAV noch nicht mal in der aktuellen Version das Säubern von NTFS-Partitionen mit Hilfe der "Notfalldisketten" beherrscht ist schon derbe, kommt aber bei fast allen Virenscannern vor.

    Man fragt sich, wie derartige Software an das "Designed for Windows XP"-Label gekommen ist, das ja angeblich nur für auf vollständige Kompatibilität hin geprüfte Software vergeben wird (sagt zumindest MS).

    Der absolute Oberkracher ist aber, daß man sämtliche Symantec-Produkte nach der Installation nicht mehr los wird. Sogar wenn man diese "Removal Tools" benutzt, bleiben Reste in der Registry und im Dateisystem übrig.

    Man kann Symantec insgesamt nur wünschen, daß sie mit ihrer tollen neuen Produktaktivierung baden gehen. Ich jedenfalls kann mir was schöneres vorstellen, als nach der Installation meines Systems erst mal bei 20 Herstellern auf den Knien anzurutschen und und um Gnade zu flehen, damit ich meine Software einsetzen kann.

    Im Rückblick auf zwei Jahre Produktaktivierung kann man, glaube ich, schon sagen, daß in erster Linie Otto-Normalanwender bei der Installation unter Generalverdacht gegängelt wird (wer nach 22 Uhr versucht, sein Windows oder Office zu aktiveren, darf sich mit dem Sprachcomputer spielen. Wer aber die HW geändert hat, hat schon verloren und darf bis zum nächsten Werktag warten), während sich die professionellen Raubkopierer fleißig an den Corporate-Files und Keygens bedienen und damit gleichzeitig der Blacklist für manche Product Keys im SP1 noch ein Schnippchen schlagen.

    Dementsprechend kann man feststellen, daß solange die Hersteller (da nehme ich Symantec jetzt nicht aus) es den Admins in Großbetrieben nicht zumuten wollen, jeden Rechner einzeln zu aktivieren, wird es für Raubkopierer immer Ansatzpunke und Schlupflöcher geben, während man sich auf dem Massenmarkt die Kunden vergrätzt, sofern man keine wirklich überzeugenden Argumente liefert, weshalb sich ein Kunde diese umständlichen Aktivierungen mit langen Zahlenkolonnen antun sollte.

    Gruß,
    Toby
     
  9. Chris3k

    Chris3k Kbyte

    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    421
    Also bis zur Version 2002 von NAV war ich eigentlich immer zufrieden damit. Aber schon ab der 2003er version wurde es mir schlecht. Ich finde auch, dass NAV auf dem falschen Weg ist zur Zeit.

    Die Performanceverschlechterung, dieses überanimierte Menu und jetzt noch der Kracher mit der Spyware :heul:

    Freeware rulez :)
     
  10. Puckmann

    Puckmann Byte

    Registriert seit:
    8. August 2002
    Beiträge:
    13
    Da kann ich Tobi nur zustimmen, denn was nutzt mir ein Antiviren Prog das meinen PC derart verlangsamt das selbst der Start schon über eine Minute länger dauert ? Von der Verlangsamung der weiteren Prozesse gar nicht zu reden.

    Zum Schutz vor Viren reicht AntiVir allemale und zum aufspüren von Spyware gibts neben AdAware und SpyBot auch noch genug Freeware Tools. Zudem sollte der beste Schutz vor solchen Schädlingen eigentlich vor dem Monitor sitzen :D

    Aber wer reflexartig bei jedem sich öffnenden Fenster sofort auf Okay klickt und sich erst im Nachhinein fragt von wem denn die Mail war die er gerade geöffnet hat muss meist erst durch Schaden klug werden :madcat:


    MFG Puckmann
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen